Smartphones, Tablets & Wearables

Huawei G8 im Test: Überzeugt nur auf den ersten Blick

Ein iPhone-Klon für einen moderaten Preis mit Fingerabdrucksensor und im Prinzip allem anderen, was das Vorbild mit dem Apfel auch hat: Das klingt verdammt gut, erst recht wenn man sieht, dass die Hardware des Smartphones auch nicht von schlechten Eltern ist und das ganze auch noch eine extrem ansprechende Android-Variante hat. Das alles scheint das Huawei G8 auf den ersten Blick zu bieten. Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es auch, denn das Smartphone mag zwar auf den ersten Blick top sein, bringt aber, wenn man es eine Weile testet, eine um einiges schlechtere Performance, als man es von Huawei gewöhnt ist.

Design und Verarbeitung

Wenn man das G8 das erste Mal in der Hand hat, ist der Eindruck sehr positiv. Das Gehäuse aus Aluminium sieht hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Das 5,5 Zoll große, nach oben leicht gewölbte Display fühlt sich gut an und reagiert schnell. Der Fingerabdrucksensor liegt mittig auf der Rückseite unter der Kamera und lässt sich bequem erreichen. Auch die Lautstärkewippe und der On-/Off-Button liegen gut zu erreichen am rechten Bildschirmrand und lassen sich problemlos bedienen. Andere physische Tasten hat das Smartphone nicht, heißt Home-Button und Co. werden lediglich am unteren Bildschirmrand eingeblendet. Durch den Unibody des Smartphone gibt es, außer am Bildschirmrand, keine Spaltmaße, diese passen allerdings wie angegossen. Das ganze Design des G8 wirkt sehr wertig und gut durchdacht. Allerdings erinnert es auch extrem an Apples iPhone und ich bin doch sehr verwundert, dass es da noch keine Patentklage von Seiten Apples gab.

Huawei G8 Smartphone (5,5 Zoll (13,97 cm) Touch-Di
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.

Display

Der 5,5 Zoll große TFT-Bildschirm bringt eine ziemlich schöne FullHD-Auflösung mit. Mit den 404 ppi (Pixel pro Zoll) ist das Bild wirklich extrem scharf und lässt keinerlei Wünsche offen. Auch Farben sehen auf dem Display angenehm natürlich aus und wirken in den meisten Fällen wirklich schön. Die Tatsache, dass der Bildschirm nach oben gewölbt ist, fällt nach kurzer Benutzung gar nicht mehr auf und bringt auch keine Nachteile mit sich. Das einzige was am Display noch verbesserungswürdig wäre ist die ein wenig zu geringe Helligkeit. Diese sticht gerade im Vergleich mit anderen Smartphones stark heraus und hätte definitiv besser sein können.

Hardware

Telefon Speicher 32 GB (davon 22 GB verfügbar)
Arbeitsspeicher 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8939, 1,5 GHz + 1,2 GHz 8-core Prozessor
Display 5,5 Zoll
Auflösung 1080 x 1920 Pixel, 404 ppi
Maße & Gewicht 152.5 x 76.5 x 7.5 mm, 167 g
Kamera
  • Rückseite: 13.0 MP mit Blitz
  • Front: 5.0 MP
Konnektivität WLAN 2.4G, Bluetooth 4.0, NFC, GPS
Akku 3.000 mAh
SIM-Slots 2

Die gesamte Hardware des Huawei G8 ähnelt sehr stark der des M5.5 von BQ, welches ebenfalls für ca. 300€ zu haben ist. Dieses hatte allerdings  1 GB weniger Arbeitsspeicher und dafür einen stärkeren Akku. Der markante Unterschied zwischen dem beidem Modellen ist das sehr spezielle Betriebssystem des Huawei G8.

Multimedia

Das G8 verfügt über eine relativ ordentliche 13 MP Kamera. Die Bilder sehen wirklich gut aus und auch der Blitz ist wirklich ordentlich. Die Frontkamera ist mit 5 MP auch gut und liefert gute Bilder.

Die Musikapp des G8 sieht auch relativ ordentlich aus. Aber leider täuscht das Aussehen hier. Sobald man die App mit zu vielen Titeln füttert beginnt sie zu spinnen und bugt. Auch die Musikwiedergabe über einen anderen Player ist leider nicht sonderlich hochwertig, was wohl am nicht sonderlich gut verarbeitetem 3,5 mm Klinkenstecker liegt.

Betriebssystem

Im Normalfall wäre es bei einem Android-Smartphone nicht sonderlich ergiebig das Betriebssystem zu thematisieren, da Android in den meisten Fällen recht gleich aussieht und funktioniert. Beim Huawei G8 ist das Betriebssystem jedoch nicht ein etwas angepasstes Stock-Android, sondern viel mehr eine schlechte Kopie des Apple iOS. Einen Homescreen oder eine App-Übersicht gibt es beim G8 nicht, stattdessen gibt es, wie man es von Apples iOS kennt, nur eine Übersicht aller Apps sobald man das Smartphone entsperrt. An sich ist das zwar nicht zwingend schlecht, beim G8 aber extrem schlecht umgesetzt. Blättert man zwischen den verschiedenen Seiten mit Apps hin und her hat man dauerhaft mit extrem nervigen Microlags zu kämpfen. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß und ein so grober Fehler, den man einem an sich guten Unternehmen wie Huawei eigentlich nicht zutrauen würde. Unabhängig von dem ansonsten relativ guten Eindruck des G8 reichen diese Mikroruckler um das gesamte Smartphone für mich zu einem schlechten Gerät zu machen, dass seine 300 € auf keinen Fall wert ist.

Ebenfalls sehr nervig ist, dass das G8 bei Auslieferung bereits mit nutzlosen Pay-to-Win-Spielen überladen ist. Natürlich kann man diese löschen, die Tatsache, dass Huawei ein Smartphone so ausliefert, lässt es dennoch sehr billig wirken.

Performance

Wie die Benschmarks nochmal deutlich zeigen, ist die Performance des G8 nicht sonderlich gut. Zwar ist die Hardware des G8 nicht schlecht, aber durch das miserable OS kommt sie einfach nicht zum Zug. Obwohl Huawei an sich weiß wie man Smartphones baut, haben sie beim G8 einen einen Totalausfall hingelegt.

Akku

Das Huawei G8 hat einen 3.000 mAh LiPo-Akku. Das würde bei den meisten Smartphones relativ lang halten, durch den Fingerabdrucksensor, der beim G8 dauerhaft aktiv ist, hält er aber gerade mal einen halben Tag. Das ist recht wenig und bei der Benutzung extrem nervig. Das ist eindeutig, gerade im Vergleich mit Smartphones in der gleichen Preisklasse, ein riesiger Schwachpunkt des Huawei G8.

Fazit

Auf den ersten Blick macht Huaweis G8 einen extrem guten und wertigen Eindruck, nach kurzer Benutzung stellt sich dieser als falsch heraus. Unter der edlen Oberfläche des Huawei G8 ist lediglich ein miserables Betriebssystem und mittelklassige Hardware, die nicht mal voll ausgeschöpft wird. Zu dem Preis von ca. 300 € gibt es definitiv um Welten bessere Smartphones, von dem Kauf des Huawei G8 kann ich nur abraten.

Wie bei allen Smartphones empfehlen wir auch hier den Einsatz einer Glasfolie zum Schutz des Displays.

Bewertung58

Huawei G8

Design
Verarbeitung
Multimedia
OS
Display
Akku

Nur auf den ersten Blick ein Hingucker

Während das Huawei G8 auf den ersten Blick ordentlich was her macht, ist es auf den zweiten Blick doch eher ein Reinfall. Das Smartphone ist mit Features überladen und der Prozessor ist nicht in der Lage so viel gleichzeitig zu stemmen.

Huawei G8 Smartphone (5,5 Zoll (13,97 cm) Touch-Di
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"