PCs & Notebooks

Test vom Aorus 7 KB: Gaming-Notebook auf dem Prüfstand

Die Aorus 7 Serie zählt seit jeher zu den beliebtesten Produkten für all diejenigen Gamer, die auf der Suche nach einem kompromisslosen Premium-Notebook zu einem fairen Preis sind. Bereits im April 2020 kursierten Gerüchte, dass die Gaming-Experten aus Taiwan ihre 17 Zoll große Gaming-Reihe upgraden wird. Mit dem Aorus 7 KB wird dieses Gerücht nun zur Realität. Neben einem stärkeren Prozessor bietet das aufgemotzte Modell nun auch die Wahl zwischen einer Nvidia RTX 20 Series oder einer Nvidia GTX 16 Series. Wie sich der Laptop im harten Gaming-Alltag so schlägt, überprüfen wir in unserem Praxistest.

Der veränderte Gaming-Markt

In letzter Zeit war bei den Neuzugängen auf dem Markt der Gaming-Laptops ein auffälliger Trend zu beobachten. Der Trend ging weg von der bedingungslosen Leistungsmaschine hin zu einem Gerät, das auch bequem unterwegs genutzt werden kann. Möglich macht dies immer kleinere und leistungsstärkere Hardware. Neben den Prozessoren ermöglichen auch die SSDs und Grafikchips diese Trendwende. 

Abseits der Größe entsprechender Notebooks hat sich auch im Bereich der Features einiges getan. So setzten einige Hersteller auf Gestensteuerung, eine hochwertige mechanische Gaming-Tastatur mit entsprechender Beleuchtung sowie Infrarot-Sensoren. Hiervon ist vieles unnötig und verbleibt oftmals ungenutzt. Allerdings tragen die Hersteller aus diesen Features einen entscheidenden Vorteil davon. Sie können ihre Gerät ganz einfach um einiges teurer auf den Markt bringen. Preise von bis zu 3000 Euro und darüber hinaus sind mittlerweile keine Seltenheit mehr.

Umso erfreulicher ist es, dass es Hersteller gibt, die sich auf das Wesentliche konzentrieren. Der taiwanische Hersteller Gigabyte steht seit jeher für gute Unterhaltungselektronik zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. So fokussiert sich Gigabyte auch beim Aorus 7 auf wichtige Kernfeatures. Unnötiger Schnick Schnack wird erfreulicherweise ausgeklammert.

Technische Daten

  • Prozessor: Intel Core i7-10750H Prozessor (6 Kerne), 2.6GHz mit Turbo-Boost bis zu 5.0GHz, 12MB Cache, 45-Watt TDP
  • Arbeitsspeicher: 16GB DDR4-2666 (2x 8GB Module, 2 Slots, max. 64GB)
  • Festplatte: 512GB NVMe PCIe M.2 SSD
  • Optisches Laufwerk: ohne
  • Display: 43.9 cm (17.3″) IPS Full HD Display, 144Hz, 1920×1080 Pixel, (16:9) Widescreen, Anti-Glare
  • Webcam: 0.9-Megapixel,
  • Grafik: NVIDIA GeForce RTX 2060 (Mobile), 6GB GDDR6
  • Sound: 2x 2-Watt-Lautsprecher, Nahimic 3, Dual Array-Mikrofon,
  • Kommunikation: LAN 10/100/1000 MBit/s, WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax (2×2, Intel AX200), Bluetooth 5.0
  • Schnittstellen: 1x USB-A 3.1, 1x USB-A 3.0, 1 x USB 2.0, 1 x USB 3.1-C / Mini-DisplayPort Combo, 1 x HDMI 2.0, 1 x Kopfhörer, 1 x Mikrofon, 1 x Ethernet, 1 x SD-Card Reader
  • Eingabe: Fullsize-Tastatur beleuchtet, Deutsch mit Ziffernblock, Touchpad
  • Akku: abnehmbar (Li-Polymer, 48.9Wh)
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home 64bit
Ein leistungsstarker Akku ermöglicht einen Office-Betrieb von knapp 2 1/2 Stunden.

Portabilität trotz 17 Zoll

Gaming-Notebooks mit einer Bildschirmdiagonale von 17 Zoll sind in der Regel keine Leichtgewichte. Dementsprechend eignen sie sich häufig nicht zum Transport und verweilen eher auf dem heimischen Schreibtisch. Hier kann Gigabyte mit dem Aorus 7 durchaus auftrumpfen. Mit einem Gewicht von knapp 2,5 Kilogramm zählt das Notebook zu den leichten Vertretern unter den großen Gaming-Laptops. Die schmalen Bildschirmränder tragen hierzu ihr Übriges bei. Schließlich ist ihnen zu verdanken, dass die Maße des Aorus 7 mit 399 mm x 282 mm x 29,2 mm relativ gering ausfallen.

Hochwertiges Kunststoff-Gehäuse

Selbstverständlich handelt es sich beim Ziel eines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses stets um eine Gradwanderung. Auf der guten Seite steht ein Premium-Produkt, auf der anderen wiederum ein minderwertiges Stück Technik. Gigabyte geht mit seiner Serie Aorus 7 bereits bei den Materialien einen guten Weg. Statt eines unnötig teuren Gehäuses aus Metall verwenden die Taiwaner hier ein Kunststoff-Gehäuse. Dieses ist nicht nur hochwertig, sondern auch erfreulich leicht. Vor allem in Sachen Verarbeitungsqualität überzeugt uns das Aorus 7 durchweg. Es gibt weder scharfe Kanten, noch gibt das Gehäuse an irgendeiner Stelle nach. Hier hat Gigabyte sehr ordentliche Arbeit geleistet.

Das Aorus 7 KB besteht aus hochwertigem Kunststoff mit edlem Antlitz.

Schlichtes aber ansehnliches Design

Anders als bei anderen Gaming-Boliden kommt das Aorus 7 eher schlicht daher. Hier setzt der Hersteller auf ein mattschwarzes Design, dessen Einheitlichkeit lediglich am Bildschirmdeckel Änderungen bereithält. Dort befinden sich zwei geradlinige Falten sowie das Aorus-Logo. Hier verzichtet Gigabyte jedoch auf eine auffällige Beleuchtung oder anderen Schnick Schnack. Freunde hochwertigen Kunststoffs werden sich außerdem über den Deckel des Bildschirms sowie die Ränder der Tastatur freuen. Hier setzen die Taiwaner auf einen leichten Glanz. Dieser vermittelt auf den ersten Blick den Eindruck, dass hier Aluminium verwendet wurde. Allerdings birgt dieses hübsche i-Tüpfelchen auch Tücken. So erwies es sich im Praxistest als sehr anfällig für hässliche Fingerabdrücke und andere Fettflecken.

Viele Anschlussmöglichkeiten

In Sachen Anschlüssen bietet das Aorus 7 alles, was das Herz begehrt. Gamer mit hohen Ansprüchen dürften hier nichts vermissen. So bietet der 17 Zöller einen klassischen USB-2.0-Anschluss. Hier werden die meisten Gamer wohl die passende Maus anschließen können. Doch das Aorus 7 kann auch anders. So bietet es auch einen schnelleren USB-3.1-Port (ehemals 3.0 genannt). Auch einen modernen USB-C Anschluss bietet das Aorus 7. Wer diesen jedoch als Thunderbolt 3 Schnittstelle nutzen möchte, wird enttäuscht. Dieses Protokoll beherrscht das Aorus 7 nicht. Neben den USB-Anschlüssen bietet das Gaming-Notebook auch Schnittstellen für HDMI und mini-DisplayPort.

Auch Netzwerkfreunde werden mit dem Aorus 7 glücklich. Hier bietet das Notebook nicht nur zuverlässiges WiFi, sondern auch schnelles Bluetooth und einen LAN-Anschluss. Weitere klassische Anschlüsse wie ein 3,5-mm-Klinkenanschluss und sogar ein SD-Kartenleser sind ebenfalls vorhanden. Die Menge an Anschlussmöglichkeiten macht das Aorus 7 zum super Gesamtpaket. Da alle Anschlüsse auch gut erreicht werden können, merzt Gigabyte von Anfang an unnötige Frustmomente aus.

Hochwertige Tastatur

In Sachen Tatstatur setzt Gigabyte auf Chiclet. Diese überzeugt beim Aorus 7 vor allem durch ein optimales Feedback. Der angenehme Druckpunkt macht das Notebook nicht nur zur Gaming-Maschine, sondern erlaubt durchaus auch die ein oder andere Schreibpartie. Sicherlich sorgt allen voran die RGB-Beleuchtung dafür, dass die Tastatur bereits beim ersten Blick ins Auge springt. Allerdings muss man hierbei durchaus Abstriche gegenüber High-End-Gaming-Notebooks machen. Für den Otto-Normal-Verbraucher reicht diese aber auf jeden Fall aus. So kann der Nutzer neben der Farbe auch die Helligkeit der Beleuchtung einstellen. Die gesonderte Beleuchtung einzelner Tasten ist jedoch nicht möglich. Dennoch überzeugt die RGB-Beleuchtung durch ein schönes gleichmäßiges Bild.

Touchpad mit tollen Gleiteigenschaften

Das Touchpad wird bei Gaming-Notebooks häufig vernachlässigt. Dies kommt nicht von ungefähr. Schließlich sind sich die Hersteller bewusst, dass passionierte und anspruchsvolle Gamer ohnehin eine separate Maus anschließen. Beim Aorus 7 war ich dennoch positiv überrascht. Gigabyte verbaut hier ein Touchpad mit der Größe von 111 mm x 64 mm. Im Praxistest konnte ich über die erfreulich leicht angeraute Fläche optimal mit den Fingern gleiten. Selbstverständlich ist man hier noch meilenweit von dem Glas-Trackpad eines MacBooks entfernt. Dennoch fühlte sich das Touchpad des Aorus 7 sehr gut an. Hierzu haben auch die guten Druckpunkte der Maustasten beigetragen.

Großes Display mit stabilen Blickwinkeln

Das große Display des Aorus 7 setzt auf ein IPS-Panel. Hiermit profitiert der Nutzer in aller erster Linie von einer sehr hohen Blickwinkelstabilität. In Sachen Auflösung darf man sich über ein scharfes Bild freuen. Dafür sorgen 1920 x 1080 Pixel. Allen voran die Bildwiderholrate dürfte ambitionierte Gamer-Herzen höher schlagen lassen. So bietet der 17 Zöller stolze 144 Hz. Die Ausleuchtung des Displays liegt bei knapp 90%. In diesem Preissegment geht dies durchaus Ordnung. Leider hat das Aorus 7 einen ähnlichen Blaustich bei der Farbgebung wie viele andere gegenwärtige Gaming-Notebooks am Markt. Wen dies nicht stört, der wird mit dem Display durchaus seine Freude haben. Dafür sorgt nicht zuletzt der gute Kontrast von 1023:1.

Zuverlässige Kühlung

Bei der Temperaturentwicklung des Aorus 7 KB war ich durchweg positiv überrascht. Hier hat Gigabyte ausreichend Platz für Lüftungs- und Kühlungsmöglichkeiten freigehalten. Dies liegt natürlich nicht zuletzt an der Größe von 17 Zoll. Diese macht es dem Hersteller stets leicht, für eine effektive Wärmeverteilung und passende Kühllösung zu sorgen. Selbstverständlich kann Gigabyte die hohe Wärmeentwicklung im Inneren des Gaming-Boliden nicht vermeiden. Schließlich werden Prozessor und Grafikkarte unter Volllast auch entsprechend warm. Doch als Nutzer bekommt man von der schweißtreibenden Arbeit der Komponenten nichts mit. Diese können unbekümmert ihren Dienst verrichten und bis zur maximalen Leistung alles abrufen. Vor einer entsprechenden Leistungsdrosselung muss man hier keine Angst haben. Doch selbstverständlich kommen die geringen Temperaturen nicht von ungefähr. Neben der effektiven Verteilung der Wärme gewährleisten auch leistungsstarke Lüfter eine zuverlässige Kühlung. Dies muss unter Umständen auch von den Ohren des Nutzer ertragen werden. Während dies beim normalen Kühlvorgang problemlos zu ertragen ist, hört man das Aorus 7 KB unter Vollast mit knapp 55 dB schon etwas deutlicher. Hier ist das passende Gaming-Headset für empfindliche Ohren wohl die beste Lösung.

Die Leistung

Auch, wenn das Aorus 7 KB bislang in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen konnte, spielt bei einem Gaming-Notebook selbstverständlich auch die Leistung des Geräts selber eine immens wichtige Rolle. Schließlich soll es zum Spielen herhalten können. Dementsprechend möchten wir im Folgenden einen Blick auf die Leistung des Gaming-Boliden werfen.

Benchmarks

wdt_ID Gaming-Notebook Cinebench R20 Cinebench R15
1 Acer Predator Helios 300 2.061 1.183
2 Schenker XMG Neo 15 2.461 1.183
3 Alienware Area-51m 4.246 1.838
4 Razer Blade 15 2019 1.895 842
5 Aorus 15G XB 3.383 1.526
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 2.615 1.214
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 3.630 1.342
8 Razer Blade 15 Advanced 2020 2.158 955
9 Aorus 5 KB 2.278 989
Gaming-Notebook Cinebench R20 Cinebench R15
wdt_ID Gaming-Notebook VRMark Orange Room
1 Acer Helios 300 5.902
2 Schenker XMG Neo 15 8.183
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 7.201
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 10.225
5 Razer Blade 15 2019 6.133
6 Aorus 15G XB 8.323
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 7.397
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 9.581
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 8.158
Gaming-Notebook VRMark Orange Room
wdt_ID Gaming-Notebook VRMark Cyan Room
1 Acer Helios 300 457
2 Schenker XMG NEO 15 5.033
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 3.919
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 8.427
5 Razer Blade 15 2019 2.718
6 Aorus 15G XB 6.486
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 5.548
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 6.463
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 7.344
Gaming-Notebook VRMark Cyan Room
wdt_ID Gaming-Notebook VRMark Blue Room
1 Acer Helios 300 1.861
2 Schenker XMG Neo 15 1.680
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 1.261
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 3.012
5 Razer Blade 15 2019 1.597
6 Aorus 15G XB 2.199
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 1.794
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 2.468
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 2.453
Gaming-Notebook VRMark Blue Room
wdt_ID Gaming-Notebook 3DMark Fire Strike Ultra
1 Acer Helios 300 3.500
2 Schenker XMG Neo 15 3.418
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 2.927
4 Alienware Area-51m (2 Netzteil) 5.697
5 Razer Blade 15 2019 2.976
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 3.502
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 4.368
8 Razer Blade 15 Advanced 2020 4.758
9 Aorus 5 KB 6.809
Gaming-Notebook 3DMark Fire Strike Ultra
wdt_ID Gaming-Notebook 3DMark Fire Strike Ultra
1 Acer Helios 300 7.011
2 Schenker XMG Neo 15 6.650
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 5.582
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 10.182
5 Razer Blade 15 2019 6.242
6 Aorus 15G XB 8.740
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 6.852
8 Gigabyte Aero 17 hDR XB 8.308
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 9.149
10 Aorus 5 KB 7.087
Gaming-Notebook 3DMark Fire Strike Ultra
wdt_ID Gaming-Notebook 3DMark Fire Strike
1 Acer Helios 300 13.710
2 Schenker XMG Neo 15 12.890
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 11.072
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 21.098
5 Razer Blade 15 2019 12.452
6 Aorus 15G XB 16.876
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 13.629
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 15.983
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 16.676
10 Aorus 5 KB 13.975
Gaming-Notebook 3DMark Fire Strike
wdt_ID Gaming-Notebook 3DMark Time Spy
1 Acer Helios 300 5.915
2 Schenker XMG Neo 15 5.308
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 9.186
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 9.411
5 Razer Blade 15 2019 5.473
6 Aorus 15G XB 7.116
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 5.830
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 6.795
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 7.424
10 Aorus 5 KB 6.061
Gaming-Notebook 3DMark Time Spy
wdt_ID Gaming-Notebook 3DMark Sky Diver
1 Acer Helios 300 33.824
2 Schenker XMG Neo 15 30.659
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 32.631
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 48.708
5 Razer Blade 15 2019 26.793
6 Aorus 15G XB 40.857
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 34.249
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 43.653
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 38.186
Gaming-Notebook 3DMark Sky Diver
wdt_ID Gaming-Notebook Overall Essentials Productivity Digital Content Creation
1 Acer Helios 300 5.394 8.908 7.187 6.654
2 Schenker XMG Neo 15 5.223 8.290 6.606 7.062
3 Alienware Area-51m (1 Netzteil) 6.326 9.640 8.006 8.839
4 Alienware Area-51m (2 Netzteile) 6.855 9.648 8.767 10.338
5 Razer Blade 15 2019 4.302 8.549 6.648 3.782
6 Aorus 15G XB 6.290 9.530 8.101 8.747
7 Aorus 7 KB-7DE1130SH 4.851 9.030 7.724 4.443
8 Gigabyte Aero 17 HDR XB 6.210 9.237 7.616 9.241
9 Razer Blade 15 Advanced 2020 4.760 8.780 7.333 4.546
Gaming-Notebook Overall Essentials Productivity Digital Content Creation

Massenspeicher

wdt_ID Gaming-Notebook Seq (lesen in MB/s) Seq (schreiben in MB/s) 4K (lesen in MB/s) 4K (schreiben MB/s) 4K-64-Thrd (lesen in MB/s) 4K-64-Thrd (schreiben in MB/s)
1 Acer Predator Helios 300 2.742,67 2.400,22 40,28 99,36 1.254,29 1.565,67
2 Schenker XMG Neo 15 2.149,34 2.507,69 48,59 114,00 1.348,03 2.382,59
3 Alienware Area-51m 2.482,36 1.244,27 37,46 91,42 1.000,63 791,61
4 Razer Blade 15 2019 521,26 391,33 22,75 74,71 191,60 137,74
5 Aorus 15G XB 2.813,86 2.484,79 47,01 113,67 1.423,68 1.821,86
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 2.961,19 2.329,00 57,50 127,23 484,83 727,93
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 2.795,30 2.463,12 47,45 113,21 1.462,00 1.819,14
8 Razer Blade 15 Advanced (2020 2.435,87 2.034,28 46,85 89,28 1.777,74 1.890,85
9 Aorus 5 KB 2.628,31 1.964,67 52,18 119,51 712,29 1.259,84
Gaming-Notebook Seq (lesen in MB/s) Seq (schreiben in MB/s) 4K (lesen in MB/s) 4K (schreiben MB/s) 4K-64-Thrd (lesen in MB/s) 4K-64-Thrd (schreiben in MB/s)
wdt_ID Gaming-Notebook Seq Q32T1 (lesen in MB/s) Seq Q32T1 (schreiben in MB/s) 4K Q32T1 (lesen in MB/s) 4K Q32T1 (schreiben in MB/s) Seq (lesen in MB/s) Seq (schreiben in MB/s) 4K (lesen in MB/s) 4K (schreiben in MB/s)
1 Acer Predator Helios 300 3.235,60 2.546,00 1.331,90 1.278,10 537,50 353,90 45,72 106,70
2 Schenker XMG Neo 15 3.295,00 3.173,00 558,30 470,20 1.066,00 2.346,00 41,05 117,00
3 Alienware Area-51m 3.045,60 1.350,10 1.017,50 931,10 334,90 287,40 37,63 86,08
4 Razer Blade 15 2019 557,20 362,60 201,20 196,00 537,30 355,10 29,95 72,53
5 Aorus 15G XB 3.529,00 2.985,00 579,10 492,10 2.185,00 2.644,00 44,84 124,00
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 3.453,00 2.586,00 557,90 428,50 2.814,00 2.467,00 64,29 160,10
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 3.521,00 2.856,00 562,50 485,10 2.345,00 2.521,00 48,21 142,00
8 Razer Blade 15 Advanced (2020) 3.206,00 2.966,00 525,40 461,20 2.058,00 2.246,00 48,98 134,20
9 Aorus 5 KB 3.375,00 2.465,00 5.000,90 357,60 2.695,00 2.268,00 58,24 145,30
Gaming-Notebook Seq Q32T1 (lesen in MB/s) Seq Q32T1 (schreiben in MB/s) 4K Q32T1 (lesen in MB/s) 4K Q32T1 (schreiben in MB/s) Seq (lesen in MB/s) Seq (schreiben in MB/s) 4K (lesen in MB/s) 4K (schreiben in MB/s)
wdt_ID Gaming-Notebook 512 B 1 KB 2 KB 4 KB 8 KB 16 KB 32 KB 64 KB 128 KB 256 KB 512 KB 1 MB 2 MB 4 MB 8 MB 12 MB 16 MB 24 MB 32 MB 48 MB 64 MB
1 Acer Predator Helios 300 - SSD 10,20 26,72 64,45 355,47 633,18 1.090,00 1.560,00 1.810,00 1.340,00 1.830,00 1.410,00 1.410,00 1.740,00 1.420,00 1.560,00 1.270,00 1.100,00 966,96 958,08 956,64 979,61
2 Acer Predator Helios 300 - HDD 21,97 44,08 67,70 116,60 117,96 166,60 117,19 117,37 118,48 117,65 117,65 119,19 119,83 120,70 120,52 120,63 120,56 120,32 120,21 120,25 120,13
3 Schenker XMG Neo 15 - SSD 38,70 72,51 142,78 282,37 553,02 1.118,00 2.420,00 2.700,00 2.980,00 3.020,00 3.010,00 3.000,00 3.000,00 3.000,00 3.020,00 3.010,00 3.020,00 3.010,00 3.000,00 3.000,00 2.670,00
5 Alienware Area-51m 10,51 25,15 50,76 362,45 592,08 937,53 1.280,00 855,33 1.410,00 2.030,00 2.760,00 2.350,00 2.840,00 2.780,00 2.630,00 2.440,00 2.390,00 2.240,00 2.380,00 2.500,00 2.500,00
6 Razer Blade 15 2019 33,69 68,88 126,01 201,77 294,33 339,53 374,69 390,83 392,67 394,26 392,98 393,85 393,85 392,98 393,85 392,36 394,71 393,19 393,85 394,52 393,85
7 Aorus 15G XB 45,29 84,26 174,88 336,74 653,67 1.430,00 2.680,00 2.750,00 2.780,00 2.730,00 2.790,00 2.780,00 2.780,00 2.780,00 2.780,00 2.780,00 2.790,00 2.790,00 2.790,00 2.790,00 2.780,00
8 Aorus 7 KB-7DE1130SH 50,54 100,59 193,36 375,00 740,23 1.390,00 2.110,00 2.370,00 2.390,00 2.400,00 2.390,00 2.390,00 1.620,00 1.820,00 2.390,00 2.400,00 2.370,00 2.320,00 2.340,00 2.400,00 2.330,00
9 Gigabyte Aero 17 HDR XB 48,26 81,12 181,11 345,12 632,58 1.372,00 2.590,00 2.548,00 2.698,00 2.701,00 2.750,00 2.780,00 2.782,00 2.769,00 2.699,00 2.720,00 2.750,00 2.746,00 2.735,00 2.771,00 2.783,00
10 Razer Blade 15 Advanced (2020) 44,31 89,39 168,53 335,63 613,11 1.280,00 2.480,00 2.770,00 2.790,00 2.790,00 2.740,00 2.700,00 2.600,00 2.620,00 2.620,00 2.650,00 2.580,00 2.620,00 2.620,00 2.666,00 2.590,00
11 Aorus 5 KB 41,99 84,04 165,60 323,10 613,11 1.250,00 1.930,00 2.180,00 2.240,00 2.240,00 2.230,00 2.210,00 2.200,00 2.180,00 2.230,00 2.210,00 2.200,00 2.180,00 2.180,00 2.200,00 2.150,00
Gaming-Notebook 512 B 1 KB 2 KB 4 KB 8 KB 16 KB 32 KB 64 KB 128 KB 256 KB 512 KB 1 MB 2 MB 4 MB 8 MB 12 MB 16 MB 24 MB 32 MB 48 MB 64 MB

Gaming-Performance

wdt_ID Gaming-Notebook Settings: Ultra Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig Settings: Sehr Niedrig
1 Acer Predator Helios 300 85 104 113 122 127
2 Schenker XMG Neo 15 80 110 118 129 138
3 Alienware Area-51m 115 119 125 139 145
4 Razer Blade 15 2019 97 112 118 123 134
5 Aorus 15G XB 102 113 121 130 139
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 91 81 85 102 140
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 95 108 123 129 134
8 Razer Blade 15 Advanced (2020) 94 92 115 121 129
9 Aorus 5 KB 87 91 125 129 131
Gaming-Notebook Settings: Ultra Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig Settings: Sehr Niedrig
wdt_ID Gaming-Notebook Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig
1 Acer Predator Helios 300 230 255 275
2 Schenker XMG Neo 15 260 275 290
3 Alienware Area-51m 289 310 389
4 Razer Blade 15 2019 213 234 259
5 Aorus 15G XB 274 298 325
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 165 220 207
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 261 305 319
8 Razer Blade 15 Advanced (2020) 251 289 305
9 Aorus 5 KB 224 267 294
Gaming-Notebook Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig
wdt_ID Gaming-Notebook Settings: Episch Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig
1 Acer Predator Helios 300 50 75 80 85
2 Schenker XMG Neo 15 55 70 89 91
3 Alienware Area-51m 69 74 95 99
4 Razer Blade 15 2019 47 60 75 81
5 Aorus 15G XB 61 71 92 94
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 86 93 101 99
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 65 74 89 93
8 Razer Blade 15 Advanced (2020) 70 82 92 99
9 Aorus 5 KB 61 69 75 91
Gaming-Notebook Settings: Episch Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig
wdt_ID Gaming-Notebook Settings: Episch Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig
1 Acer Predator Helios 300 41 75 145 198
2 Schenker XMG Neo 15 45 74 150 185
3 Alienware Area-51m 98 201 265 374
4 Razer Blade 15 2019 31 69 119 142
5 Aorus 15G XB 74 98 149 207
6 Aorus 7 KB-7DE1130SH 70 94 122 141
7 Gigabyte Aero 17 HDR XB 71 102 142 182
8 Razer Blade 15 Advanced (2020) 69 98 131 161
9 Aorus 5 KB 69 87 135 172
Gaming-Notebook Settings: Episch Settings: Hoch Settings: Mittel Settings: Niedrig

Akkuleistung

Im Office-Betrieb zeigte sich der Akku für ein Gaming-Notebook erfreulich ausdauernd. Hier erreichten wir Laufzeiten von bis zu 2 1/2 Stunden. Genauso lange dauerte es, den Akku wieder auf 100% zu laden. Während des Spielens sollte man jedoch keine allzu lange Akkulaufzeit erwarten. Hier ist es wie bei jedem anderen Gaming-Notebook auch ratsam eine konstante Stromversorgung zu gewährleisten.

Fazit

Gigabyte hat mit dem Aorus 7 KB ein Gaming-Notebook abgeliefert, das sich aufs Wesentliche konzentriert – Leistung. Hierbei verzichten die Taiwaner auf Schnick Schnack wie eine umfassende RGB-Beleuchtung und ein Metallgehäuse. Daraus resultiert der große Vorteil des Aorus 7 – das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu einem Preis von unter 1500 Euro gibt es ein Notebook, das sogar der Konkurrenz aus den Häusern ASUS und MSI die Stirn bieten kann. Dies gilt nicht nur für den Genuss brandaktueller Spiele. Auch für den gelegentlichen Einsatz als Office-Notebook kann das Aorus 7 KB durchaus herhalten. Dies liegt nicht zuletzt an dem guten Druckpunkt der Tastatur sowie der Hochwertigkeit des Trackpads.

Dass die Taiwaner am Material des Notebooks gespart haben, fällt erst auf den zweiten Blick auf. Grund dafür ist, dass der hochwertige Kunststoff durchaus auch als Metallgehäuse durchgehen könnte. Generell ist es erfreulich, dass das Design des Aorus 7 KB auf Understatement und keinen plumpen Protz setzt. Einzig am Display des Aorus 7 KB kann man auf hohem Niveau meckern. Auflösung und Helligkeit gehen bei dem Gaming-Boliden problemlos in Ordnung. Hier dürfte nahezu jeder Spieler auf seine Kosten kommen. Abgerundet wird das Paket durch eine Bildwiederholrate von 144 Hz. Allerdings kann man den Blaustich des Displays nicht verschweigen. Hier zeigt Gigabyte ähnliche Probleme wie die Konkurrenz.

AORUS 7 KB-7DE1130SH

Verarbeitung
Display
Kühlung und Lautstärke
Leistung
Ergonomie und Eingabemöglichkeiten
Akkulaufzeit und Mobilität
Preis-Leistungs-Verhältnis

86/100

Das Aorus 7 KB ist ein leistungsstarkes Gaming-Notebook zu einem überaus fairen Preis.

Gigabyte AORUS 7 Gaming Laptop, Intel Core i7 1075
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,389 Beiträge 3,932 Likes

Die Aorus 7 Serie zählt seit jeher zu den beliebtesten Produkten für all diejenigen Gamer, die auf der Suche nach einem kompromisslosen Premium-Notebook zu einem fairen Preis sind. Bereits im April 2020 kursierten Gerüchte, dass die Gaming-Experten aus Taiwan ihre 17 Zoll große Gaming-Reihe upgraden wird. Mit dem Aorus 7 KB wird dieses Gerücht nun zur Realität. Neben einem stärkeren Prozessor bietet das aufgemotzte Modell nun auch die Wahl zwischen einer Nvidia RTX 20 Series oder einer Nvidia GTX 16 Series. Wie sich der Laptop im harten Gaming-Alltag so schlägt, überprüfen wir in unserem Praxistest.

Bereits die Verpackung des Aorus 7 ist schlicht, aber schick.

Neben dem Notebook selbst liegt auch ein leistungsstarkes Netzteil bei...

Weiterlesen....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"