Gadgets & Zubehör Testberichte

Reolink RLC-423WS: Außenkamera im Test

Inbetriebnahme

Für den erstmaligen Gebrauch erfolgt die Einrichtung der Reolink RLC-423WS direkt am Router. Die beiliegende Kurzanleitung unterstützt die Inbetriebnahme mit Bildern und englischer Sprache. Jedoch ist dieser Schritt auch ohne Anleitung leicht verständlich. Dazu die Kamera mit dem Netzadapter ans Stromnetz und folglich mit dem Netzwerkkabel an den Router anschließen.

Sobald die Kamera Strom bekommt, benötigt sie wenige Sekunden zum Starten. Währenddessen bewegt sie sich in alle Bewegungsrichtungen. Der Benutzer erhält so einen ersten Eindruck über ihre Schwenk- und Neigungsweite. Für die Konfiguration stellt Reolink seinen Benutzern die Möglichkeit via Mobile-, Computer- oder Web-App bereit. Dadurch unterstützt Reolink eine breite Vielfalt an Plattformen. Für welche sich der Benutzer letztendlich entscheidet ist ihm überlassen. Wichtig ist nur, die Kamera muss sich im selben Netzwerk befinden.

Im Test wurde die Einrichtung mittels iPhone-App durchgeführt, welche kostenfrei im Apple-Appstore zur Verfügung steht. Bereits nach dem Starten der App hatte diese die Außenkamera automatisch erkannt. Für die kabellose Einrichtung per WLAN, ohne angeschlossenes LAN-Kabel, befindet sich auf der Rückseite des Standfußes ein QR-Code, der in der App einfach abgescannt werden kann.

Vorbereitende Einstellungen

Bevor die Kamera mit ihrer Arbeit beginnen kann, sind zwei wichtige Schritte umzusetzen. Zum einen das Datum mit passender Zeitzone einstellen. Anschließend folgt die Benennung der Kamera und die Vergabe eines Passwortes. Letzteres ist notwendig, um den Zugriff von anderen Benutzern im gleichen Netzwerk und von außen zu untersagen.

Zum anderen erfolgt die WLAN-Konfiguration, wenn auf die Kamera per WLAN zugegriffen werden soll. Dazu gibt es innerhalb der App und deren Einstellungsmenü den gleichnamigen Punkt. Das eigene WLAN aus den gefundendenen Netzen auswählen und den WLAN-Schlüssel eingegeben. Mit Klick auf den Button „WLAN testen“ führt die App einen Verbindungstest durch. Entsprechend eines eines erfolgreichen Testes, WLAN-Einstellungen mittels Klick auf das Disketten-Icon in der oberen rechten Ecke speichern. Anschließend kann die Kamera vom Netzwerkkabel getrennt und an ihren Bestimmungsort montiert werden.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Dawina Gaebler

Mein Name ist Dawina, ich bin Berlinerin und arbeite als Sachbearbeiterin IT. Computer und Technik haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In meiner Freizeit spiele ich gerne Computerspiele, bin ansonsten Apple-Userin und selbst im Urlaub brauche ich für meine Spielerein eine Verteilerdose.

Related Articles

Back to top button
Close