News

PlayStation VR2 und Horizon Call of the Mountain offiziell vorgestellt

Das ging schnell. Nachdem wir erst gestern über den Produktionsbeginn der PSVR2 berichteten, hat Sony nun Taten folgen lassen und das VR-System PlayStation VR2 samt PlayStation VR2 Sense Controllern für die PS5 offiziell vorgestellt. Wir haben alle Infos zusammengefasst.

PlayStation VR2 für die PlayStation 5 angekündigt

Mit der PlayStation VR2 präsentiert Sony eine umfangreich verbesserte Neuauflage seines 2016 eingeführten Konsolen-VR-Systems, das an die zusätzliche Hardwarepower der PlayStation 5 angepasst ist.

Laut eigener Aussage will man damit „VR-Gaming auf ein ganz neues Level heben“ und Spieler in Welten entführen, wie es nie zuvor möglich gewesen sei. Tatsächlich lautet der offizielle Name des VR-Headsets schlicht PlayStation VR2, während die Steuerung mithilfe der PlayStation VR2 Sense Controller erfolgt, die bereits in der Vergangenheit im Detail vorgestellt wurden.

Die Features der PlayStation VR2

Die VR2 baut auf ähnliche Innovationen wie auch die aktuelle Konsole der Japaner, die PlayStation 5. Vor allem die Bildqualität soll von der zusätzlichen Leistung profitieren. PS VR2 bietet ein Bild in 4K-Auflösung inklusive HDR und das bei einem Sichtfeld von 110 Grad.

Das Headset setzt auf ein OLED-Display mit einer Auflösung von 2000 x 2040 Pixeln pro Auge und das bei einer Bildrate von 90 oder 120 Hz, abhängig vom jeweiligen Spiel. Außerdem verfügt das Headset über echtes Controller-Tracking, dank dem ihr und die Controller im dreidimensionalen Raum erfasst werdet. Ermöglicht wird das durch Kameras, die direkt im VR-Headset verbaut sind. Eine externe Kamera in der Nähe des TV-Gerätes oder Monitors wird bei PS VR2 nicht mehr benötigt.

Die PS VR2 Sense Technologie kombiniert Augen-Tracking, Headset Feedback, 3D Audio und die innovativen PS VR2 Sense Controller, um ein besonders immersives Spielgefühl zu erzeugen. Das Headset Feedback ist ein neues sensorisches Feature, das über einen eingebauten Motor erzeugt wird.

Der Motor sorgt mit Vibrationen dafür, dass man noch tiefer in das jeweilige VR-Game eintauchen kann. Als Beispiele nennt Sony den erhöhten Puls der Spielfigur in spannenden Momenten oder Objekte, die nahe am Kopf des Charakters vorbeifliegen.

In Kombination mit der Tempest 3D Audio-Technologie der PlayStation 5 soll damit die gesamte Umgebung in Spielen zum Leben erweckt werden, womit eine noch nie dagewesene Immersion erreicht wird.

Zusammen mit den Sense Controllern der PlayStation VR2, die über haptisches Feedback und adaptive Trigger verfügen, sollen sich VR-Titel, beziehungsweise die Interaktion mit der virtuellen Welt, noch realistischer und emotionaler anfühlen.

Einfache Installation und erstes Spiel

Der Kabelsalat, der mit der ursprünglichen PlayStation VR einherging, ist mit der Neuauflage ebenfalls Geschichte. Die PlayStation VR2 wird lediglich über ein einziges Kabel mit der Konsole verbunden und ist damit direkt einsatzbereit.

Mit Horizon Call of the Mountain von Entwickler Guerrilla und Firesprite kommt zudem eine der größten PlayStation-Exklusivtitel-Serien auf die neue VR-Brille. Das Spiel ist im selben Universum wie Horizon: Zero Dawn oder das im Februar erscheinende Horizon Forbidden West angesiedelt und erscheint exklusiv für PlayStation VR2.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


In der Ankündigung heißt es:

„Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber die Geschichte wird aus den Augen eines brandneuen Charakters erzählt. Ihr werdet allerdings auch Aloy und andere bekannte Gesichter treffen.“

Die Spezifikationen von PlayStation VR2

Display-Technologie OLED
Auflösung 2000 x 2040 Pixel pro Auge
Wiederholrate 90Hz, 120Hz
Linsen-Abstand Anpassbar
Sichtfeld rund 110 Grad
Sensoren Motion Sensor: Six-axis motion sensing system (Drei-Axen-Gyroskop, Drei-Axen-Accelerometer)
Attachment Sensor: IR Proximity sensor
Kameras 4 Kameras für Headset- und Controller-Tracking; ​IR-Kamera für Eye Tracking pro Auge
Feedback Vibrationsfeedback im Headset
Anschluss USB-Typ-C (zur Verbindung mit PS5)
Audio Eingebautes Mikrofon; Stereo-Kopfhörer-Anschluss

PlayStation VR2 Sense Controller

Kommunikation Bluetooth 5.1
Akku Lithium-Ionen; wiederaufladbar
Anschluss USB-Typ-C
Buttons Rechts: PS button, Options button, Action buttons (Kreis / Dreieck), R1 button, R2 button, rechter Stick / R3 button
​Links: PS button, Create button, Action buttons (Dreieck / Viereck), L1 button, L2 button, linker Stick / L3 button
Sesoren / Tracking Motion Sensor: Six-axis motion sensing system (Drei-Axen-Gyroskop, Drei-Axen-Accelerometer);
Capacitive Sensor: Finger Touch Detection;
IR LED: Position Tracking
Feedback Trigger-Effekt (L2 und R2); haptisches Feedback (durch einen einzelnen Antrieb pro Einheit)

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,618 Beiträge 1,483 Likes

Das ging schnell. Nachdem wir erst gestern über den Produktionsbeginn der PSVR2 berichteten, hat Sony nun Taten folgen lassen und das VR-System PlayStation VR2 samt PlayStation VR2 Sense Controllern für die PS5 offiziell vorgestellt. Wir haben alle Infos zusammengefasst. PlayStation VR2 für die PlayStation 5 angekündigt Mit der PlayStation VR2 präsentiert Sony eine umfangreich verbesserte … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"