News

Polestar 2 gibt es jetzt in drei Varianten

Den beliebten Polestar 2 gibt es nun nicht mehr nur in einer Version. So erweitern die Elektroauto-Experten ihre Modellreihe um zwei weitere Varianten des sportlichen Flitzers. Wer sich bisher für einen Polestar 2 interessierte, konnte nur zu einer Motor- und Akkuausstattung greifen. So kam das Fahrzeug standardmäßig mit einem 78 kWh großen Akku und einem leistungsstarken Dual-Motor daher. Neben einer Reichweite von maximal 480 km sollten Kunden mit einer Leistung von 408 PS überzeugt werden. Wir schauen uns mal an, was die beiden neuen Modelle bieten können.

Aller guten Dinge sind drei

Tesla hat es vorgemacht und die Konkurrenz zieht mit. So möchte nun auch Polestar bei der beliebten zweiten Generation seines Elektroautos mehrere Versionen mit unterschiedlicher Akku- bzw. Motorleistung anbieten. Eine der beiden neuen Versionen setzt auf eine Verbesserung des WLTP-Wertes. Dieser soll von bisher 480 km auf 540 km ansteigen. Doch für das Mehr an Reichweite muss man eine Schwächung der Motorleistung hinnehmen. So schrumpft die Leistung im hier verbauten Single-Motor auf 231 PS. Eine weitere neue Version soll mit einem Akku mit 64 kWh sowie einer Motorleistung von 224 PS daherkommen. In dieser Kombination soll die dritte Version auf eine maximale Reichweite von 440 km kommen und damit am günstigsten sein. Bei den beiden neuen Varianten des Polestar 2 hat das Unternehmen einige Features wie den Autopiloten aus der Standardausstattung gestrichen. Diese muss man im Rahmen der Sonderausstattung hinzu buchen, wenn man denn Interesse an den Assistenzsystemen hat.

Damit kann man den Polestar 2 nun in drei unterschiedlichen Versionen kaufen:

  • Standard Range Single Motor (41.930 Euro)
  • Long Range Single Motor (44.930 Euro)
  • Long Range Dual Motor (47.930 Euro)

Optionale Sonderausstattung

Unabhängig der Version kann man sich weiterhin für unterschiedliche Zusatzausstattungen entscheiden. Das beliebte Performance-Paket ist allerdings nur den leistungsstarken Versionen mit Dual-Motor vorbehalten. Für 6.000 Euro bekommt man hier praktische Zusatzfeatures wie ein verbessertes Fahrwerk. In allen drei Ausstattungsvarianten kann man sich sowohl das Plus-Paket (4.500 Euro) als auch das Pilot-Paket (3.500 Euro) sichern. Standardmäßig waren beide Pakete in der Version mit Long Range Dual Motor bislang mit an Bord. Nun muss man auch hier mit einem Aufpreis rechnen.

Das ikonische Heck des Polestar 2 erkennt man im Straßenverkehr sofort. (Bild: Polestar)

Zum Plus-Paket gehören neben optischen Features auch Zusatzfunktionen, die den Komfort im Fokus haben. Neben einem riesigen Panorama-Glasdach gehört auch ein hochwertiges Soundsystem von Harman Kardon mit 13 Lautsprechern zu dem Premium-Paket. Auch vollelektrisch beheizte Vordersitze mit einer Memory-Funktion sowie ein beheiztes Lenkrad gehören hierzu. Diese und weitere Features werden wohl nicht zuletzt durch die erneuerte Wärmepumpe ermöglicht.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Anders als das Plus-Paket hat das Pilot-Paket nicht den Komfort, sondern die Sicherheit im Fokus. So gehören Sicherheits- und Assistenzsysteme zu diesem Paket. Das Driver Assistence-System bietet neben einer adaptiven Regelung der Geschwindigkeit auch eine Spurhaltefunktion. Obendrein sorgt der Fahrassistent dafür, dass der Polestar 2 zuverlässig Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält. Auch eine zuverlässige Bremsunterstützung, ein Toter-Winkel-Warner und eine 360-Grad-Kamera gehören zu dem umfangreichen Pilot-Paket.

Neue Modelle ab sofort erhältlich

Wer sich gerade auf der Suche nach einem Elektroauto befindet, kann sich ab sofort im Konfigurator des Polestar 2 austoben. Einen Blick in Natura werden wir wohl laut Herstellerangaben erst ab September in den Stores von Polestar werfen können. Der Schritt von Polestar erinnert wohl nicht durch Zufall an die Strategie von Tesla. Schließlich bietet auch der US-Amerikanische Elektroauto-Hersteller sein Model 3 in drei unterschiedlichen Versionen. Dieses steht in direkter Konkurrenz zum Polestar 2.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,245 Beiträge 955 Likes

Den beliebten Polestar 2 gibt es nun nicht mehr nur in einer Version. So erweitern die Elektroauto-Experten ihre Modellreihe um zwei weitere Varianten des sportlichen Flitzers. Wer sich bisher für einen Polestar 2 interessierte, konnte nur zu einer Motor- und Akkuausstattung greifen. So kam das Fahrzeug standardmäßig mit einem 78 kWh großen Akku und einem … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"