News

TikTok Bann: US-Bundesstaat Kansas verbietet App auf Dienstgeräten

Rund eine Woche, nachdem TikTok-Mutterkonzern Bytedance die Spionage gegen mehrere US-Journalistinnen und -Journalisten gestanden hat (wir berichteten), greift der US-Bundesstaat Kansas hart durch und verbannt die App von Mobilgeräten von Abgeordneten. Ein Verbot für die gesamten USA steht ebenfalls schon im Raum.

TikTok Bann auf Diensthandys in Kansas

Wenige Tage nach dem Spionage-Skandal durch TikTok-Mutterkonzern Bytedance greift der US-Bundesstaat Kansas als erstes hart durch, wie unter anderem die Washington Times berichtet. Demnach hat Gouverneurin Laura Kelly einen TikTok Bann für Diensthandys von Abgeordneten erlassen.

Damit ist Kansas demnach der erste demokratische US-Bundesstaat, der die Forderungen des US-Kongress umsetzt und TikTok von Diensthandy Abgeordneter vollständig verbietet. 15 andere republikanisch regierte Staaten hatten ihrem Personal bereits nahegelegt, die App vom Diensthandy zu löschen und diese nicht weiter zu verwenden. Auch beim US-Militär ist die App bereits verboten worden.

Bereits Anfang Dezember 2022 äußerte FBI-Chef Christopher Wray kritische Sicherheitsbedenken gegenüber TikTok und sah laut Bericht des Stern die Gefahr darin, dass allein die chinesische Regierung Einfluss auf den Algorithmus habe und die Inhalte so manipulieren können, wie sie wolle.

Auch Gouverneurin Kelly teilt die Ansicht und stellt in ihrer Erklärung fest, dass TikTok Daten sammele und diese potenziell der Kommunistischen Partei Chinas zur Verfügung stelle. Damit könnten unter anderem Standort- und Bewegungsdaten von Abgeordneten erstellt und ausgewertet werden.

Einen Gesetzentwurf, um TikTok in den gesamten Vereinigten Staaten zu verbieten, gebe es im Repräsentantenhaus bereits, wie es heißt. Dass dieser TikTok Bann tatsächlich umgesetzt wird, gilt mittlerweile nicht mehr als unwahrscheinlich.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,904 Beiträge 2,612 Likes

Rund eine Woche, nachdem TikTok-Mutterkonzern Bytedance die Spionage gegen mehrere US-Journalistinnen und -Journalisten gestanden hat (wir berichteten), greift der US-Bundesstaat Kansas hart durch und verbannt die App von Mobilgeräten von Abgeordneten. Ein Verbot für die gesamten USA steht ebenfalls schon im Raum. TikTok Bann auf Diensthandys in Kansas Wenige Tage nach dem Spionage-Skandal durch TikTok-Mutterkonzern … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"