PC- & Konsolen-Peripherie

Razer BlackWidow V3 Pro – Wireless in einer Gaming-Tastatur?

Design & Verarbeitung

Die Razer BlackWidow V3 Pro hat das Design des Vorgängers, der BlackWidow V3, übernommen und ergänzt. Razer hat sich bei der neuen Pro-Variante nicht nur für eine zusätzliche Wireless-Technologie entschieden, sondern zudem noch einiges an dem Layout der Tastatur angepasst. Genauer gesagt sind dies vier Medientasten, wobei eine gleichzeitig ein Lautstärkeregler ist. Mit diesen lassen sich zum Beispiel standartmäßig Musikstücke am PC steuern. Außerdem lässt sich über die Tasten auch die Helligkeit der RGB-Beleuchtung steuern. Die angesprochenen Tasten sind sehr gut verarbeitet worden und lassen sich deswegen gut bedienen. Der Lautstärkeregler müsste zwar nicht so groß sein und über die Seite hinaus ragen, ist aber Geschmackssache.

Wie auch bei der BlackWidow V3 ist das Gehäuse der BlackWidow V3 Pro aus einer Aluminium-Konstruktion hergestellt worden. Besonders schön ist die kleine Absenkung der Tastatur vorne, da diese mit einem beleuchteten Razer-Logo bestückt ist. Beim Benutzen der Handballenablage ist diese leider dann zwar nicht zu sehen, trotzdem ist das RGB-Logo nennenswert und wertet die Tastatur etwas auf. Die Tastenkappen der Tastatur können natürlich auch in allen Farben leuchten.

Also machen wir bei denen auch weiter – die Tastenkappen wurden aus einem sehr soliden Doubleshot-Gussverfahren hergestellt. Dadurch lässt sich die Beschriftung so gut wie gar nicht abnutzen. Außerdem sind die Tastenkappen an den Seiten etwas dicker als übliche Tastenkappen und bringen dadurch einen noch bessere Stabilität mit sich. Durch die Razer Green-Switches und deren Design hat Razer also insgesamt für eine gute Qualität gesorgt. Erwähnenswert ist zudem die einfache weiße Beschriftung der Multifunktionstasten. So muss man sich also keine Gedanken machen, ob man diese auch mit der RGB-Beleuchtung noch sehen kann.

Auf der rechten Seite des Gehäuses sehen wir einmal, dass dort das Lautstärkerad ein bisschen nach außen hin absteht. Auf der linken Seite hingegen finden wir die Einstellungsmöglichkeiten der Wireless-Funktionen wieder. Mit einem kleinen Regler lässt sich hier einstellen, ob man die Tastatur mit Bluetooth nutzen möchte (nach unten), oder ob man sie mit dem 2,4-GHz-USB-Empfänger (nach oben) benutzen möchte. Ist der Regler in der Mitte, ist die Tastatur aus. Mit einer weißen LED rechts daneben sehen wir auch ob die Tastatur an oder aus ist. Der kleine Regler lässt sich hier auch gänzlich einfach bedienen und ist gut verarbeitet. Zuletzt sehen wir oben einen USB-C-Port mit der man die Tastatur am PC anschließen bzw. laden kann. Das zugehörige USB-Kabel ist natürlich auch sehr gut verarbeitet worden und wirkt edel.

Die Unterseite besteht aus schwarzem Kunststoff, wobei an den Eckpunkten des Gehäuses ausreichend große Anti-Rutsch-Pads angebracht sind. In der Mitte finden wir den üblichen Produkt-Sticker wieder. Schaut man von dem ein kleines Stück höher, sieht man ein kleines verstecktes Fach. In diesem Fach, welches sich ehrlich gesagt etwas schwerer öffnen lässt, befindet sich der 2,4-GHz-USB-Empfänger. Außerdem gibt es noch die Standfüße auf der Rückseite. Es gibt zwei verschieden einstellbare Höhen – sehr schön! Die Standfüße sind zudem auch gut verarbeitet und halten ordentlich viel Druck stand.

Weiter geht es mit der vorhin schon angesprochenen Handballenablage. Das Gehäuse der Handballenablage besteht aus einfachem Kunststoff und ist oben mit einem Kunstleder-Polster bestückt. Auf der Unterseite sind sechs Anti-Rutsch-Pads befestigt. An den Seiten sind dies kleine Quadrate und in der Mitte sind es deutlich größere Rechtecke. Sobald die Handballen auf der Handballenablage darauf sind, bewegt sich die Handballenablage keinen Zentimeter. Die Handballenablage ist zudem noch mit Magneten ausgestattet und hält somit am Gehäuse der Tastatur gut fest. Dadurch, dass Razer auf ein Klipp-Verfahren verzichtet hat, ist es auch gut möglich die Handballenablage so zu verschieben, wie es am gemütlichsten für einen selbst und seinen Handballen ist. Das Kunstleder-Polster ist sehr angenehm an den Handballen und wirkt sehr edel durch die Gravur des Razer-Logos in der Mitte.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Razer BlackWidow V3 Pro Kabellose Mechanische Gaming-Tastatur - Deutsche... im Preisvergleich



€ 199,99
Zum Shop

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Unsere Tastatur-Empfehlungen

SteelSeries APEX Pro Gaming-Tastatur
Preis: € 229,99 Jetzt bei Alternate ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries APEX 5 Gaming Kabel Tastatur Keyboard Kabelgebunden USB QWERTY Layou
Preis: € 164,65 Jetzt kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
MSI Vigor GK30 Gaming-Keyboard, Sonstiges, Schwarz/Grau
Preis: € 56,32 Jetzt bei Saturn ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tobias Lidzba

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Beruflich bedingt bin ich somit immer auf den neusten Stand bei IT-Themen. Gaming ist außerdem ein großer Bestandteil in meinen Leben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"