News

Vue: Smarte Brille ersetzt Brille, Headset & Fitnesstracker

Ihr müsst sowieso eine Brille tragen und Kopfhörer nerven euch genauso wie beim Telefonieren das Smartphone ans Ohr halten zu müssen? Dann gibt es bald Erlösung für euch. Auf Kickstarter läuft seit dem 25. Oktober eine Kampagne um „Vue Smart Glasses“ zu finanzieren.

Mit der Vue könnt ihr sowohl Musik hören als auch Telefonieren – mit einer Brille!

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Natürlich hat die smarte Brille keine fetten Speaker verbaut, denn dann wäre das Ziel verfehlt. Stattdessen wird auf Knochenschall gesetzt, so wie es beispielsweise Gigaset schon mit seinem erstem Smartphone, dem Gigaset ME, probiert hat. Die Technik dazu befindet sich direkt in den Brillenbügeln. Ob das gut klappt, werden wir noch sehen – mich hat die Technik bei Gigaset ME nicht ganz überzeugen können, denn es hat nicht immer perfekt geklappt. Da sich die Position der Brille jedoch nicht ändert, kann ich mir vorstellen, dass das mit der Vue deutlich besser klappt.

Mit einem Gewicht von lediglich 28 Gramm ist die Brille nicht allzu schwer. Dennoch soll der Akku für eine Woche reichen.

Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über Bluetooth, es können also problemlos Android- und iOS-Geräte verbunden werden. Dank des verbauten Mikrofons sind Telefonate auch möglich. Die Steuerung erfolgt über Touch-Gesten auf den Brillenbügeln.

Neben den grundlegenden Funktionen zum Telefonieren hat die smarte Brille Vue auch noch Fitness-Funktionen zu bieten. So können die Schritte und Kalorien gezählt werden, aber auch die zurückgelegte Strecke wird getrackt – ähnlich wie bei einer Smartwatch. Nicht fehlen darf dann natürlich der Schutz gegen Wasser und Schweiß, der Dank IP54-Zertifizierung gewährleistet ist.

Aufgeladen wird der Akku in einem Brillenetui, das direkt mitgeliefert wird.

Bei der Vue handelt es sich, wie gesagt, noch um eine Kickstarter-Kampagne. Allerdings ist das Finanzierungsziel in Höhe von 50.000 US-Dollar schon deutlich überschritten – über 2 Millionen US-Dollar sind bereits zusammen gekommen. Ab Juli 2017 soll die Auslieferung beginnen, ein wenig Geduld muss man also mitbringen. Aktuell ist die Vue noch ab 179 US-Dollar zu haben, spätere Unterstützer müssen mehr zahlen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"