Smartphones, Tablets & Wearables

Xiaomi Redmi 10X – Was taugt das neue Xiaomi-Smartphone?

Mit dem Redmi 10 hat Xiaomi pünktlich zum Oktober ein neues Smartphone auf den europäischen Markt gebracht, mit dem das Unternehmen das Einstiegssegment bedienen möchte. Das Redmi 10 setzt dabei auf ein 6,5“ großes Display und einen Mediatek Helio G88, dem je nach Ausführung vier oder sechs GB RAM zur Seite gestellt werden. Darüber hinaus wirbt Xiaomi mit Features wie einem 90-Hz-Display, einer „AI-Kamera“ mit 50 MP, einem Fingerabdrucksensor und einem 5.000-mAh-Akku. Wie in der Preisklasse üblich gibt es aber auch Funktionen, die fehlen: Etwa den neuesten Mobilfunkstandard 5G oder eine Möglichkeit zum kabellosen Laden.

Wie sich das Redmi 10 in der Praxis schlägt, was die beworbenen Funktionen taugen und ob wir das Smartphone für seinen Startpreis von 180 Euro (64 GB, aktuell: Preis nicht verfügbar*) beziehungsweise 200 Euro (128 GB, aktuell: € 199,92*) weiterempfehlen, klären wir im folgenden Test.

Betriebssystem: Android 11 (MIUI 12.5)
Display: 2400 x 1080 Pixel, 6,5″, Gorilla-Glas 3, 90 Hz
Entsperrung: Gesichtserkennung, Fingerabdrucksensor
Kamera (hinten): Hauptkamera: 50 MP f1.8
Weitwinkel: 8 MP f2.2
Makro: 2 MP f2.4
Tiefenschärfe: 2MP
Videos: 1080p, 30 fps
Kamera (vorne): 8 MP, f2.0
Videos: 1080p, 30 fps
Schnittstellen: USB-C 2.0, 3,5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.1, NFC, Infrarot, UKW Radio
Mobilfunk: 2G GSM 850, 900, 1800, 1900 MHz
3G: WCDMA 1, 2, 4, 5, 8
4G: LTE FDD: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 20, 28
4G: LTE TDD: 38, 40, 41
Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Gyroskop, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor
SoC: Mediatek Helio G88, 12 nm
CPU: 2x 2,00 GHz Cortex-A75 + 6x 1,80 GHz Cortex A55
GPU: Mali-G52 MC2
RAM: 4 GB
Speicher: 64 GB
Akku: 5.000 mAh, 18 W Fast-Charge
Netzteil (mitgeliefert): 3,0 A @ 5 V <> 2,23 A @ 9 V <> 2,25 A @ 10 V <> 1,67 A @ 12 V
Abmessungen: 162 x 75,5 x 8,9 mm
Gewicht: 181 g
Einschübe: 2x Nano-SIM + 1x microSD
Varianten: 64 GB, 128 GB, Dunkelgrau, Weiß, Blau
Preis: Preis nicht verfügbar* / € 199,92*

Lieferumfang

Das Xiaomi Redmi 10 wird in einer typischen Smartphone-Pappverpackung geliefert. In dieser befinden sich, neben dem Smartphone selbst, ein Öffnungsschlüssel für das SIM-Fach, ein USB-Netzteil, ein USB-C-Ladekabel mit einer Länge von 1,0m, die üblichen Anleitungen und Garantiehinweise sowie eine transparente Silikonhülle. Der Lieferumfang ist somit vergleichbar zu dem anderer Geräte.

Design & Verarbeitung

Beim Aufbau des Redmi 10 folgt Xiaomi den üblichen Konventionen: Der Bildschirm des Smartphones bedeckt nahezu die gesamte Vorderseite des Geräts, durchbrochen wird er einzig von einer kleinen, kreisrunden Aussparung für die Frontkamera. Die Telefonier-Lautsprecher befinden sich hingegen an der oberen Kante.

Seitlich am Redmi 10 sind die üblichen Funktions- und Bedienelemente untergebracht, etwa die Haupt-Lautsprecher, eine Klinkenbuchse, eine Lautstärkewippe und der Power-Button, der bei dem Smartphone zugleich als Fingerabdruck-Sensor dient. Auf der Rückseite ist ein solcher somit überflüssig: Dort befindet sich nur das um etwa zwei Millimeter herausragend Kameramodul, das aus vier Kameras und einem LED-Licht besteht.

Mit Hinblick auf die Verarbeitungsqualität leistet sich das Redmi 10 keine Patzer: Das Smartphone ist verwindungssteif, stabil und einwandfrei gearbeitet. Die einzelnen Gehäuseteile sind stabil und mit geringen gleichmäßigen Spaltmaßen, verbaut – hier lässt sich nichts bemängeln.

Auch ergonomisch schlägt sich das Redmi 10 gut: Der Kunststoff an der Rückseite fühlt sich angenehm an, und Gewicht und Dicke des Geräts passen zur Displaygröße. Auch mit der beiliegenden Hülle liegt das Redmi 10 gut in der Hand: Die glatte Silikon-Oberfläche gibt genügend Halt und vergrößert das Smartphone nicht allzu sehr.

Software, Leistung & Akkulaufzeit

Xiaomis Redmi 10 setzt derzeit auf Android 11, auf dem die von Xiaomi entwickelte Oberfläche MIUI 12.5 läuft. Gegenüber dem normalen Android gibt es dabei zahlreiche Design-Änderungen wie etwa beim Task-Manager oder den Schnelleinstellungen. Zudem bringt MIUI auch einige System-Apps mit sich, mit denen Xiaomi die Nutzer wohl stärker an die eigenen Produkte binden möchte. So gibt es beispielsweise einen eigenen Browser und spezielle Apps für Musik, Fotos und Videos. Verwenden muss man diese nicht, doch sie gelten wie auch die Google-Apps als systemrelevant. Sie können daher nicht deinstalliert werden.

Darüber hinaus sind auf dem Redmi 10 beispielsweise Amazon, Facebook, Tiktok und PUBG vorinstalliert. Diese Apps muss man aber glücklicherweise nicht auf dem System behalten: Sie können problemfrei entfernt werden. Nach einer entsprechenden Reinigungsaktion belegt das Betriebssystem des Smartphones dann noch gute 23 GB Speicher.

Um die auf dem Smartphone installierte Software zu betreiben setzt Xiaomi auf einen Mediatek Helio G88, der zwei A75- und sechs A55-Kerne sowie eine Mali-G52 beherbergt und dabei auf TSMCs 12-nm-Fertigung setzt. Diese Kombination ermöglicht eine für die Preisklasse übliche Performance und somit ein weitgehend flüssiges Bedienen: App-Startzeiten sind kurz, das Wechseln zwischen zwei Programmen geht schnell und auch die Animationen laufen (fast) immer flüssig ab. Für die meisten Nutzer reicht die Performance des Redmi 10 somit problemfrei aus, zumal das Gerät bei Raumtemperatur auch bei Langzeit-Belastung nicht zu warm wird. Bei anspruchsvolleren 3D-Spielen dürfte dem Gerät allerdings die Puste ausgehen.

Benchmark Punktzahl
3DMark Sling Shot 1891
3DMark Sling Shot Extreme 1410
3DMark Wild Life 722
3DMark Wild Life Extreme 182
PCMark 10, Work 3.0 8209
PCMark 10, Storage 2.0 11322
PCMark 10, Seq Read 308,37 MB/s
PCMark 10, Seq Write  167,11 MB/s
PCMark 10, Random Read  26,32 MB/s
PCMark 10, Random Write  28,62 MB/s
Geekbench 5, SingleCore 366
Geekbench 5, MultiCore 1335
Geekbench 5, OpenCL 1211
Geekbench 5, Vulkan 1268

Bei der Akkulaufzeit erreicht das Redmi 10 solide, aber nicht überragende Werte. Mit 90 Hertz und maximaler Bildschirmhelligkeit schafft das Smartphone im PC Mark-Test (Work 3.0 Battery Life) knapp über sieben Stunden. Bei minimaler Bildschirmhelligkeit und 60 Hertz ist es etwas mehr als das doppelte, und auch mit 50 % Helligkeit schafft man es noch deutlich über zwölf Stunden. Über einen normalen Tag sollte man mit dem Redmi 10 damit problemlos kommen. Sollte der Akku dennoch leer sein, so ist ein Schnellladen allerdings nur bedingt möglich: Mit dem mitgelieferten Netzteil waren rund zwei Stunden Ladezeit notwendig, um von 20% auf 100% zu kommen.

Szenario Laufzeit
60 Hz, 0% Helligkeit 14:33 h
60 Hz, 50% Helligkeit 12:32 h
60 Hz, 100% Helligkeit 7:30 h
90 Hz, 100% Helligkeit 7:04 h

Display, Kamera & Multimedia

Bei den Multimedia-Fähigkeiten erlaubt sich das Redmi 10 keine allzu großen Schwächen, während das Smartphone zugleich aber auch nur wenig Akzente setzt. Am ehesten zu nennen ist hier das 90-Hertz-Display, das im direkten Vergleich tatsächlich zu einer flüssigeren Bedienung führt als die optionale Wiedergabe mit 60 Hz. Das ist in unseren Augen ein Vorteil.

Bei den übrigen Display-Eigenschaften ist das Smartphone zudem gut gelungen: Farbwiedergabe und Blickwinkelstabilität sind gut, die Minimalhelligkeit ist für die nächtliche Benutzung dunkel genug und die Maximalhelligkeit reicht meistens für eine problemfreie Bedienung. Bei direkter Sonneneinstrahlung, gerade im Sommer, ist auf dem Redmi 10 aber leider nicht mehr viel zu erkennen. Die Konkurrenz ist hier aber oft nicht besser, das Smartphone ist somit etwa auf Augenhöhe.

Dasselbe gilt auch für die Klangqualität des Geräts: Die Mikrofone reichen für einfache Verständigung aus, und die Lautsprecher sind, wie üblich, nicht sonderlich detailliert oder voluminös. Für die Geräteklasse ist das Gebotene dennoch angemessen. Wer mehr will, der dürfte ohnehin auf die eine anständige Anlage zurückgreifen, und dafür eignet sich das Smartphone gut: An der Audioqualität über den Klinkenstecker gibt es nichts zu bemängeln.

Wenig begeistern konnte uns hingegen die Kameraqualität von Xiaomis Neuling: Diese sollte laut der Produktseite eines der herausragenden Features des Geräts sein, in unserem Test können sich die vier Sensoren aber nicht von der Masse absetzen. Die Kamera-App bietet zwar zahlreiche Modi und nützliche Funktionen wie etwa eine Zeitlupen- oder Zeitraffer-Aufnahme, die Aufnahmen leiden aber unter denselben Problemen wie viele die von vielen anderen Budget-Smartphones. In manchen Bildern wirken etwa die Farben nicht wirklich stimmig, und mit mangelndem Licht setzt schnell ein Rauschen ein. Der Nachtmodus kann hier zwar etwas entgegensteuern, doch bleibt man mit dem Smartphone trotzdem besser im (hellen) Licht.

Für Schnappschüsse und ein Social-Media-Bilder reichen die Front- und Heckkameras somit, doch es gibt eben auch keine Bonuspunkte. Mit nur ein oder zwei bessere Bildsensoren an der Rückseite, die aber dafür bessere Ergebnisse liefern, wäre Xiaomi in unseren Augen besser gefahren.

Fazit

Xiaomi will das Redmi 10 in der günstigsten Variante für 180 Euro auf den Markt bringen, damit landet das Gerät in einem hart umkämpften Markt. Das Feature, dass die Konkurrenz im gleichen Preissegment am meisten schrumpfen lässt, ist dabei das verbaute 90-Hertz-Display.

Abseits davon bleibt das Redmi 10 hingegen durchschnittlich: Die beworbene 50-MP-Kamera kann sich nicht vom übrigen Markt absetzen, und auch andere Bereiche wie beispielsweise die Performance und die Akkulaufzeit sind zwar für die übliche Nutzung problemfrei ausreichend, aber eben für die Preisklasse auch nicht herausragend. Am Ende lässt sich die Kaufentscheidung beim Redmi 10 somit stark reduzieren: Will man ein 90-Hertz-Display haben, oder möchte man die MIUI-Oberfläche (weiterhin) nutzen? Dann ist das Smartphone sicher einen zweiten Blick wert.

Wer seine Prioritäten anders setzt, der kann hingegen mitunter eine stimmigere Kombination für sein Geld bekommen. Dabei ist aber natürlich noch zu bedenken, dass das Redmi 10 gerade erst auf den Markt kommt: Falls das Smartphone in einiger Zeit um ein paar Zehner unter die UVP rutscht, wäre es wesentlich attraktiver. [Aktuelle Preise: Preis nicht verfügbar* / € 199,92*]

Xiaomi Redmi 10

Verarbeitung
Hardware
Multimedia
Performance
Akku
Preis-Leistungs-Verhältnis

79/100

Ein Smartphone mit solider Umsetzung, das sich aber kaum von der Masse abheben kann.

Valentin

Durchgeknallter Vollzeitnerd

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,311 Beiträge 957 Likes

Mit dem Redmi 10 hat Xiaomi pünktlich zum Oktober ein neues Smartphone auf den europäischen Markt gebracht, mit dem das Unternehmen das Einstiegssegment bedienen möchte. Das Redmi 10 setzt dabei auf ein 6,5“ großes Display und einen Mediatek Helio G88, dem je nach Ausführung vier oder sechs GB RAM zur Seite gestellt werden. Darüber hinaus … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"