News

Kitty Lixo entgeht Accountsperre durch Sex mit Facebook-Mitarbeitern

Kitty Lixo, ihrerseits Sexdarstellerin, hat nun öffentlich gemacht, wie einfach man die Sperrung des eigenen Social Media Accounts rückgängig machen kann. Wichtig scheint dabei vor allem der körperliche Einsatz zu sein.

Mit vollem Körpereinsatz gegen die Insta-Sperre

Es ist schon eine hohe Kunst, den eigenen Instagram-Account so zu betreiben, dass er gleich mehrfach gesperrt wird. Angesichts der anstößigen Inhalte, die Kitty Lixo (198K Follower) zum Teil postet, mag der eine oder andere dies aber durchaus nachvollziehen. Doch die junge Influencerin scheint einen geeigneten Weg gefunden zu haben, über etwaige Sperren ganz einfach hinweg zu lächeln. Im Rahmen eines Interviews im No-Jumper-Podcast zeigte sich die in Los Angeles lebende Selbstdarstellerin aber nicht nur körperlich, sondern auch sprachlich sehr freizügig. Schließlich plauderte sie munter aus, wie sie einer dauerhaften Sperre bei Instagram entgehen konnte – mehrfach.

Zunächst einmal kontaktierte sie einen Bekannten, der im sogenannten „Integrity Departement“ von Facebook arbeitet. Dieses ist für die Organisierung von Profilsperrungen verantwortlich. Wie genau die Vorgehensweise beim Sperren und Entsperren von Instagram-Profilen ist, erfuhr Kitty Lixo von eben jenem Facebook-Mitarbeiter. Dieser zeigte sich nach einer gemeinsamen Nacht offenbar sehr gesprächig und plauderte munter Interna aus. Doch nicht nur das. Nachdem die beiden Sex miteinander hatten, nutzte er auch gleich seine „Macht“, um die Sperre des Accounts der Influencerin rückgängig zu machen.

Sind Facebook-Mitarbeiter leicht zu überreden?

Was einmal gut funktionierte, war in der Folge allerdings nicht von Erfolg gekrönt. So musste die Influencerin erneut eine Sperre hinnehmen. Zunächst zumindest. So kontaktierte Kitty Lixo eigenen Angaben zufolge auch weitere Personen aus der besagten Facebook-Abteilung, um erneut der Sperre entgegenzuwirken. Nach mehreren Anfragen über das Karriere-Netzwerk LinkedIn bekam sie allerdings keine Antwort. Mehr Erfolg hatte sie dann offenbar bei Instagram selbst gehabt. Nachdem sie mittels ihres zweiten Accounts mehrere Mitarbeiter anschrieb, traf sie diese auch nacheinander. Das Vorgehen glich dann dem des Treffens mit dem ersten Facebook-Mitarbeiter. So konnte sich die Influencerin durch Sex mit den Facebook-Mitarbeitern mehrfach ihren Instagram-Account zurückholen.

Natürlich stellt sich hier die Frage, warum das im Integrity Department von Facebook nicht aufgefallen ist. Dahinter steckt ein ganz simpler Grund. Lobenswerter weise darf in dieser Abteilung nicht eine Person mehrfach über die Sperre oder Entsperrung eines Profils entscheiden. Vielmehr wechselt mit jedem neuen Verfahren auch die bearbeitende Person. So erhofft man sich stets ein Maximum an Neutralität. Allerdings kam dieser Fakt natürlich auch Kitty Lixo zugute. Schließich konnte sie auf diesem Wege immer den richtigen herauspicken, um ihre Karriere weiter aufrecht erhalten zu können.

Das Rätsel um gesperrte Konten

Manch einer mag das Verhalten von Kitty Lixo vielleicht als fragwürdig erachten. Allerdings rückt auch die Kehrseite der Medaille Facebook und insbesondere Instagram in kein gutes Licht. Schließlich ist es bis heute unklar, warum der Account der Sexdarstellerin überhaupt so oft gesperrt wurde. Auch, wenn sie sich eigenen Angaben zufolge bei der Plattform OnlyFans freizügig zeigt, war sie bei Instagram noch nie nackt zu sehen. Hier wird deutlich, dass in der Sperrpolitik von Facebook und Instagram einiges falsch zu laufen scheint. Wie Kitty Lixo von einem der besagten Facebook-Mitarbeiter erfahren hat, basiert die Sperrung in der Regel auf einem Algorithmus. Je häufiger ein Profil gemeldet wird, umso wahrscheinlicher ist es, dass es auf dem Schreibtisch eines Mitarbeiters des Integrity Departments landet. Dieser darf dann über das Schicksal des Accounts entscheiden. Klingt alles ganz schön willkürlich oder?

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,307 Beiträge 1,874 Likes

Kitty Lixo, ihrerseits Sexdarstellerin, hat nun öffentlich gemacht, wie einfach man die Sperrung des eigenen Social Media Accounts rückgängig machen kann. Wichtig scheint dabei vor allem der körperliche Einsatz zu sein. Mit vollem Körpereinsatz gegen die Insta-Sperre Es ist schon eine hohe Kunst, den eigenen Instagram-Account so zu betreiben, dass er gleich mehrfach gesperrt wird. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"