News

HUAWEI: Matebook D16 und Matebook X Pro (2021) im Anmarsch

HUAWEI bringt gleich zwei neue Notebooks an den Start. Dabei möchte der chinesische Tech-Konzern sowohl die Mittelklasse zufrieden stellen, als auch ein satt ausgestattetes Flaggschiff an den Start bringen. Wir werfen mal einen Blick auf das Matebook D16 und das Matebook X Pro (2021).

Matebook D16: Der günstige Allrounder

Es verwundert kaum, dass HUAWEI auch dieses Jahr Neuzugänge für seine Notebook-Linie abliefert. So sollen noch im März gleich zwei neue Geräte ihren Weg in die europäischen Ladenregale finden. Für die breite Masse eignet sich dabei das Matebook D16. Dies liegt vor allem an dem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie der Name bereits vermuten lässt, verbaut das chinesische Unternehmen hier ein IPS-Panel, das eine Bildschirmdiagonale von 16 Zoll misst und in 1.920 x 1.080 Pixeln (Full HD) auflöst. Wer sich als Vorbesteller ganz vorn anstellen möchte, erhält von HUAWEI ein praktisches Goody noch dazu. So legt das Unternehmen ein separates Display mit 23,8 Zoll obendrauf.

Die Specs des Mittelklasse-Notebooks klingen sehr gut. So hat es dank einer Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent extradünne Bildschirmränder. Schlank sind aber nicht nur diese. Auch das Gewicht des Notebooks macht es zum perfekten Begleiter für Arbeit oder Studium. So wiegt das Matebook D16 laut HUAWEI gerade einmal 1,74 kg. Selbstverständlich hat HUAWEI auch für ordentlich Leistung unter der Haube gesorgt. Als Prozessor kommt ein Ryzen 5 4600H aus dem Hause AMD zum Einsatz. Dieser bietet sechs Kerne und hat eine maximale Taktrate von 4 GHz. Mithilfe des Shark-Fin-Kühlsystems soll auch in dem flachen Gehäuse für eine zuverlässige Belüftung aller Komponenten gesorgt sein.

Die leistungsstarke CPU erhält Unterstützung von 16 GB RAM. Als Speicher stehen dem Nutzer 512 GB in Form einer internen SSD zur Seite. Auch in puncto Ausdauer überzeugt das Matebook D16 zumindest auf dem Papier schon mal. So sorgt ein 56 Wattstunden starker Akku dafür, dass das Gerät bei der Wiedergabe von Videos erfreuliche neuneinhalb Stunden durchhalten können soll. Damit dürfte sich ein durchschnittlicher Arbeitstag problemlos bewältigen lassen. Sollte dem Matebook der Saft einmal ausgehen, lässt es sich laut HUAWEI blitzschnell wieder aufladen. Das 65 Watt starke Netzteil sorgt binnen 30 Minuten für eine volle Akkuladung. Das D16 verfügt über einen HDMI-Anschluss, zwei USB-C-Anschlüsse, zwei USB-A-Anschlüsse sowie einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Eine versenkbare Webcam sowie ein Fingerabdrucksensor runden das positive Gesamtbild ab.

Matebook  X Pro: kompromisslose Technik

Wem die Ausstattung des Matebook D16 zu schwach ist, der sollte einmal einen Blick auf das ebenfalls kommende Matebook X Pro (2021) werfen. Hier verbaut HUAWEI ebenfalls ein IPS-Panel, welches allerdings in der Größe von 13,9 Zoll daherkommt. Die Auflösung fällt mit 3.000 x 2.000 Pixeln höher aus als es beim D16 der Fall ist. Obendrein bietet das Matebook X Pro einen verbauten Touchscreen, welcher für einen sehr guten Workflow sorgen dürfte. Etwas ernüchternd dürfte für viele der Fakt sein, dass HUAWEI das Display nicht entspiegelt hat. Damit man dennoch alles gut im Blick hat und auch bei strahlendem Sonnenschein arbeiten kann, bietet das Matebook X Pro bis zu 450 cd/m² Helligkeit.

Die Verarbeitung des Premium-Notebooks ist auch dieses Jahr offensichtlich wieder auf höchstem Niveau. So fertigt HUAWEI das Chassis aus Metall. Insgesamt wiegt das 304 mm x 217 mm x 14,6 mm große Matebook X Pro 1.330 Gramm. Beim Innenleben hat man die Wahl zwischen einem Core i5 oder Core i7 aus dem Hause Intel. Je nach CPU unterscheidet sich auch die restliche Ausstattung. So bietet das Modell mit Core i5 eine 512 GB große SSD. In der Variante mit Core i7 Prozessor verbaut HUAWEI hingegen eine NVMe-SSD mit 1 TB Speicherplatz. Unabhängig des Prozessors befindet sich stets 16 GB RAM an Bord des Premium-Notebooks. Beim Akku setzt HUAWEI auf 56 Wattstunden. Allerdings soll dieser im Matebook X Pro bis zu 10 Stunden durchhalten können.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Wie beim D16 verbaut HUAWEI auch im hochpreisigen Matebook X Pro (2021) jede Menge Anschlüsse, um für ein Maximum an Kompatibilität und Nutzerfreundlichkeit zu sorgen. Allerdings muss man sich hier im Gegensatz zum D16 mit „nur“ einem USB-A-Anschluss zufrieden geben. Zu diesem gesellen sich jedoch zwei USB-C-Ports. Selbige kann man auch bequem zum Anschluss von Monitoren nutzen. Selbstverständlich dienen sie auch zum Aufladen des Ultrabooks. Ein Audio-Anschluss ist ebenfalls an Bord. Abgerundet wird die Konnektivität durch WiFi 6 und Bluetooth 5.1.

Preise und Verfügbarkeit

HUAWEI kann nicht nur sehr gute Smartphones produzieren. Das hat das chinesische Unternehmen bereits mit den ersten Produkten ihrer Matebook-Linie unter Beweis gestellt. Und auch dieses Mal scheinen wieder zwei sehr gute Notebooks an den Start zu gehen. Wer Interesse an einem der beiden neuen Matebooks hat, muss nicht mehr lange warten. Schon am 30. März möchte HUAWEI sein neues Premium-Notebook „Matebook X Pro“ zu einer UVP ab 1.499 Euro an den Start bringen. Wer sich für die Version mit Core i7 CPU interessiert, muss 1.799 Euro zahlen. Etwas später kommt das Matebook D16. Dieses soll am 19. April zu einer UVP von 899 Euro in den Handel kommen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"