News

Optibike: 489 Kilometer Reichweite für 17.000 Euro

Der US-amerikanische Hersteller Optibike hat mit dem R22 Everest ein E-Bike vorgestellt, das unter optimalen Bedingungen bis zu 489 Kilometer fahren kann, ohne ans Stromnetz angeschlossen werden zu müssen. Gleichzeitig ist es eines der teuersten E-Bikes auf dem Markt.

Zwei Akkus

Ausgestattet ist das R22 Everest mit zwei Akkus, die zusammen sechzehn Kilogramm wiegen und 3.260 Wh fassen. Sie sind damit deutlich größer als gewöhnliche E-Bike-Akkus. Das Modell von Optibike ist damit eindeutig für längere Touren ausgelegt, nicht aber für den gewöhnlichen Stadtverkehr. Verbaut sind die Akkus im Unterrohr des Carbonrahmens. Sie ragen dabei jedoch ein wenig nach links und rechts aus dem Gestell heraus.

Über einen Schalter kann ausgewählt werden, welcher Akku genutzt werden soll. So besteht die Möglichkeit, erst auf den zweiten Akku umzuschalten, wenn der erste vollständig aufgebraucht ist. Hinsichtlich der Einschätzbarkeit der noch verbleibenden Reichweite dürfte das sinnvoll sein.

Bis zu 489 Kilometer Reichweite

Die angegebene Reichweite von 489 Kilometern wird dabei jedoch nur unter relativ praxisfernen Idealbedingungen erreicht. Berechnet wurde sie aus dem folgenden Szenario: Die Fahrerin wiegt 72,5 Kilogramm, fährt mit konstanten 24 km/h und hat die Tretunterstützung auf niedrig gestellt. Bei höheren Geschwindigkeiten sowie bei stärkerer Tretunterstützung sinkt die Reichweite deutlich. Bei 45 km/h beträgt sie etwa nur noch 160 Kilometer.

Angetrieben wird das Rad unterdessen von einem 1.700 Watt starken Mittelmotor, der ein Drehmoment von 190 Nm liefert und mit einer 14-Gang-Nabenschaltung verbunden ist. Hinzu kommen zwei Federgabeln mit 200 Millimeter Federweg sowie zwei je 27,5 Zoll große Räder. Das Gesamtgewicht des Rads liegt bei 42 Kilogramm.

Preis und Verfügbarkeit

Der Netto-Preis des E-Bikes liegt bei rund 17.000 Euro. In Deutschland ist es nicht bestellbar. Interessierte müssen es also importieren lassen, was mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,339 Beiträge 1,871 Likes

Der US-amerikanische Hersteller Optibike hat mit dem R22 Everest ein E-Bike vorgestellt, das unter optimalen Bedingungen bis zu 489 Kilometer fahren kann, ohne ans Stromnetz angeschlossen werden zu müssen. Gleichzeitig ist es eines der teuersten E-Bikes auf dem Markt. Zwei Akkus Ausgestattet ist das R22 Everest mit zwei Akkus, die zusammen sechzehn Kilogramm wiegen und … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"