PC-Komponenten

ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB – 2. Generation der Strix-AiO im Test

Bereits im Herbst 2019 veröffentlichte ASUS die ROG Strix LC in drei verschiedenen Größen. Die AiOs setzen auf ein schwarzes Design, ein beleuchtetes ROG-Logo und ARGB-Lüfter. Der flache Kühlkörper samt Pumpe ist dabei ein Modell der sechsten Generation des dänischen Herstellers Asetek, der als globaler Marktführer im Bereich der Flüssigkühlungen gilt.

Im Frühjahr folgte nun mit der Strix LC II 280 ARGB eine Version mit 280-mm-Radiator. Die AiO ist rein optisch identisch, doch der äußere Schein trügt, weshalb die Strix LC nun auch die II im Namen trägt. Der Radiator ist von 27 auf 30 mm Dicke angewachsen, bei den Lüftern handelt es sich um ein neues Modell und auch die Pumpe wurde erneuert. Man setzt nun auf die siebte Generation des Herstellers Asetek, welche leiser ist und zudem bei niedrigerer Geschwindigkeit anläuft. Weiterhin wurde die Garantie auf sechs Jahre, gegenüber fünf Jahren für die erste Generation der AiO, verlängert.

Wir haben uns die AiO genau angesehen und klären im folgenden Text, ob die ASUS ROG Strix LC II, samt erneuerter Pumpe, überzeugt und auch bei den aktuell sommerlichen Temperaturen gut und leise kühlt.

Spezifikationen

Modell ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB
Abmessungen Radiator ( H x B x T) 315 x 143 x 30 mm (ohne Lüfter)

315 x 143 x 55,5 mm (mit Lüftern)

Kompatible Sockel Intel LGA 1150, 1151, 1152, 1155, 1156, 1200, 1366, 2011, 2011-3, 2066
AMD AM4, TR4
Lüfter
Typ 2x 140 mm ARGB
Drehzahl 700 – 2100 U/min
Statischer Druck max. 3,1 mmH₂O
Volumenstrom 102,3 CFM / 173,81 m³/h
Lautstärke 35.7 dB(A)
Anschluss 4-Pin PWM, 3-Pin RGB
Pumpe
Typ Asetek Gen. 7
Geschwindigkeit 800 – 2800 U/min
regulierbar ja
Bodenplatte Kupfer
Maße 80 x 80 x 45 mm
Schlauchlänge 380 mm
Besonderheiten ARGB-Lüfter, beleuchtetes ROG-Logo
Garantie 6 Jahre
Preis € 145,82 *

Lieferumfang

ASUS liefert die ROG Strix LC II 280 ARGB in einem kompakten schwarz-violetten Karton, auf dem mehrere ROG-Logos und Schriftzüge deutlich auf die Serie hinweisen. Auf das, bei den meisten Herstellern übliche, Bild der AiO samt RGB-Beleuchtung auf der Vorderseite verzichtet man. Dieses finden wir neben den technischen Details auf der Rückseite.

Im Inneren des Kartons ist alles gut verstaut und gegen ein Verrutschen gesichert. Neben der Wasserkühlung befinden sich die beiden 140-mm-ARGB-Lüfter, Montagematerial, Adapterkabel, eine Anleitung und ein Bogen mit mehreren ROG-Stickern im Lieferumfang. Die Wärmeleitpaste ist bereits aufgetragen und durch eine Abdeckung geschützt. Zusätzliche Wärmeleitpaste, für spätere CPU-Wechsel oder Umbauten, liegt nicht bei.

Design und Verarbeitung

Die Rahmen der Lüfter, die Schläuche und auch der Radiator sind komplett schwarz. An letzterem befindet sich zudem ein ROG-Logo. Auffallen möchte man vor allem mit dem kompakten runden Kühlerblock. Dieser wird rundherum von mehreren ROG-Schriftzügen geziert und kann streifenweise beleuchtet werden. Die Oberseite des flachen Kühlerblocks ist stark glänzend. Im Betrieb, oder auf Wunsch auch immer, wird hier ein ROG-Logo mit verschiedenen Effekten und Farben beleuchtet. Im Gegensatz zu einigen anderen, ähnlich hochpreisigen, AiOs kann das Logo leider nicht gedreht werden, so dass die Anschlüsse der Schläuche, für die richtige Ausrichtung des Logos, immer rechts vom Kühlkörper sein müssen.

Weiterhin fällt bei genauer Betrachtung ein Micro-USB-Port auf. Neben dem Anschluss für die Pumpe und den Strom- und RGB-Anschlüssen für die Lüfter wird auch dieser, für die ARGB-Beleuchtung, benötigt.

Die beiden 140-mm-Lüfter der Strix LC II 280 ARGB verfügen über schwarze Rahmen und leicht transparente hellgraue Lüfterblätter. Auch hier weisen reflektierende, mittig angebrachte Logos und Schriftzüge am Rahmen sehr deutlich auf die Zugehörigkeit zur ROG-Serie hin.

Im Betrieb können mit Hilfe der ASUS Armoury Crate-Software diverse Effekte und Farben für Kühlerblock und Lüfter festgelegt oder auch eigene Effekte bzw. Folgen erstellt werden. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt, so dass jeder etwas passendes finden sollte.

Materialqualität und Verarbeitung der AiO überzeugen rundum. Scharfe Kanten oder kleinere Mängel sind bei genauer Betrachtung nicht aufgefallen. Auch die Ummantelung der Schläuche hinterlässt einen sehr guten und hochwertigen Eindruck.

Montage

Im Lieferumfang befindet sich Montagematerial für alle aktuell gängigen CPU-Sockel beider Hersteller. Die Anleitung ist gut verständlich und die Montage gestaltet sich als sehr schnell und unkompliziert.

Zuerst befestigen wir die Lüfter am Radiator und diesen anschließend am Gehäuse. Wir haben uns für den Einbau in der Front entschieden. Allgemein sollte man beachten, dass die Schläuche mit 38 cm recht kurz sind, so war ein Einbau in der Front unseres Gehäuses mit Anschlüssen nach unten nur gerade so noch möglich. Anschließend befestigen wir die Backplate mit Hilfe der beiliegenden Schrauben. Durch die Schrauben ist kein Verrutschen oder Herausfallen von Teilen möglich, was die Montage erleichtert. Anschließend legen wir den Kühlkörper auf und befestigen ihn mit den Muttern.

Achtet darauf, dass die Anschlüsse rechts sind, wenn das Logo richtig ausgerichtet sein soll. Zudem empfehlen wir euch das USB-Kabel schon vor dem Befestigen einzustecken, da der Anschluss im eingebauten Zustand schlecht erreichbar ist. Anschließend wird dieses Kabel am USB-Anschluss des Mainboards eingesteckt, die Pumpe am AiO-Header, die Lüfter am CPU-Header und das ARGB-Kabel am 3-Pin-ARGB-Header. Y-Kabel für Lüfter und ARGB-Beleuchtung sind im Lieferumfang enthalten.

Kühlleistung und Lautstärke

Für den Vergleich der Kühlleistung haben wir die ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB mit der Thermaltake TH360 ARGB Sync und dem Intel Boxed-Kühler verglichen. Alle drei Kühler wurden im selben System getestet, die Radiatoren der AiOs waren zudem beide in der Front verbaut.

Für eine bessere und einfachere Vergleichbarkeit, bei verschiedenen Raumtemperaturen, haben wir uns dafür entschieden, statt der ausgelesenen CPU-Temperatur, die Differenz zwischen CPU- und Raumtemperatur, also die Erwärmung der CPU gegenüber der Umgebung, anzugeben. Niedrigere Werte bleiben natürlich weiterhin besser, für die tatsächliche CPU-Temperatur muss die hier angegebene Differenz zur gemessenen Raumtemperatur addiert werden.

Für eine maximale CPU-Auslastung nutzen wir Prime95. Wir zeichnen die Temperaturen über einen Zeitraum von 30 Minuten auf und berücksichtigen die Höchstwerte. Um Auslesefehler zu vermeiden betrachten wir zudem den genauen Verlauf.

Unser Testsystem:

Für den Test haben wir die ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB einmal im Pull-Betrieb (Lüfter ziehen die Luft durch den Radiator ins Gehäuse) und einmal im Push-Betrieb (Lüfter drücken die Luft durch den Radiator ins Gehäuse) verbaut. Da die Pumpe der AiO ebenfalls geregelt werden kann, haben wir neben den Lüftern mit 50 und 100% der Drehzahl, auch hier zwei verschiedene Einstellungen getestet. Da viele Pumpen keine allzu niedrige Drehzahl erlauben, haben wir uns auch im Hinblick auf zukünftige Tests für 70% der Drehlzahl entschieden. Dabei sind viele Pumpen deutlich leiser und Durchfluss und Temperatur leiden nicht allzu sehr darunter, so dass die Einstellung auch für den Praxisbetrieb interessant ist.

Kühler Einstellungen Differenz CPU- zu Raumtemperatur
Intel Boxed Lüfter 100% 47°C
Thermaltake TH360 ARGB Sync (Pull)
Lüfter 50%
Lüfter 100%
38°C
32°C
ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB (Pull)
Lüfter 50%, Pumpe 70%
Lüfter 100%, Pumpe 70%
Lüfter 50%, Pumpe 100%
Lüfter 100%, Pumpe 100%
36°C
32°C
34°C
32°C
ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB (Push)
Lüfter 50%, Pumpe 70%
Lüfter 100%, Pumpe 70%
Lüfter 50%, Pumpe 100%
Lüfter 100%, Pumpe 100%
37°C
32°C
34°C
31°C

Trotz der geringeren Radiator-Oberfläche zieht die ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB mit der größeren Thermaltake TH360 ARGB Sync gleich. Der Unterschied zwischen Pull und Push fällt dabei gering aus. Während die Lüfterdrehzahl einen relativ hohen Einfluss auf die Temperatur hat, fällt dieser bei der Pumpe deutlich geringer aus.

Die Lüfter blieben bei 50% leise, aber hörbar und waren bei 100%, wie erwartet, laut. Während wir bei maximaler Drehzahl der Pumpe und heruntergeregelten Lüftern ein permanent hörbares Surren der Pumpe bemerkten, verschwand dieses bei 70%. Dank der leisen, regelbaren Asetek-Pumpe der siebten Generation eignet sich die Strix LC II 280 ARGB auch für empfindliche Ohren. Aufgrund der hohen Kühlleistung ist das Herunterregeln für die meisten CPUs, auch bei hohen Raumtemperaturen, unproblematisch und empfehlenswert.

Die ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB überzeugt damit nicht nur mit hoher Kühlleistung, die sich auch mit größeren AiOs mit 360 mm-Radiator messen kann, sondern auch mit einer geringen Lautstärke.

Fazit

Insgesamt weiß die ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB im Test zu überzeugen. Die AiO bietet eine hohe Kühlleistung, bei auf Wunsch auch sehr geringer Lautstärke. Dies liegt unter anderem auch an der neuen Asetek-Pumpe der siebten Generation, die ohne großen Leistungsverzicht, aber deutlich hörbar, gedrosselt werden kann.

Auch rein optisch sagt uns die AiO sehr zu und orientiert sich stark an den anderen ASUS ROG-Produkten, wodurch ein einheitliches Design leicht umgesetzt werden kann. Die Montage der AiO gestaltet sich als einfach, der Lieferumfang beinhaltet alles, was benötigt wird, inklusive Adapter. Auch Material und Verarbeitung sind, wie bei den etwas höherpreisigen ROG-Produkten üblich, sehr gut, zudem stellen die 6 Jahre Garantie das Maximum im aktuellen AiO-Markt dar.

Ein Kritikpunkt ist der relativ hohe Preis. Andere AiOs mit 280-mm-Radiator und ARGB sind teils deutlich günstiger. Wer sich daran nicht stört oder vielleicht bereits das optisch passende Mainboard besitzt, der sollte definitiv einen Blick auf die Strix LC II 280 ARGB werfen.

ASUS ROG Strix LC II 280 ARGB

Design
Verarbeitung
Montage
Kühlung
Lautstärke
Preis-Leistungs-Verhältnis

91/100

Optisch ansprechende und sehr gut verarbeitete AiO mit hoher Kühlleistung. Die leise Asetek-Pumpe der siebten Generation ermöglicht zudem einen sehr leisen Betrieb.

Philipp Schneider

Ich bin Philipp, interessiere mich schon immer sehr für Technik, bastele gerne an PCs herum und mag es einfach neues zu testen. Aktuell beschäftigen mich neben PCs und Hardware vor allem Themen wie Smart Home und Smartphones, aber auch Heimkino, Konsolen und Gaming. Neben Technik interessiere ich mich vor allem fürs Reisen und Sport.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,580 Beiträge 3,157 Likes

Bereits im Herbst 2019 veröffentlichte ASUS die ROG Strix LC in drei verschiedenen Größen. Die AiOs setzen auf ein schwarzes Design, ein beleuchtetes ROG-Logo und ARGB-Lüfter. Der flache Kühlkörper samt Pumpe ist dabei ein Modell der sechsten Generation des dänischen Herstellers Asetek, der als globaler Marktführer im Bereich der Flüssigkühlungen gilt. Im Frühjahr folgte nun … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"