Betriebssysteme, Programme & Web

YouTube Downloader: Videos downloaden – so geht’s!

YouTube ist die größte Videoplattform der Welt. Tatsächlich sehen sich über 30 Millionen Besucher jeden Tag rund Milliarden Stunden Videomaterial auf YouTube an. Beim Durchforsten der YouTube-Plattform stößt man immer wieder auf echte „Perlen“, die zum wiederholen Ansehen oder für eine weitere Verwendung aufbewahrt werden sollen. YouTube bietet hierfür an, persönliche Kategorien zu erstellen. Bei Accountwechseln etc. stehen die gespeicherten Clips dann allerdings nicht mehr zur Verfügung.

Doch es gibt eine Lösung: Du lädst dir deine Videos ganz einfach mit einem YouTube Downloader auf deinen Rechner herunter! Wie das geht, erfährst du hier.

Grundlagen zum Download von YouTube-Videos

Du kannst Videos von YouTube auf verschiedene Arten downloaden. Eine schnelle und einfache Möglichkeit – insbesondere für Anfänger und wenig technikaffine Menschen – ist die Verwendung eines Videokonverters. Mit einem solchen Tool lassen sich YouTube-Videos in verschiedenen Formaten wie MP4, AVI, MPEG und weiteren herunterladen. Wenn du nur das Audioformat brauchst, kannst du YouTube-Videos auch in MP3-Dateien umwandeln. Es gibt unzählige kostenlose und kostenpflichtige Videokonverter im Netz, bei der Auswahl solltest du auf ein paar Eigenschaften achten:

  • Qualität des Videos – Die konvertierte Datei muss eine standardmäßige Videoqualität aufweisen, damit sie gut angesehen werden kann. Idealerweise solltest du die Qualität des Videos beeinflussen können. Sie kann zwischen niedrig, mittel und hoch liegen. Noch besser ist es, wenn eine bestimmte Videoauflösung gewählt werden kann, z. B. 360p, 720p, 1080p und mehr.
  • Untertitel – Bei Videos in fremden Sprachen ist die Verwendung von Untertiteln bei der Wiedergabe auf YouTube oder YouTube Premium unerlässlich. Logischerweise sollten solche Videos zusammen mit den Untertiteln heruntergeladen werden können.
  • Batch-Download – Mit der Batch-Download-Funktion kannst du die Dateien einzeln oder in großen Mengen auf der Grundlage von Wiedergabelisten von YouTube-Kanälen herunterladen.
  • Kompatibilität mit mehreren Dateiformaten – Vielleicht möchtest du Videos in mehreren Formaten im Dateimanager herunterladen und speichern. Mit den verschiedenen Optionen wie MP3, MP4, FLAC oder AAC bist du hier flexibler.
  • Integrierter Video-Editor – Du möchtest einen bestimmten Songtitel in der Mitte eines Videos anzeigen? Oder einen bestimmten Teil eines Films einfach herausschneiden? Die Videobearbeitung ist daher eine wichtige Funktion in einem Tool zum Herunterladen von YouTube-Videos.
  • Geschwindigkeit – Das Tool sollte in der Lage sein, Videos schnell herunterzuladen und zu konvertieren. Die Downloadzeiten sollten idealerweise nicht stark von Schwankungen der Internet- und Wi-Fi-Verbindung beeinflusst werden.

Tools für den Download von YouTube-Videos

Das Netz ist voll von Tools für den Download von YouTube-Videos. Es gibt Browser-Addons, spezielle Softwares und Webseiten, über die du direkt downloaden kannst. Wir stellen dir einige gute Helfer vor:

1. JDownloader (Software)

Der JDownloader ist sozusagen das „Schweizer Taschenmesser“ unter den Download-Tools. Die Software ist eine kostenlose und quelloffene Anwendung, welche den gesamten Prozess für den Benutzer automatisiert. Damit lässt sich so ziemlich alles aus dem Netz herunterladen, neben YouTube-Videos auch Dateien, Songs etc. von kostenlosen Hosting-Websiten wie Rapidshare oder Megaupload. Lästige Werbung, Wartezeiten, Captchas etc. gehören damit der Vergangenheit an. Du kannst sie also als weitaus mehr als nur als YouTube Downloader verwenden.

2. 4K Video Downloader (Software)

Eines der beliebtesten Tools auf dem Markt für Videodownloads ist der 4K Video Downloader, den es in der Grundversion kostenlos gibt. Der 4K Video Downloader funktioniert mit Windows, Mac und Linux und bietet vielfältige Funktionen wie Stapeldownloads, Speichern von Wiedergabelisten und Downloads in 720p, 1080p und 4k. Es lassen sich auch YouTube-Untertitel extrahieren und in über 50 Sprachen speichern. Allerdings sind die meisten Funktionen nur in den kostenpflichtigen Versionen bzw. Abos inbegriffen, die kostenlose Grundversion kommt recht spärlich ausgestattet daher.

3. Any Video Converter Free (Software)

Auch beim Any Video Converter Free handelt es sich um eine Software, die du zunächst auf deinen Rechner, Laptop oder Tablet herunterladen musst. Der Converter bietet die Möglichkeit, Videos zu bearbeiten und diverse Spezialeffekte hinzuzufügen. Außerdem unterstützt das Tool alle gängigen Videoformate. Die klare und simple Benutzeroberfläche ermöglicht eine intuitive Bedienung. Einziger Minuspunkt: Ein gebündelter Download von mehreren Videos ist nicht möglich, jedes Video muss einzeln geladen werden. Für den gelegentlichen Gebaucht eignet sich der Any Video Converter perfekt.

4. Addoncrop YouTube Video Downloader (Browser Addon)

Den Addoncrop Video Downloader kannst du direkt aus deinem Browser heraus nutzen. Du musst also keine zusätzliche Software öffnen. Nach dem Installieren steht ein Button in der oberen Leiste bereit, über den der Download direkt gestartet werden kann. Mit der kostenlosen Browser-Erweiterung kannst du YouTube-Videos in verschiedenen Videoqualitäten herunterladen, von 360p bis hin zu ultrahochauflösenden 4k. Sie Unterstützt alle Formate, einschließlich AVI, FLV, WebM, MP4 und MP3 ohne Größen- und Längenbeschränkungen.

5. X2 Download (Webseite)

Wenn du weder ein Browser-Addon noch eine Software auf deinem Gerät installieren möchtest, kannst du trotzdem einfach und problemlos YouTube Videos herunterladen. Möglich macht es die Webseite x2download.app. Kopiere einfach den Link zum gewünschten Video in die Zwischenablage und füge ihn dann in das Fenster auf der Webseite ein – fertig! Anschließend kannst du das Video direkt herunterladen und an einem Ort deiner Wahl speichern. Das Tool unterstützt viele verschiedene Formate, z. B. MP4, m4a, 3gp. X2Download ermöglicht zudem das Konvertieren von YouTube-Videos in MP3 mit der bestmöglichen Qualität. Du kannst die Webseite völlig kostenlos nutzen.

6. Snaptube (App für Android)

Ebenfalls ein multifunktionales Tool ist Snaptube. Über die reinen Downloads hinaus bietet Snaptube u. a. eine erweiterte Suchfunktion mit verschiedenen Kategorien und Unterkategorien. Es gibt die Möglichkeit, die aktuell beliebtesten Videos sowie Tagesempfehlungen anzeigen zu lassen, zudem lässt sich die Videoqualität individuell einstellen. Besonderes Feature: Der Smartphone-Nutzer kann mit der App auch seinen eigenen Kanal verwalten.

7. Apple Shortcuts (App für iOS)

Apple selbst bietet seinen iOS-Nutzern die Möglichkeit, sogenannte Shortcuts per App anzulegen. Was viele jedoch nicht wissen,  ist, dass die Automatisierungs-App auch dazu genutzt werden kann, YouTube-Videos offline abzuspielen. Zudem stehen iPhone- und iPad-Nutzern viele weitere Funktionen mit den Shortcuts zur Verfügung.

YouTube Downloader: Fazit

Es kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, YouTube-Videos nicht nur auf der Plattform zu speichern, sondern auf den eigenen PC oder das Smartphone herunterzuladen. Mit einem speziellen Tool wie den hier vorgestellten ist das überhaupt kein Problem.

Du hast dabei die Wahl: Soll es eine funktionsreiche Software zum Herunterladen und Installieren auf deinem Rechner sein oder lieber ein praktisches Browser Addon? Oder möchtest du stattdessen einfach den Videolink auf einer Webseite eingeben und das Video dann direkt herunterladen? Wähle einfach das Tool, welches deinen Vorstellungen und Wünschen am nächsten kommt. Wir wünschen viel Spaß mit dem YouTube Downloader deiner Wahl!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,548 Beiträge 2,616 Likes

YouTube ist die größte Videoplattform der Welt. Tatsächlich sehen sich über 30 Millionen Besucher jeden Tag rund Milliarden Stunden Videomaterial auf YouTube an. Beim Durchforsten der YouTube-Plattform stößt man immer wieder auf echte „Perlen“, die zum wiederholen Ansehen oder für eine weitere Verwendung aufbewahrt werden sollen. YouTube bietet hierfür an, persönliche Kategorien zu erstellen. Bei … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"