News

Lenovo stellt drei neue Monitore für seine L-Serie vor

Der chinesische Computer- und Smartphone-Hersteller Lenovo hat drei neue Monitore für seine L-Serie vorgestellt. Darunter ein mobiler Monitor in 15 Zoll und zwei IPS-Panel für die Verwendung an einem festen Standort.

Lenovo L32p-30 in 32 Zoll

Der L32p-30 ist besonders schlank und kommt auf eine Bilddiagonale von 31,5 Zoll, dabei löst er in UHD mit 3.840 x 2.160 Pixel auf und stellt die Inhalte mit 60 Hz dar. Bei der Helligkeit und beim Kontrast erreicht das Panel typische Werte, von einer maximalen Helligkeit bis zu 350 cd/m² und einem Kontrast von 1:1.000. Bei der Farbtiefe erreicht der Monitor dank FRC-Simulation 10 Bit. Der DCI-P3-Farbraum wird mit bis zu 90 Prozent abgedeckt und per Overdrive erreicht das Panel eine Reaktionszeit von 4 ms. Dazu kommt die Unterstützung von AMD FreeSync bzw. Adaptive-Sync.

Anschlussseitig gibt es einen DisplayPort 1.2, vier USB-A-Buchsen, einen USB-C-Port, welcher die verbundenen Geräte mit bis zu 75 Watt versorgt, ein Kopfhörerausgang und ein HDMI-2.0-Anschluss. Eine Webcam kann für den Lenovo L32p-30 optional geordert werden.

Lenovo L27m-30 in 27 Zoll

Auch der L27m-30 ist ein IPS-Panel in einer schlanken Einfassung und kommt in 27 Zoll. Dabei löst das Panel in Full HD mit 1.920 x 1.080 Pixel auf. Die Inhalte werden hier mit 75 Hz dargestellt. Das 6-Bit-Panel simuliert via FRC eine Farbtiefe von 8 Bit und der NTSC-Farbraum wird bis zu 72 Prozent abgedeckt. Bei der Helligkeit werden maximal bis zu 250 cd/m² erreicht. Anschlussseitig kann der Lenovo L27m-30 nicht ganz so viel bieten wie das größere Modell. Hier verfügt das Panel zwar über die gleiche Anzahl an USB-Anschlüssen, bietet jedoch beim HDMI nur einen 1.4-Port, dem ein betagter VGA-Eingang zur Seite steht. Der USB-C-Anschluss mit DisplayPort versorgt auch hier die Geräte mit 75 Watt.

Was die Ergonomie angeht, kann der Lenovo L27m-30 allerdings punkten und hat mit der Höhenverstellung und Pivot die Nase vorn. Das Panel ist mit seiner durchschnittlichen Ausstattung insbesondere fürs Home Office oder die Schule zu Hause gedacht.

Lenovo L15 Mobile

Lenovo hat für unterwegs noch einen dritten Monitor vorgestellt, den kompakten L15 Mobile. Dieser eignet sich besonders als zweiter Bildschirm für Notebook oder Smartphone. Dabei erinnert der L15 von Lenovo sehr an das Laptop-Segment vom Hersteller. In der Diagonale kommt der L15 auf 15,6 Zoll, die Anschlüsse sind seitlich angebracht und er verfügt über einen praktischen Ständer. Bei 8 Bit bringt das IPS-Panel eine Full-HD-Auflösung und gibt die Inhalte mit 60 Hz und 1.920 × 1.080 Pixel wieder. Beim Farbspektrum erreicht der kompakte Monitor gerade einmal 45 Prozent vom NTSC und auch die Reaktionszeiten liegen hier wesentlich höher, als bei den anderen beiden Modellen.

Der L15 ist durch seine kompakte Bauweise leicht mitzunehmen, trotzt des Ständers kommt er gerade einmal auf ein Gewicht von 860 g und eine Abmessung von 245,5 x 360,0 x 108,4 mm. Über ein externes Netzteil, welches über einen der beiden USB-C-Ports angeschlossen ist, wird der Monitor mit dem nötigen Strom versorgt. Mit dem zweiten USB-C-Anschluss kann dann noch ein weiteres Gerät mit bis zu 65 Watt versorgt werden. Der Schalter zur Regulierung der Helligkeit und zur Aktivierung des Low-Blue-Light-Modus sowie der Powerknopf befinden sich an der Flanke des Ständers. Für eine bessere Ausrichtung des Monitors, lässt sich dieser bis zu 90 Grad neigen und bietet eine Höhenverstellung von bis zu 10 mm.

Optionale Webcam – Lenovo LC50

Optional ist für die Desktop-Modelle der L-Serie, sowie auch für andere Geräte der S-, Y-, G- und Q-Serie, die Lenovo LC50 Webcam erhältlich. Das Kameramodul verfügt über einen RGB-Sensor, der Videoaufnahmen bis zu 1.080p mit 30 fps in einem Sichtfeld von 90 Grad, bietet. Dabei wird die Webcam mittels eines Magneten am oberen Rand des Monitors befestigt. Um ungewollte Aufnahmen zu verhindern, hat die Webcam noch einen manuellen Verschluss dabei. Mittels der Leuchtdiode wird dem Nutzer zudem angezeigt, wann aufgenommen wird. Für Sprachaufzeichnungen wurden in der Webcam zudem noch zwei Mikrofone integriert, welche auch Hintergrundgeräusche unterdrücken.

Verfügbarkeiten und Preise

Die neuen Monitore L32p-30 und L27m-30 von Lenovo sind ab Oktober erhältlich. Dabei soll der 32 Zoller zu einem Preis von 479 Euro und der 27 Zoller zu einem Preis von 279 Euro erhältlich sein. Auch der L15 Mobile kommt im Oktober zu einem Preis von 229 Euro. Die optionale Webcam wird bereits im September zu einem Preis von 99 Euro rauskommen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,233 Beiträge 1,471 Likes

Der chinesische Computer- und Smartphone-Hersteller Lenovo hat drei neue Monitore für seine L-Serie vorgestellt. Darunter ein mobiler Monitor in 15 Zoll und zwei IPS-Panel für die Verwendung an einem festen Standort. Lenovo L32p-30 in 32 Zoll Der L32p-30 ist besonders schlank und kommt auf eine Bilddiagonale von 31,5 Zoll, dabei löst er in UHD mit … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"