News

Sony demonstriert VR-Brille mit 4K-OLED-Display

Im Rahmen des Technology Day hat Sony einen spannenden Vorstoß im Bereich Virtual Reality gewagt. Das Unternehmen präsentierte den Prototypen eines VR-Head Mounted Displays (HMD), das auf kleine OLED-Displays mit 4K-Auflösung setzt und mit besonders niedrigen Latenzen VR in Echtzeit ermöglichen soll.

Winzige OLED-Displays in Sony VR-Brille

Die 4K-Displays samt organischer Leuchtdioden, die im Sony VR-HMD-Prototypen zum Einsatz kommen, beruhen auf den Erfahrungen der Japaner mit CMOS-Bildsensoren- und der Display-Fertigung.

Im Vergleich zu einem hochauflösenden, aber nicht näher spezifizierten Smartphone-Display, soll damit die doppelte Anzahl an Bildpunkten auf einem Zwanzigstel der Display-Größe erreicht werden können.

Ein Bild der japanischen Website AV Watch zeigt die Mini-Displays im direkten Vergleich zu einer lediglich 23,5 mm im Durchmesser großen 10-Yen-Münze. Insgesamt wird so für jedes Auge einzeln eine 4K-Auflösung erreicht, kombiniert für beide Augen spricht Sony somit von 8K.

Zudem soll besonders die Verzögerung, also die Latenz, stark reduziert worden sein. Damit sollen laut Sony den Kopfbewegungen entsprechende hochauflösende Bilder in Echtzeit erreicht werden. Die Verarbeitungszeit der Bilder soll weniger als 0,01 Sekunden betragen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Einsatzgebiet auch im Entertainment

Während der Sony VR-Prototyp noch nicht markttauglich ist, denkt das Unternehmen bereits an künftige Einsatzgebiete. So soll das „OLED Microdisplay“ zum einen für industrielle Anwendungen wie dem Maschinendesign oder im medizinischen Beriech zum Einsatzkommen – beispielsweise bei der Simulation einer komplizierten Operation.

Auch der Einsatz im Entertainment-Sektor ist seitens Sony angedacht. Handelt es sich hierbei vielleicht um die Technik, die in der Gerüchten zufolge für das kommende Jahr angedachte VR-Brille von Apple zum Einsatz kommen soll? Apple sprach hier bereits von der Verwendung von 4K-OLED-Microdisplays. Wir sind gespannt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,249 Beiträge 1,471 Likes

Im Rahmen des Technology Day hat Sony einen spannenden Vorstoß im Bereich Virtual Reality gewagt. Das Unternehmen präsentierte den Prototypen eines VR-Head Mounted Displays (HMD), das auf kleine OLED-Displays mit 4K-Auflösung setzt und mit besonders niedrigen Latenzen VR in Echtzeit ermöglichen soll. Winzige OLED-Displays in Sony VR-Brille Die 4K-Displays samt organischer Leuchtdioden, die im Sony … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"