News

VW präsentiert VW ID. Aero: Kommt jetzt endlich der E-Passat?

Kommt nun tatsächlich der langersehnte E-Passat in den Handel? Die nun von Volkswagen präsentierten Bilder der Studie VW ID. Aero deuten darauf hin. Damit könnte bereits 2023 ein ernstzunehmender Elektro-Kombi auf den deutschen Markt kommen.

VW ID Aero aka Elektro-Passat

Wer sich auf dem Markt der Elektroautos umblickt, findet mittlerweile viele verschiedene Formen, Leistungen und Größen. Dies ist auch in den Reihen von Volkswagen der Fall. Wer es klein mag, greift zum elektrischen Kleinstwagen VW-e-up!. Sollte man einen E-SUV bevorzugen, ist eher der VW ID.5 zu empfehlen. Familien mit großem Platzbedürfnis dürfen ab Herbst auch im ID.Buzz Platz nehmen.

Mit der ID. Space Vizzion kam vor einer Weile bereits die erste „Passat-Studie“. (Bild: VW)

Doch wie sieht es eigentlich mit Kombis aus? Hier kann man sich auf dem gesamten Markt der Elektromobilität derzeit nur für den MG5 Electric entscheiden, der nicht nur der erste E-Kombi, sondern bislang auch der einzige auf dem Markt ist. Doch damit dürfte wohl bald schon Schluss sein. Volkswagen möchte mit seinem VW ID Aero seinen beliebten Passat-Kombi endlich elektrisch werden lassen.

Weltpremiere von VW noch im Juni

Zwar dürfen wir derzeit nur Studienbilder des VW ID. Aero ansehen, doch bald schon möchte Volkswagen echte Nachweise liefern. Am 27. Juni soll die offizielle Vorstellung des neuen Modells stattfinden. Die Bilder, welche uns bereits jetzt vorliegen, sehen schon einmal vielversprechend aus und sprechen die selbe Designsprache wie der Rest der ID-Familie.

Bild: VW

Will meinen, dass auch hier das ikonische LED-Band an Front- und Heckscheinwerfern zum Einsatz kommt. Die ersten Bilder erinnern gar ein wenig an die ersten Konzeptbilder, die Audi im März zu seinem kommenden A6 Avant E-Tron veröffentlicht hat. Die Ähnlichkeiten kommen nicht von ungefähr. Schließlich setzt die ID- wie auch die e-Tron-Serie auf die MEB-Plattform von Volkswagen.

Innenraum möglicherweise von VW ID. Space Vizzion

Volkswagen betont bei der Ausgestaltung seiner Karosserielinien seinen Fokus auf aerodynamisches Design. Das soll für maximale Reichweite und einen möglichst niedrigen Energieverbrauch sorgen. Zwar hat VW bei der Herausgabe der Skizzen Hauptaugenmerk auf das Karosseriedesign gelegt, von vorherigen Studien wie der ID. Space Vizzion kann man aber einen Eindruck bekommen wie es im Innenraum aussehen könnte.

Der Innenraum von ID. Space Vizzion (Bild: VW)

Dem allgemeinen Trend entsprechend setzt VW hier auf ein fast schon wohnliches Interieur, was zum Verweilen einlädt. Herzstück ist ein riesiges Display, welches zwischen Fahrer und Beifahrer sicherlich als Kommandozentrale dienen wird. Andere Knöpfe lassen sich auf den ersten Bildern nämlich noch nicht ausmachen.

Verfügbarkeit laut VW ab 2023

Am 27. Juni um 14 Uhr soll die offizielle Vorstellung des kommenden Elektro-Passats stattfinden. Hoffentlich wird VW dabei auch zumindest andeuten können, wann der vielversprechende E-Flitzer hierzulande in den Handel kommen soll. Bislang wissen wir nämlich lediglich, dass er ab dem zweiten Halbjahr 2023 bereits in China verkauft werden soll. Erst danach soll der westliche Markt angegangen werden.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,887 Beiträge 1,872 Likes

Kommt nun tatsächlich der langersehnte E-Passat in den Handel? Die nun von Volkswagen präsentierten Bilder der Studie VW ID. Aero deuten darauf hin. Damit könnte bereits 2023 ein ernstzunehmender Elektro-Kombi auf den deutschen Markt kommen. VW ID Aero aka Elektro-Passat Wer sich auf dem Markt der Elektroautos umblickt, findet mittlerweile viele verschiedene Formen, Leistungen und … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"