Smartphones, Tablets & Wearables

Das LG V10: So hart im Nehmen wie ein Nokia?

Das LG V10 ist, nun ja wie soll ich das sagen … Besonders. Nicht schlecht, aber definitiv besonders. Was macht es denn so besonders? Zum einen der kleine zweite Bildschirm über dem normalen Bildschirm und zum anderen das Fehlen der üblichen Buttons an den Seiten des Smartphones. Zudem hat das V10 endlich mal wieder ein lange schmerzlich vermisstes Feature, einen austauchbaren Akku. Außerdem ist das V10 mit seinem 5,7 Zoll Bildschirm und ganzen 192 Gramm ein ordentlicher Brocken. An Bord des Smartphones findet sich aber auch alles was man eventuell brauchen könnte, ob es nun die 2 Linsen Frontkamera, der Fingerabdrucksensor oder ein anderes der vielen Features des LG V10 sind. Damit ist der Preis von rund 500 € auch gerechtfertigt und das Smartphone ein wirklich guter Vertreter seiner Preisklasse.

Design und Verarbeitung

Das Design des LG V10 ist sehr geschmacksabhängig. Mit Maßen von 159,6 x 79,3 x 8,6 mm (L x B x H) und einem Gewicht von stolzen 192 g ist das V10 wohl alles andere als ein kleines, leichtes Smartphone. Positiver Effekt: man hat dem einem Smartphone endlich mal das Gefühl was in der Hand zu haben und das Gewicht suggeriert Hochwertigkeit, welche die Konkurrenz gerne vermissen lässt. Leute mit kleinen Händen haben aber ein echtes Problem bei dem Versuch das Smartphone mit einer Hand zu bedienen.

LG V 10 (6)

Optisch ist das LG V10 zwar eher dezent, sieht aber hübsch aus. Die oberen und unteren Ränder des Geräts sind aus grauem Plastik, die Seiten aus silbernem Metall. Die Rückseite ist mit geriffeltem Gummi beschichtet und somit griffig. Der Micro-USB-Eingang findet sich wie gewohnt unten am Gerät. Etwas nervig ist der ebenfalls unten befindliche Klingenstecker, da die deutlich Kopfhörer schonendere Position für den Klinkenstecker oben ist.

Sehr umstritten ist LGs Designentscheidung auf eine Lautstärke-Wippe und den Power-Button an der Seite des Smartphones zu verzichten. Stattdessen finden sich diese auf der Rückseite des Geräts. Der Fingerabdrucksensor fungiert als Power-Button und drüber und drunter findet sich die Lautstärke-Wippe. Ich persönlich finde die Idee zwar gut, die Umsetzung aber eher mittelprächtig. Versucht man einen der drei Knöpfe hinten zu drücken passiert es gerne, dass man einen anderen noch mit erwischt, was auf Dauer ziemlich nerven kann. Desweiteren passiert es gerne mal, dass man, wenn man das Handy in der Hosentasche hat, auf einen der Knöpfe kommt und so die Lautstärke verändert oder das Gerät entsperrt.

Eine ziemlich coole neue Designentscheidung ist der Second-Screen über dem normalen Bildschirm. Dieser nimmt den Raum über dem normalen Bildschirm und neben den beiden Linsen der Frontkamera ein. Nützlich ist er vor allem wenn dem Hauptbildschirm gesperrt ist da er dann Uhrzeit, Wochentag, Datum und Benachrichtigungen anzeigt. Bei aktiver Nutzung des Smartphones kann man den kleinen Bildschirm zur Steuerung verschiedener Apps nutzen, zum Beispiel des Musikplayers.

Display

Mit einem 5,7 Zoll Bildschirm ist das LG V10 eher ein Phablet als ein Smartphone. Dafür macht der Bildschirm mit seinen 2560 x 1440 p und den 513 ppi wirklich einiges her. Der kleine Second-Screen hat auch ganze 160 x 1040 p und solide 513 ppi. Außerdem sind die beiden durch das Gorilla Glass relativ unzerstörbar. Auf YouTube tummeln sich schon die Videos von Leuten die versuchen den Bildschirm zu zerstören, das aber mit herkömmlichen Mitteln einfach nicht schaffen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Farben sehen auf dem Bildschirm des Smartphones einfach genial aus und Bilder und Videos werden genial wieder gegeben. Damit sticht das V10 auch einige andere hochklassige Smartphones wie das Huawei Mate S aus und spielt in einer Liga mit dem deutlich teureren Samsung Galaxy S6 edge+.

Hardware

Telefonspeicher 32 GB (+ bis zu 2TB micro SD)
Arbeitsspeicher 4 GB
Prozessor Qualcomm Snapdragon 808, 1,8 GHz 6-core Prozessor
Display 5,7 Zoll, TFT,
Auflösung 3.840 x 2.160 P, 512 ppi
Maße & Gewicht 159,6 x 79,3 x 8,6 mm, 192 g
Kamera
  • Rückseite: 16 MP, 5.312 x 2.988 P
  • Front: 5 MP Dual Linse, 1920 x 1080 P
Konnektivität Wi-Fi Wi-Fi IEEE 802.11 a/b/g/n/ac (Dual Band), Bluetooth 4.1, GPS, NFC
Akku 3.000 mAh (austauschbar)
SIM-Slots 1

Das LG V10 kommt mit einer wirklich sehr starken Hardware daher und ist in allen Punkten sehr gut bestückt. Schade ist, dass leider nur ein SIM-Slot vorhanden ist, was aber von dem übrigen Kit zu dem durchaus vertretbaren Preis von 500 € weggemacht wird. Der Akku könnte zwar etwas stärker sein, da die 3.000 mAh wirklich nur für einen Tag reichen, aber die Tatsache dass der Akku austauschbar ist, ist ein ordentlicher und heutzutage leider seltener Luxus.

Multimedia

Foto und Video

Die verbaute 16 MP Kamera ist mehr als ordentlich und macht wirklich geniale Bilder mit ganzen 5.312 x 2.988 P. Bei Nachtaufnahmen ist die Kamera leider nicht ganz so genial, aber immer noch annehmbar. Der optische Zoom funktioniert auch relativ gut und bei bis zu 4 facher Vergrößerung sehr schöne Bilder. Fährt man den vollen 8fachen Zoom aus sind die Bilder leider ein wenig zu körnig.

Die Frontkamera ist auch ein solides Stück Technik. Sie hat 5 MP und eine Duallinse mit der sowohl Bilder mit einem Blickwinkel von 80° Winkel als auch mit einem Blickwinkel mit 120° aufgenommen werden. Selfie-Fans können damit problemlos wirklich gute Aufnahmen machen.

Musik

Die Soundqualität des LG V10 ist überraschend gut. Damit längere Zeit Musik zu hören ist zwar immer noch kein Vergnügen, für einen Wecker oder ähnliches taugt der Lautsprecher aber durchaus.

Über den 3,5mm Klinkenstecker des V10 liefert es ein sehr gutes Klangergebnis ab. Mit hochklassigen Studiokopfhörern sticht das Smartphone einige seiner Konkurrenten in Sachen Klangqualität locker aus und bietet einen sehr ausgewogenen Klang mit starken Bässen und klaren Höhen und Mitten. Wirklich Schade ist dabei, dass die mitgelieferten Kopfhörer qualitativ sehr minderwertig sind. Bei dem Zubehör von einem 500 € Smartphone hätte man doch etwas mehr erwarten können.

Software

Das V10 läuft mit dem bewährtem Android Lollipop 5.1.1 in LGs eigenem schlanken Design. Dazu gibt es noch ein paar vom LG vorinstallierte Apps, wie die Kamera und der Musikplayer. Die Apps sind genau wie das Betriebssystem relativ schlank designt und funktionieren gut. Etwas schade ist, dass man über den Player zwar die Lautstärke der Kopfhörer einzeln anpassen kann, man aber keinen Equalizer mitgeliefert bekommt.

Zubehör

Mitgeliefert werden wie üblich ein USB auf Micro USB Kabel, ein USB Ladegerät und Kopfhörer. Während Ladegerät und Kabel wirklich gut verarbeitet sind, sind die Kopfhörer wie bereits angesprochen zwar optisch schön, von der Klangqualität aber absoluter Müll.

Performance

Die Performance des V10 ist eine absolut runde Sache. Sowohl der 6 Kern Prozessor mit 1,8 GHz als auch die 4 GB Arbeitsspeicher machen einen super Job. Alles läuft absolut flüssig und auch beim Benchmark bringt das V10 eine super Leistung. Beim Starten von Apps und dem Auslesen von Medien bringt das Smartphone ebenfalls eine super Leistung und ist extrem schnell.

AnTuTu 47530
Geekbench Single-Core: 964, Multi-Core 3270
GFX OpenGL Manhatten 5,6 FPS; 9,9 FPS Offscreen
GFX OpenGL T-Rex 25 FPS; 35 FPS Offscreen
3D Mark 513
Vellamo 3964
Androbench 250.19 Read, 106.79 Write

Akku

Mit 3000 mAh ist der Akku des LG V10 ausreichend um das Smartphone einen Tag lang zu nutzen. Sowohl Fingerabdrucksensor als auch Second-Screen können die ganze Zeit verwendet werden ohne das man sich Gedanken machen muss ob der Akku noch für den Rest des Tages reicht. Die Tatsache, dass der Akku des Smartphones austauschbar ist, ist ein nettes Extra. So muss man, sollte der Akku einmal den Geist aufgeben, nicht extra, wie es bei der Konkurrenz oft der Fall ist, ein neues Gerät kaufen, sondern der Akku kann einfach getauscht werden. LG V 10 (9)

Fazit

Alles in allem ist das V10 ein sehr gelungenes Smartphone. Die Designentscheidung sämtliche Buttons auf die Rückseite des Geräts zu packen ist zwar Geschmackssache und dass die mitgelieferten Kopfhörer nix taugen ist etwas schade, sonst gibt es am V10 aber keinerlei Kritikpunkte. Hardware und Software sind top und der Preis von 500 € absolut gerechtfertigt. Mit anderen Flaggschiffen von Samsung und Co. kann sich das V10 problemlos messen und ist dabei noch um einiges günstiger.

Wie bei allen Smartphones empfehlen wir auch hier den Einsatz einer Glasfolie zum Schutz des Displays.

Bewertung96

LG V10

Design
Verarbeitung
Multimedia
Betriebssystem
Display
Akku

Geniales Smartphone für die Oberklasse

Das V10 ist sein Geld mehr als Wert, alles funktioniert wie es soll. Die Leistung kann sich locker mit den Flaggschiffen anderer Hersteller, welche deutlich mehr kosten, messen. Eine definitive Kaufempfehlung!

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"