Smartphones, Tablets & Wearables

Xiaomi Pad 6S Pro im Test: Bärenstarkes Android-Tablet mit Top-Ausstattung

Mit dem Xiaomi Pad 6S Pro tritt der chinesische Hersteller gegen Apple iPad Pro und Samsung Galaxy Tab S9 an. Auf der Haben-Seite verbucht das Android-Tablet ein hochauflösendes 12,4-Zoll-Display mit einer Bildrate von 144 Hz, einen leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, eine moderne Ausstattung und einen ausdauernden Akku. Ob dem Unternehmen damit ein ähnlich überzeugendes Produkt wie im Falle des Xiaomi 14 Ultra (unser Test) gelungen ist, klärt unser Test.

Technische Daten

Name Pad 6S Pro
Maße 278,7 mm x 191,58 mm x 6,26 mm
Gewicht 590 g
SoC Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
Speicher  Arbeitsspeicher: 8 GB / 12 GB RAM
Flashspeicher: 256 GB / 512 GB
Display 12,4 Zoll; LC-Display; 3.048 x 2.032 Pixel (294 ppi); 144 Hz (adaptiv); bis zu 900 cd/m² Helligkeit
Kamera Rückkamera: Hauptkamera (50 MP) + Tiefenkamera (2 MP);Frontkamera: Selfie-Cam (32 MP)
Akku 10.000 mAh, 120 W Ladeleistung
Audio 6 Lautsprecher (Dolby Vision und Dolby Atmos) + 4 Mikrofone
Betriebssystem HyperOS; Android 14
Besonderheiten Xiaomi Interkonnektivität; NFC Tags; KI-Features; Wi-Fi 7; Bluetooth 5.3 (inklusive LDAC, LC3 und Auracast)
Preis € 599,00 *

Xiaomi Pad 6S Pro Test: Lieferumfang, Design und Verarbeitung

  • edles und hochwertiges Design
  • tadellose Verarbeitung
  • 120-Watt-Netzteil im Lieferumfang

Der kompakte weiße Karton des Xiaomi Pad 6S Pro bietet nicht allzu viel Platz für Zubehör. Neben dem Tablet selbst legt der Hersteller lediglich ein 120-Watt-Netzteil samt passendem USB-A- auf USB-C-Ladekabel bei, das neben einer Kurzanleitung den Lieferumfang abrundet.

Einen Stylus gibt es, anders als beispielsweise bei Samsung, leider nicht in der Verpackung. Den brandneuen Focus Pen lässt sich der Hersteller mit rund 100 Euro zudem teuer bezahlen. Vorbesteller konnten sich neben dem Stylus auch die praktische Touchpad-Keyboard-Hülle als kostenlose Beigabe sichern.

Xiaomi Pad 6S Pro
Stylus und Tastatur-Cover kosten extra. Vorbesteller erhielten beides als Gratis-Beigabe.

Das Tablet selbst greift die Designsprache der aktuellen Xiaomi-Smartphones auf und setzt auf einen flachen Rahmen, auf dessen Rückseite sofort das viereckige Kamera-Layout auffällt, das stark an das Xiaomi 14 angelehnt ist. Links davon, im Querformat, finden wir neben dem Xiaomi-Aufdruck drei magnetische Pins, mit denen das Tablet zur Stromversorgung in das Cover gedockt wird.

An der Oberseite verbaut der Hersteller neben den Lautsprechern den Power-Button, der gleichzeitig als Fingerabdrucksensor dient und am rechten Rand hervorragend zu erreichen ist. Rechts sitzen, neben zwei Mikrofonen, die Lautstärkewippe am oberen Rand, sowie die magnetische Halterung für den Focus Pen.

Unten finden wir weitere Lautsprecher sowie den USB-C-Port zum Laden, die linke Seite lässt man leer. Die Frontpartie wird natürlich vom Display dominiert, das mit zu allen Seiten hin gleich großen Rändern 88,5 Prozent des Gehäuses einnimmt und am rechten Rand die 32-MP-Frontkamera beherbergt.

Mit einer Größe von 278,7 mm x 191,58 mm x 6,26 mm und einem Gewicht von 590 Gramm ist das Xiaomi Tablet vergleichbar mit dem HUAWEI MatePad Pro 13.2″ (unser Test) und beispielsweise deutlich schmaler als das iPad Pro 12,9″.

Allgemein weiß das Design des in der Farbe Graphite Gray gehaltenen Xiaomi Pad 6S Pro absolut zu gefallen und wirkt, wie auch die Verarbeitungsqualität, äußerst hochwertig. Gerade die eloxierte Oberfläche und die silbernen Akzente sehen ausgesprochen edel aus.

Gutes Display, aber leider kein OLED

  • angenehm helles LC-Display; 3:2-Format
  • 144 Hz; hohe Auflösung
  • gute Kontraste und Farben

Beim Xiaomi Pad 6S Pro setzt der Hersteller auf eine Bilddiagonale von 12,4 Zoll und setzt damit auf dieselbe Größe wie beispielsweise das Samsung Galaxy Tab S9+. Einen Vorteil hat das Xiaomi-Tablet allerdings bei der Auflösung, die mit 3.048 x 2.032 Pixeln deutlich höher ausfällt als bei Samsung.

Dabei punktet das Display mit einer Bildwiederholrate von 144 Hertz, was vor allem bei der Betrachtung von schnellen Inhalten und Spielen einen absoluten Mehrwert darstellt. Die Bildrate kann adaptiv an die aktuellen Inhalte angepasst oder wahlweise auf 60 Hz, 90 Hz oder 144 Hz festgesetzt werden.

In der Spitze wird das Display dabei 900 cd/m² hell, während auch die typische Helligkeit von 700 cd/m² eine hervorragende Ablesbarkeit unter direkter Sonneneinstrahlung erlaubt. Wenngleich der spiegelnde Bildschirm entsprechend nicht vor Reflexionen geschützt ist.

Der größte Wehrmutstropfen des Displays ist allerdings die verbaute Technik. Denn anders als Samsung oder HUAWEI setzt der chinesische Hersteller hier nicht auf ein (AM)OLED-Display, sondern auf die LCD-Technik. Entsprechend sind die Schwarzöne nicht ganz so dunkel und die Kontraste nicht ganz so tief wie bei OLED-Panels.

Trotzdem bin ich von der Bildqualität äußerst angetan. Das Kontrastverhältnis liegt mit 1.400:1 über dem Normwert und auch die satten Farben gefallen. Dabei ist das Pad 6S Pro in der Lage, 68,7 Milliarden Farben in 12 Bit darzustellen. Dolby Vision und HDR werden unterstützt, während ein adaptiver Lesemodus den Blaulichtanteil verringert.

Hersteller-typisch kann man im Menü wieder äußerst detailliert Einfluss auf das Bild und die Farben nehmen und verschiedene Modi oder Farbräume einstellen oder die Farbtemperatur manuell anpassen. Im P3-Modus stechen die Farben angenehm hervor, ohne übersättigt zu wirken, während sie in den Modi „Originalfarbe PRO“ und „sRGB“ etwas zurückgenommen sind.

Performance und Ausstattung überzeugen

  • schneller SoC mit 12 GB RAM
  • üppiger Systemspeicher
  • Top-Ausstattung

Mit dem Snapdragon 8 Gen 2 werkelt der Flaggschiff-Prozessor aus dem vergangenen Jahr unter der Haube des Xiaomi Pad 6S Pro, der eine hervorragende Performance verspricht. Er bietet Taktraten von bis zu 3,19 GHz und ist damit etwas niedriger getaktet als das entsprechende Pendant in den aktuellen Samsung-Tablets der Galaxy Tab S-Reihe.

Xiaomi Pad 6S Pro
Die moderne Ausstattung spielt weit vorne mit.

Ihm stellt Xiaomi allerdings 12 GByte LPDDR5X-Arbeitsspeicher zur Seite, der sich zudem weitere 6 GByte aus dem üppigen, 512 GB großen (nicht erweiterbaren), UFS 4.0-Systemspeicher leihen kann. Dennoch reiht sich das Tablet hinsichtlich der Performance hinter den Samsung-Modellen ein, wenn auch nur knapp.

Dennoch ist die Performance durch die Bank wirklich hervorragend. Das gilt gleichermaßen für CPU-Aufgaben wie auch für allgemeine Workloads und aktuelle Spiele, sodass das Pad 6S Pro auch anspruchsvollen Aufgaben problemlos gewachsen ist. Diese Aufgaben meistert das Tablet zudem auch unter Dauerlast, ohne sich dabei merklich zu erwärmen. Das Kühlsystem leistet also einen tadellosen Job.

Benchmark Ergebnis
3DMark Wild Life Extreme 3.370 Pkt.
3DMark Solar Bay 4.791 Pkt.
GFXBench Aztec Ruins High Tier 51,7 fps
GFXBench Manhattan 109,5 fps
GFXBench CarChase 41,7 fps
Geekbench 6 Multi Core 5.096 Pkt.
Geekbench 6 Single Core 1.923 Pkt.
Geekbench 6 GPU 7.254 Pkt.
PCMark Work 3.0 16.947 Pkt.
JetStream 2.0 191.287 Pkt.

Bei der Ausstattung des Xiaomi Pad 6S Pro bleiben ebenfalls keine Wünsche offen. Hier setzt der Hersteller auf moderne Standards wie Dual-Band-Wi-Fi 7, das mit hervorragenden Geschwindigkeiten punktet und Bluetooth 5.3 inklusive Unterstützung der hochauflösenden Codecs LDAC, LHDC 5.0 und LC3, sowie dem Auracast-Feature.

Insgesamt sechs Lautsprecher sind verbaut, die Dolby Atmos unterstützen und klanglich vollends überzeugen. In Verbindung mit dem Display werden damit Filme, Serien und Videos zu einem absoluten Genuss.

Die Kameras bei einem Tablet sind natürlich eher nebensächlich, allerdings liefert auch die 50-MP-Hauptkamera wirklich gute Bilder, während die 32-MP-Selfie-Kamera gute Ergebnisse liefert. Auch Videos der rückseitigen Kamera sehen dank 4K-Auflösung mit 60 fps hervorragend aus, die Qualität der Frontkamera geht mit maximal 1080p und 30 fps in Ordnung.

Was allerdings fehlt ist eine LTE- oder gar 5G-Option. Diese bietet Xiaomi gar nicht erst an. Das Pad 6S Pro gibt es ausschließlich als WLAN-Variante. Wer eine mobile Internetverbindung benötigt, muss sich also anderweitig umschauen.

Praxistest, Software, UI und mehr

  • HyperOS samt Android 14
  • praktiche Funktionen mit Xiaomi-Smartphones
  • Notebook-Modus; Tastatur-Cover und Stylus überzeugen

Wie die aktuellen Smartphones des Herstellers, setzt auch das Xiaomi Pad 6S Pro auf HyperOS auf Basis von Android 14. Ich bin ein großer Fan des Interface, das in meinen Augen die Vorzüge von Android mit dem Kontrollzentrum von iOS und einigen praktischen Funktionen kombiniert.

Erfreulicherweise kommt das Tablet fast ohne jegliche Bloatware daher, nicht gewünschte Apps lassen sich zudem einfach deinstallieren. Das Interface ist klar strukturiert und intuitiv zu bedienen. Besonders praktisch ist zudem die Möglichkeit, bis zu vier Fenster gleichzeitig darzustellen, die separat angepasst und verschoben werden können. Das macht das Multitasking natürlich besonders einfach.

Xiaomi Pad 6S Pro
In Verbindung mit einem Xiaomi-Smartphone gibt es viele Zusatz-Features.

Besonders toll ist die Zusammenarbeit mit anderen Xiaomi-Geräten gelöst. In Verbindung mit einem Smartphone wie dem 14 Ultra beispielsweise lassen sich Bilder, Dateien oder Dokumente einfach zwischen den Geräten übertragen. Dazu muss einfach der NFC-Bereich des Tablets berührt werden.

Sind Tablet und Smartphone gekoppelt, können zudem Informationen aus der Zwischenablage eines Gerätes einfach auf das andere Gerät übertragen werden, während auf dem Smartphone geöffnete Apps per Knopfdruck auch auf dem Tablet angezeigt werden können.

Xiaomi Pad 6S Pro
Im Regie-Modus kann das Tablet als Monitor für die Smartphone-Kamera genutzt werden.

Mit der Funktion „Startbildschirm+“ kann zudem der Bildschirm des Smartphones direkt auf dem Tablet angezeigt und bedient werden. Alles in allem sehr praktische Funktionen, die hinsichtlich der Umsetzung und Vielfalt stark an das Apple-Ökosystem erinnern – aber eben nur nutzbar sind, wenn ihr ein modernes Xiaomi-Smartphone nutzt.

Anders sieht es mit dem „Workstation“-Modus aus, der immer funktioniert. Dieser verwandelt das Android-Tablet quasi per Knopfdruck in einen kleinen Laptop. Die untere Navigationsleiste wird dabei durch eine klassische Taskleiste ersetzt, während sich die gesamte Navigation an der eines PCs oder Notebooks orientiert.

Das klappt in der Praxis tadellos und erweist sich natürlich vor allem in Kombination mit dem Keyboard-Cover als praktisch, das aus dem Tablet kurzerhand einen waschechten Notebook-Ersatz macht. Die Tastaturhülle dockt magnetisch an der Rückseite des Tablets an und ist dann auch sofort einsatzbereit.

Dabei punktet das Keyboard, trotz kurzem Hubweg der Tasten, mit guten und präzisen Druckpunkten und einem tadellosen Trackpad als Mausersatz. Schade nur, dass Hülle und Tastatur nicht getrennt werden können, wie das etwa bei HUAWEI der Fall ist. Denn das Keyboard-Cover trägt doch recht dick auf und verdoppelt die Dicke des Tablets mal eben auf 15 mm.

Auch der mit rund 100 Euro ziemlich teure Focus Pen erweist sich als hervorragender und sehr präziser Stylus, der 8.192 Druckstufen erkennt und eine Abtastrate von 240 Hertz bietet. Er gibt beim Schreiben und Zeichnen eine sehr gute Figur ab und dockt magnetisch, zum Laden, an der Seite des Tablets an.

Er verfügt über eine praktische Spotlight-Taste, der verschiedene Funktionen innewohnen. Diese erlaubt es beispielsweise, den Stift als Laserpointer zu verwenden. Außerdem gibt es eine Highlighter-Funktion, mit der ihr schnell Anmerkungen auf den Bildschirm kritzeln könnt und einen Fernauslöser, der bei aktiver Kamera-App Fotos aufnimmt oder Aufnahmen startet und stoppt. Die Highlighter-Funktion arbeitet dabei aber leider etwas ungenau, alle anderen Features funktionieren hingegen tadellos.

Zudem ist der Focus Pen in der Lage, per Druck auf die vordere Taste, schnell die Mi Canvas-App zu öffnen, um Notizen anzufertigen oder durch Druck auf die hintere Taste Screenshots anzufertigen. Alles in allem zwei nicht gerade günstige, aber hochwertige und praktische Zubehörteile, die den Funktionsumfang des Xiaomi Pad 6S Pro merklich erweitern.

Starke Akkulaufzeit im Xiaomi Pad 6S Pro

  • 120 Watt Ladegeschwindigkeit
  • 10.000 mAh starker Akku
  • überzeugende Laufzeiten

Xiaomi stattet das Pad 6S Pro mit einem 10.000 mAh starken Akku aus, was etwas weniger ist als im Falle des Galaxy Tab S9+ (10.090 mAh). Dennoch punktert die Batterie hier mit hervorragenden Laufzeiten. Im PCMark Work 3.0 Battery Benchmark springen am Ende 14 Stunden und 23 Minuten bei maximaler Bildschirmhelligkeit heraus.

Xiaomi Pad 6S Pro
Das 120-W-Netzteil lädt das Tablet in nur 35 Minuten auf.

Das ist fast die dreifache Laufzeit dessen, was das Huawei MatePad Pro 13.2″ samt 10.100 mAh-Akku realisiert. Bei der Web-Videowiedergabe eines 1080p-Videos erreichen wir im Test eine Laufzeit von sehr guten 19 Stunden. Xiaomi verspricht zudem eine Standby-Zeit von 22 Tagen, was durchaus der Realität entsprechen dürfte. In einer Stunde Standby reduzierte sich der Akkuwert lediglich um 1 Prozent, das Pad 6S Pro ist also ziemlich effizient.

Xiaomi Pad 6S Pro
Die Akkulaufzeit ist hervorragend.

Das Laden geht dank des beiliegenden 120-Watt-Netzteils zudem äußerst rasant vonstatten. Lediglich 35 Minuten dauert es, bis der leere Akku wieder vollständig aufgeladen ist. Ziemlich beeindruckend.

Xiaomi Pad 6S Pro Test: Fazit

Das Xiaomi Pad 6S Pro punktet in meinen Augen mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu einer UVP von rund 700 Euro ist das Android-Tablet günstiger als viele Top-Modelle anderer Hersteller (wenngleich natürlich wahrlich kein Schnäppchen).

Dafür bekommt man aber auch eine Menge geboten. Angefangen bei einer absolut tadellosen Performance in sämtlichen Bereichen, die zurdem auch auf Dauer kaum gedrosselt wird. Dank der überzeugenden Kühlung erwärmt sich das Gehäuse zudem nicht übermäßig.

Verarbeitungsqualität und Design liefern ebenso keinen Anlass zur Kirtik, wie die angenehm klaren Lautsprecher mit überzeugender Maximallautstärke. Selbst das Display kann sich absolut sehen lassen, wenngleich hier lediglich ein LCD-Panel verbaut ist. Die Schwarzwerte und Farben sind also nicht so satt wie bei einem OLED-Display, denoch hat Xiaomi bei der Kalibrierung einen tollen Job geleistet. Zumal die hohe Auflösung und die Bildfrequenz von 144 Hertz gerade bei Spielen perfekt zur Geltung kommen.

Abgerundet wird das alles durch eine moderne Ausstattung, hervorragende Akkulaufzeit und eine einzigartige Ladegeschwindigkeit von 120 Watt, die den Akku in nur 35 Minuten wieder vollständig auflädt. Die Zusammenarbeit mit einem Xiaomi-Smartphone ist zudem einzigartig und praktisch, während das Pad 6S Pro auch als Notebook-Ersatz oder zum Zeichnen mit dem Stylus eine sehr gute Figur abgibt.

Zwar liegt die allgemeine Performance von CPU und GPU etwas unterhalb der Konkurrenten von Samsung oder Apple, dafür ist aber auch der Preis merklich niedriger angesetzt. Wer ein großes und vielseitig einsetzbares Tablet sucht, das sich kaum nennenswerte Schwächen leistet, wird beim Xiaomi Pad 6S Pro definitiv fündig. Gerade in Kombination mit einem Xiaomi-Smartphone sind die Möglichkeiten schier endlos.

Xiaomi Pad 6S Pro Test: Gold Award

Xiaomi Pad 6S Pro

Design & Verarbeitung
Hardware
Multimedia
Performance
Akku
Preis-Leistungs-Verhältnis

93/100

Hochwertiges Android-Tablet mit moderner Ausstattung, überzeugender Performance und starker Akkulaufzeit, das sich kaum Patzer leistet. Eine 5G/LTE-Option fehlt leider, das Display setzt nicht auf eine OLED-Technologie.

Philipp Briel

Ich bin leidenschaftlicher Gamer seit meiner frühen Kindheit und habe neben dem PC nahezu jede Spielekonsole bereits besessen. Auch Technik begeistert mich, vor allem brenne ich für Peripherie, PCs, Notebooks und Gadgets.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,762 Beiträge 3,160 Likes

Mit dem Xiaomi Pad 6S Pro tritt der chinesische Hersteller gegen Apple iPad Pro und Samsung Galaxy Tab S9 an. Auf der Haben-Seite verbucht das Android-Tablet ein hochauflösendes 12,4-Zoll-Display mit einer Bildrate von 144 Hz, einen leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, eine moderne Ausstattung und einen ausdauernden Akku. Ob dem Unternehmen damit ein ähnlich überzeugendes Produkt wie im Falle des Xiaomi 14 Ultra (unser Test) gelungen ist, klärt unser Test. Technische Daten Name Pad 6S Pro Maße 278,7 mm x 191,58 mm x 6,26 mm Gewicht 590 g SoC Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Speicher Arbeitsspeicher: 8 GB / … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"