News

PlayStation 5: Flüssigmetall läuft aus

Um die PlayStation 5 wird es nicht ruhig. Nach der Markteinführung Ende 2020 herrschte eine enorme Knappheit vor, zahlreiche Interessierte mussten monatelang auf ihr Gerät warten. Dieser Mangel wurde erst kürzlich für beendet erklärt. Doch nun steht die PS5 schon wieder in den Schlagzeilen: Berichte über auslaufendes Flüssigmetall häufen sich.

Flüssigmetall wird zur Kühlung eingesetzt

In der PlayStation 5 setzt Sony erstmals auf Flüssigmetall zur Kühlung des System on a Chip (SoC). Gegen über klassischer Wärmeleitpaste bietet Flüssigmetall den Vorteil, Wärme sehr viel schneller und effizienter ableiten zu können. Das SoC sitzt dabei fest auf einem Sockel und das Flüssigmetall ist fixiert – Sony hat für die Fixierung sogar ein Patent angemeldet.

Nun mehren sich jedoch Berichte über auslaufendes Flüssigmetall. Gemein ist den meisten Meldungen, dass das Flüssigmetall aus Geräten auslief, die aufrecht aufgestellt wurden. In dieser Position, für die die PlayStation 5 eigentlich ebenso gedacht ist wie für die waagerechte Aufstellung, steht das SoC vertikal und das Flüssigmetall kann, sofern die Fixierung nicht funktioniert, nach unten ablaufen.

Warum es zum Leck kommt, ist bisher nicht klar. Gemutmaßt wird, dass die betroffenen Geräte während des Transports beschädigt worden sein könnten. Werden vorgeschädigte Geräte dann auch noch aufrecht aufgestellt, besteht die Möglichkeit des Auslaufens des Flüssigmetalls.

Weitere Auffälligkeiten

Auffallen dürfte das Problem relativ schnell – selbst, wenn das ausgelaufene Flüssigmetall nicht direkt bemerkt wird. Aufgrund der fehlenden Wärmeableitung muss etwa der Kühlventilator deutlich stärker arbeiten, was sich akustisch bemerkbar macht. Darüber hinaus überhitzen die betroffenen Geräte deutlich schneller, was zur Abschaltung der PlayStation führt. Doch die Probleme können auch stärker ausfallen. So wird von einigen Fällen berichtet, in denen das Flüssigmetall auf andere Komponenten der PlayStation geflossen ist und Kurzschlüsse verursacht hat.

Kein Statement von Sony

Ob es sich bei den Berichten um Einzelfälle oder um die Spitze eines viel größeren Eisbergs handelt, kann auf Grundlage der bisherigen Daten kaum sicher eingeschätzt werden. Sony selbst hat sich unterdessen noch nicht zum Problem geäußert. Vorsichtshalber ist dazu zu raten, die PlayStation 5 vorerst ausschließlich in liegender Position aufzustellen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,163 Beiträge 2,614 Likes

Um die PlayStation 5 wird es nicht ruhig. Nach der Markteinführung Ende 2020 herrschte eine enorme Knappheit vor, zahlreiche Interessierte mussten monatelang auf ihr Gerät warten. Dieser Mangel wurde erst kürzlich für beendet erklärt. Doch nun steht die PS5 schon wieder in den Schlagzeilen: Berichte über auslaufendes Flüssigmetall häufen sich. Flüssigmetall wird zur Kühlung eingesetzt … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"