News

Nvidia Shield TV: GameStream für Streaming lokaler Spiele eingestellt

Nutzerinnen und Nutzer des Nvidia Shield TV sind sauer. Die GameStream-Funktion des Android-Mediaplayers wird eingestellt. Damit ließen sich lokale Spiele per Streaming wiedergeben. Ab Mitte Februar wird das nicht mehr möglich sein, GeForce Now und Steam Link sollen als Alternativen herhalten.

Nvidia Shield TV stellt GameStream ein

Ab Mitte Februar 2023 wird es mit dem Nvidia Shield TV und Shield TV Pro nicht mehr möglich sein, die GameStream-Funktion zu nutzen. „Ab Mitte Februar wird der Roll-out der Nvidia Games App an alle Shield-Besitzer ausgerollt. Mit diesem Update wird das GameStream-Feature nicht mehr in der App verfügbar sein,“ heißt es auf der Support-Seite des Herstellers.

Anwenderinnen und Anwender sollen stattdessen Steam Link nutzen, um Spiele lokal von ihrem PC auf Shield-Geräte zu streamen. Zudem weist man darauf hin, dass sich PC-Spiele über die Cloud via GeForce Now auf ihren Shield TV streamen lassen. Zu den Gründen, warum der Service eingestellt wird, äußerte man sich allerdings nicht.

Man könne GameStream zwar weiter nutzen, indem man das App-Update einfach nicht durchführt, allerdings werde der Support eingestellt und die Funktion könne irgendwann einfach nicht mehr funktionieren, so Nvidia.

Die Funktion erlaubte es, über die App Spiele, die lokal auf dem PC gespeichert sind, in 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde an Nvidia Shield TV zu streamen. Vermutlich will Nvidia damit seine eigene Streaming-Lösung GeForce Now vorantreiben.

Alternativen mit AMD Link und Moonlight

Auf Reddit äußerten viele Nutzerinnen und Nutzer ihren Unmut zur Einstellung des Features. AMD bietet mit AMD Link eine ähnlich gelagerte Lösung für die Grafikkarten Radeon RX 7900 XTX und XT an, die jetzt zusätzlich AV1 unterstützt und das Spielen für bis zu vier Spieler erlaubt.

Eine Alternativlösung für Nvidia-Nutzer markiert zudem der Open-Source-GameStream-Client Moonlight, der zuvor als Limelight bekannt war. Und das sogar mit bis zu 120 FPS und auf nahezu allen möglichen Geräten wie PC, Mac, ChromeOS, Smartphones und vieles mehr.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,761 Beiträge 2,435 Likes

Nutzerinnen und Nutzer des Nvidia Shield TV sind sauer. Die GameStream-Funktion des Android-Mediaplayers wird eingestellt. Damit ließen sich lokale Spiele per Streaming wiedergeben. Ab Mitte Februar wird das nicht mehr möglich sein, GeForce Now und Steam Link sollen als Alternativen herhalten. Nvidia Shield TV stellt GameStream ein Ab Mitte Februar 2023 wird es mit dem … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"