Smartphones, Tablets & Wearables

Samsung Galaxy S10 im Test

Bildschirm: Riesig und scharf

Wie bereits erwähnt, misst der alles dominierende Bildschirm in der Diagonale 6,1 Zoll. Er ist damit ein wenig größer als der des Vorgängermodells – er brachte es nur auf 5,9 Zoll. Bei einer maximalen Auflösung von 3.040 x 1.440 Pixeln sind also optimale Voraussetzungen für beste Bilddarstellung gegeben.

Im Praxistest konnte das Display uns tatsächlich umhauen: Alle dargestellten Inhalte wirkten gestochen scharf. Zwei kleine Mankos gab es jedoch. So waren die allerwenigsten Apps an den riesigen Bildschirm angepasst. Videos wurden beispielsweise wesentlich kleiner und mit riesigen schwarzen Rändern dargestellt. Das ist insofern schade, als dass das Potential des Displays nicht ausgenutzt wird.

Ferner fiel uns die so klug angebrachte Frontkamera negativ auf. Sie ist mehr oder mitten im Bild zu sehen, was bei einigen speziellen Anwendungen und Inhalten durchaus stören kann. Mildernd ist hier anzumerken, dass wir uns schnell daran gewöhnten und schon bald nicht mehr auf die im Weg befindliche Kamera achteten.

Rein technisch und hinsichtlich der einfachen Darstellung ist das Display jedoch kaum zu schlagen. Es erreicht eine Helligkeit von knapp 1000 Candela pro Quadratmeter und eine sehr hohe Farbtreue. Damit zählt es zu den allerbesten Modellen auf dem Markt.

Insgesamt ist das Display also herausragend. Die kleinen Schönheitsfehler haben nichts mit der Displaytechnik zu tun, sodass wir sie nicht allzu stark werten.

Kamera: Dreifache Stärke

Viele Berichte über das S10 fokussierten sich auf die Kameraausstattung. Und das aus gutem Grund: Mit einer Triple-Kamera hebt das Smartphone sich deutlich von seinen Vorgängern ab. Rückseitig sitzen drei Linsen direkt nebeneinander. Neben der zwölf Megapixel starken Hauptkamera, die mit einem leichten Weitwinkel fotografiert, finden sich dort eine ebenfalls zwölf Megapixel starke Telekamera und eine sechzehn Megapixel starke Superweitwinkelkamera.

Die fotografischen Möglichkeiten übersteigen die gewöhnlicher Smartphones dadurch weit. Mit der Triple-Kamera reicht das S10 beinahe an professionelle Kameras mit Vierfachzoom heran. Dem ist übrigens nicht nur auf dem Papier so. Wir haben die hochgelobte Kamera in aller Ausgiebigkeit getestet und waren begeistert.

Die Fotos können als Archiv in Originalqualität hier heruntergeladen werden. In der Webansicht sind diese komprimiert, um eine bessere Ladezeit zu ermöglichen.

Bei guten Lichtverhältnissen lassen sich grandiose Fotos produzieren. Besonders interessant sind hierbei die vielen Zusatzfunktionen, die die Kamera bietet. So sind beispielsweise Tiefenschärfeeffekte möglich. Lustig, aber vermutlich weniger schwerwiegend sind die AR-Emojis, die grundsätzlich funktionieren wie Apples Animojis.

Bei schlechter Belichtung sollte die Kamera nicht ohne Blitz eingesetzt werden; andernfalls sind die Resultate zwar nicht miserabel, jedoch weit von der herausragenden Qualität, die sich mit der Kamera ansonsten produzieren lässt, entfernt. Das lässt sich trotz F1.5/F2.5- sowie F2.2-Blende in der Hauptkamera sowie F1.9-Blende in der Frontkamera nicht verhindern, ist bei anderen Smartphones aber genauso. Mit diesen Blenden gehört die Kamera des S10 aber aber definitiv zu den Besten.

Was uns enorm positiv aufgefallen ist, ist die deutliche Verbesserung der automatischen Szenenerkennung. Wer schon einmal ein Note 9 benutzt hat, wird wissen, wie schlecht dieses Extra dort funktioniert. Beim S10 sind die Schwächen weitgehend ausgemerzt. Der Szenenoptimierer schießt bei Nacht mehrere Fotos hintereinander und fügt sie zu einem Bild zusammen, sodass letztlich ein beinahe optimales Ergebnis erzielt wird. Auch bei anderen Lichtverhältnissen greift die Technik ein – Belichtungseinstellungen werden beispielsweise automatisch angepasst, um dem bestmöglichen Ergebnis so nah wie möglich zu kommen.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Samsung Galaxy S10 128GB Prism Blue im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 419,00
Zu Amazon
bei Idealo kaufen
€ 516,15
Zu Idealo
bei Alternate kaufen
€ 549,00
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Smartphones

POCO X3 NFC - Smartphone 6 + 128 GB, 6,67 Zoll FHD+ Punch-hole Display, Snapdragon 732G, 64 MP AI Quad-Kamera, 5.160 mAh, Shadow Gray (Offizielle Version + 2 Jahre Garantie)
Preis: € 249,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy A51 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 6,5 Zoll Super AMOLED Display, 128 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Handy in schwarz, deutsche Version
Preis: € 279,99 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple iPhone 11 (128 Gb) - Schwarz
Preis: € 748,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"