Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Was kann die Synology Diskstation DS420j? Das Einsteiger-NAS ausprobiert!

Äußeres

Das äußere des NAS-Gehäuses ist sehr schlicht gehalten. So setzt Synology in der Front auf mattes Kunststoff, außerdem gibt es seitliche Hochglanz-Elemente. Die Rückseite sowie der Deckel, der auch über die Seiten geht, bestehen jedoch aus lackiertem Stahl.

An der Vorderseite ist mittig ein silberne Knopf zu finden, der fürs Ein- und Ausschalten zuständig ist. Eine integrierte LED zeigt den Betrieb an, außerdem finden sich links und rechts weitere LEDs die über den Status der LAN-Verbindung und die Aktivität der Laufwerke informieren.

An der Stahlrückseite finden sich alle Anschlüsse des NAS-Servers. Diese sind bei der Diskstation DS420j aufs nötigste reduziert: 1x Gigabit-Ethernet, 2x USB 3.0 sowie ein Kenstington-Lock. Des Weiteren ist hier eine Reset-Taste zu finden, die mit einem spitzen Gegenstand eingedrückt werden muss.

Geöffnet werden kann das Gehäuse an der Rückseite. Hier sind vier Daumenschrauben zu finden. Sind diese gelöst, kann einfach eine Klappe aufgeklappt werden. Dort sind neben den vier Festplatteneinschüben auch die beiden Lüfter zu finden.

An der Unterseite ist die Diskstation DS420j mit vier Gummifüßen ausgestattet, die das Gehäuse vom Untergrund entkoppel und für einen rutschfesten Stand sorgen.

Festplatteneinbau

Wie bereits erwähnt sind die Festplatteneinschübe erreichbar nachdem man an der Rückseite vier Daumenschrauben gelöst und eine Klappe geöffnet hat. Um den Festplattenkäfig noch besser erreichbar zu machen und die Festplatten später verschrauben zu können empfiehlt es sich außerdem den Deckel zu entfernen, der einfach abgehoben werden kann, wenn die Rückseite bereits geöffnet wurde.

Die vier Laufwerkshalterungen sind aus ABS-Kunststoff und können einfach herausgezogen werden. Anschließend können die Festplatten eingesetzt und mit jeweils vier Schrauben festgeschraubt werden. Danach können sie einfach wieder hereingeschoben werden und rutschen automatisch in die entsprechenden Anschlüsse. Zwei weitere Schrauben können nun verwendet werden um die Einschübe am Festplattenkäfig zu fixieren. Auch wenn die Laufwerke relativ fest sitzen, ist das weitere Verschrauben empfehlenswert damit nichts verrutscht und die Verbindung verloren geht. Leider ist das nicht mit jeder Festplatte möglich, da nicht jede Festplatte drei Löcher auf jeder Seite besitzt. Hier wäre es besser gewesen, wenn Synology auf ein unabhängiges Haltesystem gesetzt hätte.

Außerdem ist leider keine werkzeuglose Montage möglich. Ein wirklicher Nachteil entsteht Nutzern dadurch aber genauso wenig wie durch den internen Verbau der Festplatten. Es ist auch für Laien sehr einfach die Festplatten einzubauen und im Privatgebrauch ist ein häufiger Festplattenwechsel wohl eher die Ausnahme.

Positiv hervorzuheben ist noch, dass die Lüfter an der rückseitigen Klappe montiert sind und somit auch sehr einfach ausgetauscht oder gereinigt werden können.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

4-Bay Synology DiskStation DS420j NAS 4 Laufwerksschächte, LAN-Port, USB 3.0 im Preisvergleich



€ 292,18
Zu Amazon

€ 299,00
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,348 Beiträge 4,168 Likes

Bei der Synology Diskstation DS420j handelt es sich um ein Einsteiger-NAS, das erstmals auf der CES 2020 in Las Vegas präsentiert wurde. Als NAS (Network Attached Storage) mit vier Festplatteneinschüben bezeichnet man es auch als 4-Bay-NAS.
Synology richtet sich mit der Diskstation DS420j vor allem an Privatnutzer, die lediglich einen Netzwerkspeicher benötigen. Dennoch bietet das System alle Annehmlichkeiten des Synology Diskstation Managers (DSM) und kann somit noch deutlich mehr leisten. Nutzer können bis zu vier 16 TB große Festplatten verbauen, aber auch die Verwendung von SSDs ist möglich. Angetrieben wird das System von einem Vier-Kern-Prozessor, der ausreichend Power für die Privatznutzung bieten soll. Mit einem 1-Gbit/s-Ethernet-Anschluss und zwei USB 3.0 Ports bietet die DS420j verhältnismäßig wenig Anschlüsse, dafür ist aber auch der Preis mit ca. 310 Euro angenehm niedrig...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"