News

Taiwan wirft China Diebstahl wichtiger Firmengeheimnisse vor

Böse Zungen behaupten, dass China gerade ein ganz interessiertes Auge auf den Ukraine-Krieg wirft. Schließlich wird bereits seit längerem gemutmaßt, dass das bevölkerungsreichste Land der Erde ebenfalls Interesse an der Eroberung eines seiner Nachbarländer hat – Taiwan. Da die USA gegenwärtig mit gezielten Militärmanövern und Besuchen in dem Inselstaat Präsenz zeigt, wird China wohl so schnell nicht in Taiwan einfallen. Doch offenbar ist China schon jetzt weit präsenter im eigenen Land als es den Taiwanern gefallen dürfte. Im Verdacht stehen acht chinesische IT-Unternehmen. Sie sollen Geheimnisse von taiwanischen Firmen gestohlen und ins Heimatland weitergereicht haben.

Kampf um Fachkräfte

Ein kleiner Krieg tobt bereits zwischen Taiwan und China. Dabei wird allerdings nicht um Erdmasse oder Rohstoffe gekämpft. Im Fokus stehen vielmehr Fachkräfte. Insbesondere China hat nämlich ein großes Interesse an der „Manpower“, die der kleine Inselstaat in sich birgt. Bislang versuchten Unternehmen aus China die entsprechenden Personen mithilfe von lukrativen Arbeitsverträgen inklusive einer attraktiven Vergütung zu locken. Allerdings scheint die Strategie wenig erfolgsversprechend gewesen zu sein. Nun werden mutmaßlich schwerere Geschütze aufgefahren. Acht Unternehmen aus China sollen in Taiwan wichtige Firmengeheimnisse gestohlen haben.

Auf der Jagd nach Technologie

Natürlich fehlt es dem Land der aufgehenden Sonne nicht an Fachkräften. Schließlich hat das bevölkerungsreichste Land der Erde genügend Einwohner, um für Nachschub zu sorgen. Vielmehr soll China an wichtigen Technologie-Entwicklungen interessiert sein. Ob die Vorwürfe Taiwans berechtigt sind, wird nun die Auswertung einer groß angelegten Razzia zutage fördern. Im Rahmen der angeordneten Maßnahmen untersuchten die taiwanischen Behörden insgesamt 14 Standorte chinesischer Unternehmen.

Dabei war die Aktion keineswegs spontan. Laut Angaben der Regierung Taiwans sollen die Razzien im Vorfeld sechs Monate vorbereitet worden sein. Nun verspricht man sich nicht nur Ergebnisse aus den gesammelten Daten. Auch über 60 verdächtige Personen wurden inzwischen vorgeladen. Sie sollen zu den Vorwürfen befragt werden. Die Ergebnisse dürften dann zeitnah Antworten auf die Fragen bringen, die sich die Regierung Taiwans im Zusammenhang mit den Vorwürfen stellt.

Der Neid Chinas

Das unabhängige Taiwan ist bereits seit längerem ein rotes Tuch für China. Ist es doch im Technologiesektor China immer eine Nasenlänge voraus. Dies möchte das zweitgrößte Land der Erde offenbar nicht hinnehmen. Zu groß ist der Druck, in der Technologie-Branche weiterhin die Sperrspitze der Welt zu bilden. Folglich ist es ein smarter Schachzug, die Fachkräfte aus Taiwan kurzerhand nach China zu locken. Schließlich bekommt man damit nicht nur hochqualifiziertes Personal. Obendrein bringen die neuen Arbeitskräfte auch internes Firmenwissen mit, das chinesische Unternehmen sehr gut gebrauchen können um am Markt bestehen zu können. Zu Recht möchte die Regierung Taiwans bei diesem höchst fragwürdigen Vorgehen nicht weiter tatenlos zusehen.

Stattdessen hat die Staatsführung schwere Vorwürfe in den Raum geworfen. Dabei steht nicht nur der schwerwiegende Vorwurf der Wirtschaftsspionage im Raum. Taiwan spricht sogar davon, dass die Nationale Sicherheit des Inselstaates bedroht sei. Letzteres mag für uns Außenstehende übertrieben bedrohlich klingen. Doch Taiwan fürchtet sich zu Recht. Schließlich können vertrauliche Informationen zu modernsten Technologien in den falschen Händen viel Schaden anrichten. Obendrein könnte mit dem Weggang vieler Fachkräfte in Taiwan der Technologie-Sektor als ein festes Standbein des Landes Wegbrechen. Wir sind gespannt, ob die Vorwürfe von Chinas Nachbarland berechtigt sind und halten euch diesbezüglich auf dem laufenden.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

4,226 Beiträge 1,555 Likes

Böse Zungen behaupten, dass China gerade ein ganz interessiertes Auge auf den Ukraine-Krieg wirft. Schließlich wird bereits seit längerem gemutmaßt, dass das bevölkerungsreichste Land der Erde ebenfalls Interesse an der Eroberung eines seiner Nachbarländer hat – Taiwan. Da die USA gegenwärtig mit gezielten Militärmanövern und Besuchen in dem Inselstaat Präsenz zeigt, wird China wohl so … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"