News

Nvidia präsentiert neue Notebook-GPUs

Wie erwartet präsentierte Nvidia zu Beginn der CES die neuen Mobilversionen der GPUs „RTX 2080“, „RTX 2070“ und „RTX 2060“. Die GPUs kommen in Notebooks auch als Max-Q-Varianten zum Einsatz.

Die vorgestellten Max-Q-GPUs sollen sich in ihrer Leistungsfähigkeit nur geringfügig von ihren Pendants in Desktop-PCs unterscheiden. Wie hoch der Leistungsunterschied ausfällt, wurde von Nvidia nicht erklärt. Im Jahr 2016 lag er bei zehn Prozent. Bei den Max-Q-Versionen der „RTX 2080“ und der „RTX 2070“ kommen die Turing-GPUs der Desktop-PC-Versionen zum Einsatz.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Nvidia verkündete weiterhin, dass die neuen GPUs zum Start in mehr als 40 Notebooks zum Einsatz kommen werden. Siebzehn dieser Notebooks werden über die leistungsstärkeren Max-Q-Versionen verfügen. Die ersten Notebooks sollen bereits ab Ende Januar verfügbar sein. Die große Zahl an Geräten, die mit den Max-Q-GPUs ausgestattet sein wird, ist überraschend, da in den letzten Jahren nur wenige Notebooks mit dieser Ausstattung erschienen.

Bei der „RTX 2080“ und der „RTX 2070“ verfügen die Notebook-Hersteller über einige Freiheiten hinsichtlich der Taktung. Sowohl der Basistakt als auch der Boost-Takt sind hier nicht vorgegeben. Anders verhält es sich bei der „RTX 2060“, deren Basistakt bei 960 MHz und deren Boost-Takt bei 1.200 MHz liegt. Hier können die Notebook-Hersteller nicht frei entscheiden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"