News

PS5 Pro: Leak verrät sämtliche Specs der neuen Konsole

Das Sony an einer neuen, leistungsstärkeren Konsole arbeitet, ist längst kein Geheimnis mehr. Nachdem bereits Mitte März ein Leak viele Details zur PS5 Pro verraten hat, nennt ein neuer Leak nun sämtliche Specs der Konsole. Darunter eine deutlich schnellere GPU und PlayStation Spectral Super Resolution (PSSR).

PS5 Pro Leak verrät Details zur Konsole

Die PS5 Pro kommt. Sony wende sich derzeit an Entwickler, um über den Sommer Spiele für die leistungsstärkere Konsole fertigzustellen, der Fokus liegt auf einer verbesserten Ray-Tracing-Leistung, wie es im Bericht von The Verge heißt. Dem Magazin liegt laut eigener Aussage ein internes Sony-Dokument vor, das sämtliche Spezifikationen der Pro-Konsole verrät.

Ziel des PS5 Pro sei es, Spiele mit Ray-Tracing-Effekten schneller zu rendern oder höhere Framerates und Auflösungen in bestimmten Titeln zu erlauben. Spiele, die die neuen Fähigkeiten der Konsole nutzen, sollen ein „PS5 Pro Enhanced“-Label bekommen.

Die GPU der Konsole soll rund 45 Prozent schneller sein als die der normalen PlayStation 5, wie aus dem internen Dokument hervorgeht. Dank schnellerem Speicher soll die Leistung in Spielen deutlich gesteigert werden können. Die Ray-Tracing-Architektur hingegen soll rund dreimal so schnell sein.

Hinsichtlich der CPU soll die Konsole allerdings auf denselben Chip setzen wie das normale Modell der PS5, das auch weiterhin verkauft werden soll. Allerdings mit leicht erhöhten Taktraten. Der AMD Ryzen-Chip mit acht Zen-2-Performance-Kernen soll mit bis zu 3,5 GHz takten, allerdings einen speziellen Modus bieten, der 3,85 GHz erreicht.

Im Standard-Modus mit 3,5 GHz soll die PS5 Pro genau wie die PS5 arbeiten und ungenutzte Energie direkt an die GPU weiterleiten. Im neuen High-CPU-Frequency-Mode hingegen soll der CPU mehr Power eingeräumt werden, während die Leistung der GPU rund ein Prozent langsamer performt, die CPU-Leistung aber um knapp 10 Prozent steigt.

Neuer Speicher und PSSR

Auch die Speicherbandbreite der PS5 Pro soll um 28 Prozent auf 576 GB/s steigen, wobei dank ebenfalls verbesserter Effizienz die Steigerung sogar noch größer ausfallen dürfte. Spiele könnten sich nun zusätzliche 1,2 GB an Systemspeicher genehmigen.

Das alles sei für das Upscaling-Verfahren PlayStation Spectral Super Resolution (PSSR) nützlich, das genau wie NVIDIAs DLSS und AMDs FSR auf KI-Basis funktioniert und die Framerates und Bildqualität der Konsolenspiele verbessern soll.

Mit einer Machine-Learning-Leistung von 300 TOPS sei die PS5 Pro sogar schneller als eine NVIDIA GeForce RTX 4060. PSSR nutze rund 250 MB Speicher, weshalb der zusätzliche Speicher so wichtig ist. Ungefähr 2ms Latenz kommen beim Hochskalieren von 1080p auf 4K hinzu, allerdings sollen sogar 8K-Auflösungen realisiert werden.

Wenn die Entwickler also über den Sommmer hinweg Vollgas geben, könnte die PS5 Pro noch zum Weihnachtsgeschäft 2024 – also vermutlich im November – den Handel erreichen. Wir jedenfalls sind gespannt.

Philipp Briel

Ich bin leidenschaftlicher Gamer seit meiner frühen Kindheit und habe neben dem PC nahezu jede Spielekonsole bereits besessen. Auch Technik begeistert mich, vor allem brenne ich für Peripherie, PCs, Notebooks und Gadgets.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,429 Beiträge 3,157 Likes

Das Sony an einer neuen, leistungsstärkeren Konsole arbeitet, ist längst kein Geheimnis mehr. Nachdem bereits Mitte März ein Leak viele Details zur PS5 Pro verraten hat, nennt ein neuer Leak nun sämtliche Specs der Konsole. Darunter eine deutlich schnellere GPU und PlayStation Spectral Super Resolution (PSSR). PS5 Pro Leak verrät Details zur Konsole Die PS5 Pro kommt. Sony wende sich derzeit an Entwickler, um über den Sommer Spiele für die leistungsstärkere Konsole fertigzustellen, der Fokus liegt auf einer verbesserten Ray-Tracing-Leistung, wie es im Bericht von The Verge heißt. Dem Magazin liegt laut eigener Aussage ein internes Sony-Dokument vor, das sämtliche … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"