News

Lumina Desk: Spannender Schreibtisch mit OLED-Display und kabellosem Laden

Bislang gab es von Hersteller Lumina eine smarte 4K-Webcam, nun bringt man mit dem Lumina Desk allerdings einen spannenden Schreibtisch an den Start, der über ein integriertes OLED-Display verfügt und überall auf seiner Oberfläche kabelloses Laden ermöglicht.

Der Lumina Desk im Detail

Beim Lumina Desk handelt es sich auf den ersten Blick um einen recht gewöhnlichen, schwarzen Schreibtisch, der allerdings deutlich mehr zu bieten hat, als es den Anschein hat. Er ist 150 cm breit, 75 cm hoch und kann in der Höhe zwischen 75 cm und 120 cm eingestellt werden. Die Beine bestehen aus robusten Aluminium und Edelstahl, die Tischplatte aus mattem, verstärktem Glas.

Die erste Besonderheit ruht in zwei quadratischen, 50,8 x 50,8 cm großen kabellosen Ladepads, die jeweils eine Ladegeschwindigkeit von bis zu 100 Watt erlauben und mit allen Geräten kompatibel sind, die den Qi-Standard nutzen.

An der Front verfügt der Lumina Desk über eine versteckte Leiste, die sechs Stromanschlüsse und sechs USB-C-Ports beherbergt und praktischerweise auch noch sämtliche Kabel unsichtbar unter der Abdeckung versteckt. Via USB-C ist Laden mit maximal 120 Watt möglich, wobei bei jedem einzelnen Port maximal 30 Watt geboten werden.

Lumina Desk mit OLED-Panel

Des Weiteren verfügt der Lumina Desk über ein verbautes OLED-Display samt Hardware, die auf dem Betriebssystem Lumina OS aufbaut. Darauf lassen sich zahlreiche vorinstallierte Apps ein- oder ausblenden. Darunter der Google Kalender, Google News, Slack, Spotifty, Twitter, Instagram, eine Uhr oder Apples Messages App.

Dank SDK können sogar eigene Apps integriert und direkt auf dem Tisch angezeigt werden. Somit ist der Schreibtisch für eine Vielzahl von Szenarios gewappnet. Details zur Auflösung des OLED-Displays nennt der Hersteller nicht, allerdings kommt es auf eine Bildwiederholrate von 60 Hz, sowie eine maximale Helligkeit von 1.200 Nits.

Lumina Desk
Bild: Lumina

Die Oberseite ist zudem mit einer oleophoben, also ölabweisenden Schicht ausgestattet, dank der Fingerabdrücke keine Chance haben sollen. Zudem ist der Tisch zu Mac und Windows kompatibel. Wann und zu welchem Preis der Lumina Desk angeboten wird, ist derzeit noch völlig offen. Interessierte können sich auf der Website des Herstellers für einen Newsletter anmelden, um früher an die finalen Details zu gelangen.

Gute Alternativen, allerdings ohne OLED-Display wären beispielsweise der Flexispot E7 oder der 3segment premium C, die wir beide bereits testen konnten.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,790 Beiträge 1,903 Likes

Bislang gab es von Hersteller Lumina eine smarte 4K-Webcam, nun bringt man mit dem Lumina Desk allerdings einen spannenden Schreibtisch an den Start, der über ein integriertes OLED-Display verfügt und überall auf seiner Oberfläche kabelloses Laden ermöglicht. Der Lumina Desk im Detail Beim Lumina Desk handelt es sich auf den ersten Blick um einen recht … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"