News

iPhone 13 soll auch ohne Netzempfang über Satelliten telefonieren können

Die Vorstellung von Apples neuer iPhone-Generation rückt in greifbare Nähe. Passenderweise nehmen auch die Gerüchte um das iPhone 13 erneut Fahrt auf. Laut eines Insiders soll das neue Smartphone sogar Satellitentelefonie ermöglichen und damit ganz ohne 4G- oder 5G-Netzempfang telefonieren können.

iPhone 13: Hardware soll Satellitentelefonie ermöglichen

Analyst Ming-Chi Kuo, der in Apple-Kreisen meist sehr gut informiert ist, streut kurz vor der offiziellen Enthüllung des iPhone 13 ein spannendes Gerücht. Demnach soll das neue Apple-Smartphone über einen Qualcomm-X60-Chipsatz verfügen und damit die notwendigen Hardware-Voraussetzungen für Satellitentelefonie erfüllen.

Im sogenannten „LEO“-Modus (low-earth-orbit) soll das iPhone 13 Satelliten in niedriger Umlaufbahn anfunken und eine Verbindung aufbauen können. Damit werden Telefonate ermöglicht, selbst, wenn eigentlich kein 4G- oder 5G-Netzempfang zur Verfügung steht. Das erweist sich vor allem in Regionen mit schlechtem Netzempfang als nützlich. Apple solle laut dem Analysten dabei auf die Satelliten von Globalstar zurückgreifen und nicht das Starlink-Netzwerk von Tesla-Chef Elon Musk setzen.

Kostenlose Einbindung denkbar

Die Einbindung der Satellitentelefonie soll laut Kuo bei Netzanbietern, die einen Vertrag mit Globalstar haben, kostenlos erfolgen. Es ist allerdings eher davon auszugehen, dass die Erweiterung klassischer Mobilfunktarife um den Baustein der Satellitentelefonie nicht ohne Zusatzkosten daherkommt.

Unklar ist zudem, ob und in welchem Umfang Kunden anderer Netzbetreiber den Service nutzen können oder ob der Zugriff auf die Satelliten in diesem Fall schlicht nicht möglich ist. Auch zum Umfang des Service ist bislang nichts bekannt: Denkbar wäre zumindest theoretisch, dass das iPhone 13 auch bei der klassischen Internetnutzung (abseits von Telefonie und iMessages) auf das Satellitennetzwerk zurückgreifen kann.

Immerhin betreibt Apple bereits seit einigen Jahren Forschungen in diesem Bereich und soll für die Umsetzung namhafte Fachkräfte bei verschiedenen Mitbewerbern, darunter auch Google, abgeworben haben. Sollte sich das Gerücht tatsächlich bewahrheiten, wäre das ein echtes Killer-Feature für das iPhone 13, das angeblich bereits Mitte September der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,001 Beiträge 1,938 Likes

Die Vorstellung von Apples neuer iPhone-Generation rückt in greifbare Nähe. Passenderweise nehmen auch die Gerüchte um das iPhone 13 erneut Fahrt auf. Laut eines Insiders soll das neue Smartphone sogar Satellitentelefonie ermöglichen und damit ganz ohne 4G- oder 5G-Netzempfang telefonieren können. iPhone 13: Hardware soll Satellitentelefonie ermöglichen Analyst Ming-Chi Kuo, der in Apple-Kreisen meist sehr … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"