Smartphones, Tablets & Wearables

Samsung Galaxy Watch Active 2 – Die elegante Fitness-Smartwatch im Test

Die Samsung Galaxy Watch Active 2 vereint elegante Optik mit den Funktionen einer Fitnessuhr. Bei unserem Testobjekt handelt es sich um die 44-mm-Ausführung (R820) in der Farbe Aqua Black. Das große Display sowie Features, wie LTE und diverse Messfunktionen machen die Active 2 zum perfekten Sport- und Alltagsbegleiter.

Artikelname: SM-R825F
Erhältliche Farben: Pink Gold, Crown Silver, Aqua Black
Betriebssystem: Tizen
Konnektivität: Bluetooth 5.0, WLAN 2.4 GHz, NFC, GPS, LTE – eSIM
Sensoren: Beschleunigungssensor, Barometer, Gyrosensor, Pulsuhr, Lichtsensor
Display: Super AMOLED, 1,4″ (34,5 mm)
Prozessor: Dual-Core, 1.15 GHz
Speicher (in GB): Arbeitsspeicher: 1.5 / Interner Gerätespeicher: 4.0 (Davon frei verfügbar: ca. 1.4)
Akku: 340 mAH, Qi-Charge (kabellos)
Abmessungen (HxBxT) und Gewicht: 44 x 44 x 10,9 / 30 gramm
Preis: € 229,00 *

Lieferumfang

Das Zubehör, sowie der komplette Lieferumfang ist sehr überschaubar. Die Uhr kommt in einer kleinen quadratischen Schachtel. In der Schachtel enthalten ist neben der Uhr selbst, die Docking-Station mit zugehörigem Kabel, eine Bedienungsanleitung, sowie ein Blatt auf dem sich die Garantie-Richtlinien nachlesen lassen.

Design und Verarbeitung

Das Design unserer Uhr ist sehr schlicht und elegant. Aufgrund der edlen schwarzen Farbe und des minimalistischen Designs wirkt die Uhr eher wie eine hochpreisige Smartwatch und nicht wie eine Sport-Uhr. Das bereits vormontierte Armband ist ebenfalls in schwarz gehalten und aus Kunststoff. Müssten wir die Oberfläche mit einem Wort beschreiben, wäre das Wort wohl „samtig“. Das Armband macht einen hochwertigen Eindruck, ist nicht klebrig und lässt sich sehr schön anfassen. Das Kunststoffband hat eine Breite von 20 mm und kann problemlos gegen andere 20-mm-Armbänder ausgetauscht werden.

Die Verarbeitung ist rundum sehr gelungen. Alle Materialien sind gewissenhaft gewählt und geben keinen Grund für Beanstandungen.

Die Galaxy Watch Active 2 im Alltag

Die Einrichtung verlief im großen und ganzen sehr unproblematisch und bequem. Man installiert die App GALAXY WEAR und das dazugehörige WATCH ACTIVE Plugin auf dem Smartphone, verbindet die Uhr mit dem Smartphone und schon kann man mit der Personalisierung beginnen. Auf die App und die weiteren Anwendungen gehen wir unter dem Punkt „APP“ noch genauer ein.

Die Uhr ist aufgrund der minimalistischen Form und der eleganten schwarzen Farbe auch ein perfekter Alltagsbegleiter. Auf den ersten und auf den zweiten Blick sieht sie nicht nach einer Fitness-Smartwatch aus, so dass man sie auch problemlos im Büro oder bei „schickeren“ Anlässen tragen kann.

Das Tragegefühl bei der Active 2 ist sehr gut. Sie ist mit 30 Gramm sehr leicht und fällt am Handgelenk kaum auf. Auch das mitgelieferte Kunststoff-Armband hat eine sehr gute Qualität. Es lässt sich einfach verschließen und das übrige Band wird zur Innenseite hin eingeschoben.

Getestet haben wir sie natürlich auch beim Sport, dafür habe ich mich in Schale geworfen und die Uhr bei einem kleinen Home-Workout getestet. Die Vielzahl an Funktionen, die die Active 2 dem Anwender bietet waren dabei sehr hilfreich. Hat man sich für ein Programm entschieden, wird aufgrund von Bewegungen und dem Puls der Kalorienverbrauch bestimmt. Einzig die Höhe der Uhr ist beim Workout negativ aufgefallen. Die Uhr ist für unseren Geschmack sehr hoch und sie hat, z. B. bei Übungen bei denen man die Handgelenke abknicken muss, etwas auf den Handrücken gedrückt.

Insgesamt lässt sie sich aber sehr gut bedienen, so auch die Lünette. Also der äußere Rand der Uhr, mit dem man durch die einzelnen Seiten blättern kann. Dieser ist bei der Active 2 mit einem Touch-Sensor bestückt. Bei der Verwendung muss also immer aufs Display gefasst werden, dadurch entstehen immer wieder unschöne Fingerabdrücke.

Die Uhr ist, wie jede Samsung-Smartwatch, IP68 zertifiziert und vor eindringendem Wasser geschützt. Die Zertifizierung gibt an, dass die Uhr problemlos beim Joggen im Regen oder beim Abwaschen getragen werden kann. Der IP-Code berücksichtigt allerdings nicht den Wasserdruck. Dafür ist die Active 2 aber nach ISO 22810 Standard gefertigt und garantiert Wasserschutz bis 5 ATM. Somit ist sie auch zum Schwimmen geeignet.

Display

Ein 1,4 Zoll großes Super-AMOLED-Farbdisplay ziert die Uhr. Es bietet eine Auflösung von 360 x 360 Pixel und dank der OLED-Technologie satte Farben. Auch haben OLED-Displays die fantastische Eigenschaft, das Bild auch aus den unmöglichsten Blickwinkeln gut sichtbar darzustellen. Die Touch-Funktion ist uns ebenfalls positiv aufgefallen. Alle Befehle wurde sehr präzise umgesetzt, sodass hier kein Raum für jegliche Beanstandungen entsteht.

Akku

Die 340 mAh große Akkuladung ist insgesamt sehr solide und hält mehrere Tage, je nach Nutzung versteht sich. Funktionen wie dauerhafte Pulsmessung oder das Betreiben von Apps wie Spotify lassen den Akku natürlich verhältnismäßig schneller schrumpfen. Die Uhr ist leer und ihr wollt sie wieder aufladen? Kein Problem, die Active 2 unterstützt Qi-Charge und wird problemlos über die mitgelieferte Docking-Station geladen. Dabei klammert sich die Uhr mit Hilfe von Magneten an die Station und bleibt immer am selben Fleck. Auch ist die Unterseite der Station magnetisch, sodass sie an metallischen Oberflächen hält. Ob die magnetische Unterseite einen großen Nutzen für den Großteil der Anwender hat, wagen wir zu bezweifeln.

Bei optimaler Nutzung, wobei „optimal“ nicht weiter von Samsung ausgeführt wird, wird eine Nennleistung von ca. 60 Stunden angegeben. Das entspricht in etwa 2,5 Tagen. In unserem Test war die Uhr bei dauerhaft aktiviertem Display und ständiger Pulsmessung nach 1 Tag und knapp 8 Stunden leer. Durchaus akzeptabel wie wir finden.

Konnektivität & Kompatibilität

Unser Testobjekt verfügt über LTE und das auf einem sehr modernen Weg. Samsung setzt bei der Active 2 auf E-SIM, der uns in Zukunft immer mehr, auch in Smartphones, begleiten wird. E-SIM (Embedded SIM), was soviel heißt wie „eingebettet“ oder „fest verbaut“. Mit der E-SIM haben wir die Möglichkeit, die Parameter von unserer SIM-Karte darauf zu laden und unterwegs zu verwenden. Dadurch kann der Anwender dann z. B. Telefonate führen, ohne dass eine Verbindung zum Smartphone besteht. Die E-SIM kennen wir bereits von anderen Herstellern und Modellen, keine vollkommene Neuheit also, dennoch smart gelöst.

Getestet haben wir die Uhr mit einem iPhone 11, einem Huawei P20 Pro und einem Galaxy S20. Dass die Uhr zum hauseigenen Galaxy S20 kompatibel ist, war zu erwarten. Spannender wurde es dann aber bei der Kompatibilität zu iOS, aber auch hier konnten wir keine Probleme feststellen. Ebenso bei der Verwendung mit einem Huawei P20 Pro.

App

Die Galaxy Wear App ist sehr übersichtlich gestaltet. Auf der ersten Seite „Home“ finden wir bereits alle Einstellungsmöglichkeiten, die wir brauchen. Man hat die Möglichkeit, die gesamte Anzeige über die App zu verändern oder die Reihenfolge der einzelnen Widgets neu anzuordnen. Aber auch die Einstellung genereller Dinge, wie Helligkeit und Ton bzw. Vibration, ist hier kein Problem. Mit dem mittleren Reiter haben wir Zugriff auf Ziffernblätter in allen Formen und Farben, teilweise kostenlos und teilweise auch Kostenpflichtig.

Unbegrenzte Möglichkeiten dank Galaxy Store

Mit dem Galaxy Store haben wir Zugriff auf zahlreiche Apps und Widgets, die erst das komplette Potential der Uhr zeigen. Neben Apps für Fahrrad fahren oder fürs Golfen, finden sich auch „nice to haves“ wie Spotify wieder. Viele der Apps, die für uns interessant waren, sind kostenpflichtig. Man sollte sich also genau ansehen, was die Schwächen und Funktionen der Apps sind.

Fazit

Insgesamt bekommt man mit der Galaxy Active 2 eine edle Fitness-Smartwatch, die man im Alltag nicht verstecken muss. Die Verarbeitung ist sehr gut und bietet keinen Grund für Beanstandungen. Die Akkuladung ist sehr solide und hält je nach Nutzung knapp zwei Tage durch. Die App ist übersichtlich gestaltet und auch für Einsteiger kein unbeschriebenes Blatt, da alle Funktionen und Einstellungen ausreichend beschriftet und beschrieben sind. Der Galaxy Store bietet eine Vielzahl an Apps für sportliche Betätigungen. Leider sind viele davon kostenpflichtig, was nicht direkt heißt, dass sie auch gut sind. Man sollte sich also vor dem Kauf der App über mögliche Schwächen informieren.

Die Farbdarstellung und Blickwinkelstabilität des Displays ist hervorragend. Zur Personalisierung bietet die App einen Reiter, unter dem man das Ziffernblatt je nach Belieben und Anwendungsbereich ändern kann.

Samsung Galaxy Watch Active 2

Verarbeitung
Tragekomfort
App
Store
Funktionen
Konnektivität

89/100

Eine edle Fitness-Smartwatch mit großem Appstore, die sich im Alltag nicht verstecken muss.

Alexander Wulke

Als Technikbegeisteter verfasse ich Testberichte für allerlei technische Geräte. Speziell die Themen PC-Hardware und Gaming haben es mir aber am meisten angetan. In meinen Tests gebe ich gerne Tipps und verschaffe euch einen unabhängigen und ehrlichen Eindruck zu dem jeweiligen Produkt.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Alex

Mitglied

118 Beiträge 13 Likes

Die Samsung Galaxy Watch Active 2 vereint elegante Optik mit den Funktionen einer Fitnessuhr. Bei unserem Testobjekt handelt es sich um die 44-mm-Ausführung (R820) in der Farbe Aqua Black. Das große Display sowie Features, wie LTE und diverse Messfunktionen machen die Active 2 zum perfekten Sport- und Alltagsbegleiter.

Artikelname:
SM-R825F

Erhältliche Farben:
Pink Gold, Crown Silver, Aqua Black

Betriebssystem:
Tizen

Konnektivität:
Bluetooth 5.0, WLAN 2.4 GHz, NFC, GPS, LTE – eSIM

Sensoren:
Beschleunigungssensor, Barometer, Gyrosensor, Pulsuhr, Lichtsensor

Display:
Super AMOLED, 1,4″ (34,5 mm)

Prozessor:
Dual-Core, 1.15 GHz

Speicher (in GB):
Arbeitsspeicher: 1.5 / Interner Gerätespeicher: 4.0 (Davon frei verfügbar: ca. 1.4)

Akku:
340 mAH, Qi-Charge (kabellos)

Abmessungen (HxBxT) und Gewicht:
44 x 44 x 10,9 / 30 gramm

Preis:
€ 205,90*

Lieferumfang
Das Zubehör, sowie der komplette...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"