PC-Komponenten

Inter-Tech ARGUS RS-07 – Kann Kristalloptik bei Lüftern funktionieren?

Inter-Tech ist eine Marke, die auf dem Markt für sehr günstige und solide Lüfter bekannt ist. Die Serie ARGUS hatten wir schon vorher auf unserer Seite gezeigt und getestet. Dabei hatten wir uns auf die ARGUS RS-06 gestürzt. Nun gibt es wieder etwas Neues von der Serie mit einem gewagten und außergewöhnlichen Design. Die ARGUS RS-07 Lüfter ist die neuste Version der Lüfter in einem Kristall-Design. Der Hersteller hat sich hier etwas gewagt, was wir vergleichbar noch bei keinem Hersteller wiederfinden können. Wie gut das Design ankommt und ob die Lüfter etwas taugen erfahrt ihr nun in unserem Test.

Spezifikationen

Lüfter-Abmessungen (H/B/T) 25 x 120 x 120 mm
Lüftergeschwindigkeit 1200 U/min
Nennspannung 12 V
Leistung 3 W
Lager Gleitlager
Luftstrom 59,81 m³/h
Geräuschpegel 22 dBA
Anschlussart 4-Pin-PWM
RGB
  • 24 RGB-LEDs
  • Erweiterbar auf insgesamt 8 Lüfter und zwei LED-Streifen
  • mehr als 300 Effekte über Steuerungseinheit und Fernbedienung
  • 3-Pin-RGB-Header Anschluss für 5V-RGB-Mainboardsteuerung
Preis € 25,99 *

Lieferumfang

Geliefert werden die Lüfter mit Kristall-Effekt in einer typisch aufgebauten Verpackung von ARGUS. Dabei sehen wir auf der Vorderseite die Lüfter abgebildet mit ihren RGB-Kompatibilitäten. Dreht man die Verpackung um, sieht man dort alle wichtigen Spezifikationen in einer Tabelle.

Abgesehen von den drei Lüftern befinden sich in der einfachen Verpackung ein RGB-Verlängerungskabel, ein PWM-Splitter, ein RGB-Controller mit dazugehöriger Fernbedienung, drei Packungen mit jeweils vier Schrauben und eine Bedienungsanleitung.

Verarbeitung

Inter-Tech bleibt beim Design seiner Linie treu – Wie auch bei den ARGUS RS-06 sind die Rotorblätter ziemlich gleich aufgebaut. Mit insgesamt sieben einzelnen Flügeln wird Luft ins Gehäuse transportiert. Dabei sind sie zwar ein bisschen dünn und lassen sich bewegen, das spielt dann aber bei der Benutzung keine Rolle. Außerdem sind die Rotorblätter weiß und geben im Licht ein leichtes Schimmern von sich. Die einzelnen Blätter sind zudem glatt und haben keine Riffelung. In der Mitte befindet sich das Argus-Logo auf einem Sticker – der Hintergrund ist hierbei silber. Anders als bei den ARGUS RS-06 Lüftern sind diesmal die Sticker sehr mittig aufgeklebt worden.

Vorderseite des Lüfters

Das Gehäuse, welches sich um das Rotorblatt befindet, ist das Highlight an den ARGUS RS-07 Lüftern. Hier finden wir zwei Ringe, die mit einer Kristall-Optik bestückt sind. Im unbeleuchteten Zustand sieht dies durch das Funkeln schon interessant aus und weckt die Neugier sie beleuchtet zu sehen. Außen drum sind dort natürlich noch die vier Verschraubungspunkte der Lüfter vertreten. Diese sind Schwarz wie der innere Ring und gleichzeitig mit Anti-Vibration-Pads auf beiden Seiten besetzt. Die Dicke derer wirkt eher zierlich, sollten aber auch hier ihren Zweck sinngemäß erfüllen.

Verschraubungspunkt mit Anti-Vibration-Pad

Auf der Rückseite sehen wir hier wieder einen silbernen Sticker in der Mitte. Von dort aus gehen insgesamt vier übliche Streben zur Stabilisierung nach außen weg. Eine von diesen ist dabei mit einer kleinen Halterung der Lüfter-Kabel versehen. Die davon ausgehenden Kabel sind einfach verarbeitet worden, demnach ohne Sleeve bestückt. Insgesamt wirkt die Qualität der Verarbeitung sehr gelungen – Optisch lassen sich keine Mängel feststellen und die Lüfter überzeugen an der Stelle erstmals mit ihrem Preis-Leistung-Verhältnis.

Rückseite des Lüfters

Beleuchtung

Die Beleuchtung ist nun das Spannendste an den Lüftern. Aufgebaut ist diese ausgehend von der Mitte, von denen die LEDs in erster Linie die Rotorblätter mit Farbe füllen. Außerdem ist der Kristall-Ring auf beiden Seiten mit zusätzlichen LEDs bestückt und bringt damit einiges an Leuchtkraft mit. Insgesamt wurden pro Lüfter 24 LEDs verbaut.

Um diese sinnvoll steuern zu können, liefert Inter-Tech ihren eigenen RGB-Controller gleich mit. An diesen können wir insgesamt acht Lüfter anschließen und dazu noch zwei optionale LED-Streifen. Den RGB-Controller können wir auf zwei Arten ansprechen. Entweder wir schließen ihn mit einem 3-Pin-Anschluss direkt am Mainboard an und steuern die Beleuchtung mit der Software des Mainboards, oder wir benutzen die mitgelieferte Fernbedienung. Strom bekommt der Controller über einen Molex-Stecker wie auch schon bei der ARGUS RS-06 Serie – Hier hätte man langsam einen SATA-Anschluss verbauen können, da diese üblicher und robuster sind als übliche Molex-Stecker.

Der Controller hat dafür aber etwas anderes sehr löbliches zu bieten, und zwar sehr viele verschiedene RGB-Modi. Wenn man einmal anfängt mit der Fernbedienung zu klicken, hat man das Gefühl, das es kein Ende mehr gibt. Dabei geht man durch zahlreiche Modi von Regenbogenfarben, einfarbig, zweifarbig, aufbauend mehrfarbig bis hin zu eigentlich allem was das Herz eines RGB-Enthusiasten begehrt. Dabei sind die Lüfter zudem heller als vorher erwartet. Alle Farben leuchten ordentlich, vor allem die Regenbogenfarben leuchten sehr überzeugend. Einen kleinen Abzug gibt es jedoch doch – Stellt man die LED-Geschwindigkeit runter, wirkt der Verlauf stotternd – sogar schon eine Geschwindigkeitsstufe unter der maximalen Geschwindigkeit.

Die Lüfter sind optisch ein außergewöhnlicher Hingucker. Das Design ähnelt dem Design der RTX 3000er Gamerock-Serie von Palit oder auch den sehr bekannten G.Skill Trident Z Royal RAM – Somit lassen sich solche Komponenten sehr gut mit den ARGUS RS-07 Lüftern kombinieren. Es kommen immer mehr Komponenten mit so einer Kristall-Optik auf den Markt, womit ein neues Design-Konzept in den Gehäusen in den Startlöchern steht.

Leistung

Kommen wir schlussendlich noch einmal auf die Leistung zu sprechen. Die Lüfter können eine Geschwindigkeit von 1200 Umdrehungen, ideal für Gehäuselüfter. Der Luftstrom liegt hierbei bei 59,81 m³/h. Die Lüfter sind dabei angenehm leise und fallen nur optisch auf.

Eingebaute Lüfter von innen

Fazit

Die ARGUS RS-07 Lüfter sind etwas besonderes – Dabei reden wir nicht nur von dem besonderen Design. Fakt ist: Diese Lüfter sind optisch auf jeden Fall ein Hingucker durch ihre Kristall-Optik, die man selten sieht, aber gleichzeitig auch nicht geschmacklich etwas für Jedermann. Festhalten kann man auf jeden Fall, dass die Lüfter ihren Zweck als Gehäuselüfter erfüllen und das für einen sehr guten Preis.

Inter-Tech ARGUS RS-07

Verarbeitung
Ausstattung
Lautstärke
Preis-Leistungs-Verhältnis

90/100

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mal wieder unschlagbar! Dabei bekommt man gleichzeitig außergewöhnliche Lüfter die man selten in dieser Art und Weise sieht.

Tobias Lidzba

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Beruflich bedingt bin ich somit immer auf den neusten Stand bei IT-Themen. Gaming ist außerdem ein großer Bestandteil in meinen Leben.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Unknown_Tbi

Mitglied

169 Beiträge 21 Likes

Inter-Tech ist eine Marke, die auf dem Markt für sehr günstige und solide Lüfter bekannt ist. Die Serie ARGUS hatten wir schon vorher auf unserer Seite gezeigt und getestet. Dabei hatten wir uns auf die ARGUS RS-06 gestürzt. Nun gibt es wieder etwas Neues von der Serie mit einem gewagten und außergewöhnlichen Design. Die ARGUS RS-07 Lüfter ist die neuste Version der Lüfter in einem Kristall-Design. Der Hersteller hat sich hier etwas gewagt, was wir vergleichbar noch bei keinem Hersteller wiederfinden können. Wie gut das Design ankommt und ob die Lüfter etwas taugen erfahrt ihr nun in unserem Test.
Spezifikationen

Lüfter-Abmessungen (H/B/T)
25 x 120 x 120 mm

Lüftergeschwindigkeit
1200 U/min

Nennspannung
12 V

Leistung
3 W

Lager
Gleitlager

Luftstrom
59,81 m³/h

Geräuschpegel
22 dBA

Anschlussart
4-Pin-PWM

RGB

24 RGB-LEDs
Erweiterbar auf...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"