PC- & Konsolen-Peripherie

EPOS GSA 601C Ohrpolster im Test: kühle Angelegenheit!

Lauscher auf, heute reden wir über Ohrpolster. Wortwitz verstanden? Sehr gut. Jetzt aber auf in unsere nächste Review. Diesmal nehmen wir uns ein Produkt aus dem Hause EPOS vor. Das dänische Unternehmen gehört zur ebenfalls dänischen Gruppe Demant Group, die auch ein kooperatives Verhältnis mit Sennheiser unterhalten – wobei sich das vor allem auf EPOS-Produkte bezieht.

EPOS ist für seine Audiolösungen im High-End Gaming-Bereich bekannt. Darüber hinaus versorgen sie im selben gehobenen Segment Unternehmen mit perfektionierter Audiotechnologie. Entsprechend hat man hohe Preise zu erwarten, wenn man sich im Sortiment von EPOS bedienen möchte. Auf der anderen Seite darf man auch jede Menge Qualität erwarten. Die Gaming-Headsets der Marke sind meist von einem futuristischen und trendigem Aussehen geprägt – typisch Gaming eben.

Neben nun schon zahlreichen Ohrpolstern, die im Onlineshop von EPOS bestellt werden können, hat sich der Hersteller nun an eine neue Entwicklung gewagt: Ohrpolster mit integrierter Gelschicht, die kühlen soll. Inwiefern sie den Komfort der Headsets verlängern und ob der Kühl-Effekt spürbar ist, haben wir getestet.

Technische Daten

Für folgende EPOS-Headsets GSP 600, 601, 602 und 670
Farben Schwarz
Material (Überzug) Kunstleder, wildlederartiges Material
Material (Polsterung) Memory-Schaumstoff
Besonderheit Mit kühlender Gelschicht
Preis 24,90 Euro

Innen und Außen hochwertig

„Epos“ ist griechisch und beschreibt eine epische Geschichte oder Poesie. Episch sind auch die Klänge, die der gleichnamige Hersteller mit seinen Headsets im Gaming-Bereich liefert. Ebenso achtet EPOS auf Details, was hervorragende Ohrpolsterungen zum Ergebnis haben. Nun haben die Dänen diesen schon guten Polsterungen eine Gelbeschichtung verpasst und nennen sie GSA 601C, als Erweiterung der üblichen Kissen.

Wie bereits bei Vorgängermodellen verwendet, werden auch die 601C mit zwei verschiedenen Oberflächen überzogen. Die Innenseite, welche auf dem Ohr liegt, ist mit wildlederartigem Material bezogen und die Außenseite wird von glattem Kunstleder umgeben.

Gefüllt sind die Ohrpolster mit Memory-Schaum, der sich wie gewohnt hervorragend an jedes Ohr schmiegt. Unterstützt wird der Effekt durch die Form der EPOS GSA 601C, die anatomisch einem Ohr nachempfunden sind. Auf diese Weise können sich die Polster nicht nur gut anpassen, sondern übermittelt auch den Sound besser; ganz ohne Verlust, weil Lücken zwischen Headset und Ohr entstehen.

Der Kühl-Effekt

Das wirklich Besondere an den 601C-Polstern ist aber die Gelschicht darin. Diese kühlt die Ohren angenehm ab und verhindert eine Wärmestauung – ein Problem, das sehr viele Headsets beziehungsweise Ohrpolster mit sich bringen.

Der kühlende Effekt ist auch noch nach Stunden des Spielens merkbar gewesen. Somit steigern die neuen Ohrpolster von EPOS den Tragekomfort der eigenen Headsets. Wir finden die Kombination von Form, Memory-Schaum und kühlender Gelschicht sehr gelungen.

Zu welchen Headsets passen die GSA 601C?

Leider passen die GSA 601C nicht zu jedem Headset von EPOS. Wer im Besitz eines GSP 600, 601, 602 oder 670 ist, kann sich die kühlenden Ohrpolster simpel im Onlineshop des Herstellers für 24,90 Euro bestellen. In unseren Augen ein akzeptabler Preis für die Funktion, die Verarbeitung und die Materialien.

Das Anbringen der neuen Ohrpolster ist anschließend ebenfalls leicht: Mithilfe des Kunststoffrahmens auf der Innenseite der Polster werden diese einfach an das Headset drangesteckt.

Wer mal ein EPOS-Headset der 600er-Serie genauer unter die Lupe nehmen möchte, liest am besten unsere Review zum EPOS | Sennheiser GSP 602 durch. So viel sei verraten: Das High-End-Gaming-Headset hat unseren Gold Award erhalten.

Fazit

Die kühlenden Ohrpolster namens GSA 601C sind EPOS absolut gelungen. Sie erfüllen ihre Aufgabe und bieten auch nach langer Nutzung noch ein angenehmes Tragegefühl – dank Memory-Schaum und kühlender Gelschicht.

Sie werden dem hohen Standard, dem EPOS-Produkte unterliegen, unserer Meinung nach gerecht und können den Kauf empfehlen. Voraussetzung ist natürlich der Kauf oder Besitz eines Headsets der 600er-Serie oder des GSP 670.

Was wir in Zukunft allerdings noch begrüßen würden, wären die GSA 601C in dem stylischen Braun, das bereits bei den normalen Ohrpolstern auf dem GSP 602 Anwendung findet. Mal schauen, ob EPOS uns erhört!

EPOS GSA 601C

Verarbeitung
Montage
Kühleffekt
Preis-Leistungs-Verhältnis

89/100

Hochwertige Ohrpolster mit kühlender Gelschicht und dickem Memory-Schaum. Passend für jedes EPOS-Headset der GSP 600er-Serie und zum GSP 670. Großartig umgesetzt!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,541 Beiträge 4,204 Likes

Lauscher auf, heute reden wir über Ohrpolster. Wortwitz verstanden? Sehr gut. Jetzt aber auf in unsere nächste Review. Diesmal nehmen wir uns ein Produkt aus dem Hause EPOS vor. Das dänische Unternehmen gehört zur ebenfalls dänischen Gruppe Demant Group, die auch ein kooperatives Verhältnis mit Sennheiser unterhalten – wobei sich das vor allem auf EPOS-Produkte bezieht.
EPOS ist für seine Audiolösungen im High-End Gaming-Bereich bekannt. Darüber hinaus versorgen sie im selben gehobenen Segment Unternehmen mit perfektionierter Audiotechnologie. Entsprechend hat man hohe Preise zu erwarten, wenn man sich im Sortiment von EPOS bedienen möchte. Auf der anderen Seite darf man auch jede Menge Qualität erwarten. Die Gaming-Headsets der Marke sind meist von einem futuristischen und trendigem Aussehen geprägt – typisch Gaming eben.
Neben nun schon zahlreichen Ohrpolstern, die im Onlineshop von EPOS bestellt werden können, hat sich der Hersteller nun an eine neue Entwicklung gewagt...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"