PC- & Konsolen-Peripherie

PowerA FUSION Pro 2 (Xbox) – Die günstige Alternative zum Elite-Controller?

Auch wenn wohl der Großteil der Xbox-Spieler auf, die bereits der Konsole beiliegenden, Microsoft-Controller setzt, veröffentlichen auch andere Hersteller immer wieder eigene Controller. Um damit am Markt erfolgreich zu sein, versucht man in der Regel mit einem günstigeren Preis und/oder mit besonderen Features zu überzeugen. Einer dieser Hersteller ist PowerA. Bereits Anfang des Jahres hatten wir mit dem Xbox Series X|S Enhanced Wired Controller eine günstige kabelgebundene Alternative zum Standard-Controller im Test, die aber auch zusätzliche Features bot. Nun folgt mit dem FUSION Pro 2 eine ebenfalls kabelgebundene, teurere Variante, die wohl eher als Alternative zum Xbox Elite Wireless Controller von Microsoft gesehen werden kann.

Der PowerA FUSION Pro 2 Wired Controller bietet unter anderem austauschbare Teile, wie eine schwarze Front, eine weiße Front und verschiedene Sticks. Weiterhin bietet man ein frei belegbares Pro Pack mit vier Paddles und zwei Rumble-Motoren. Der PowerA FUSION Pro 2 ist offiziell lizensiert und mit Xbox Series X|S und Xbox One kompatibel.

Ob der Controller eine gute Alternative zu den Microsoft-Controllern ist und mit Qualität und Features überzeugen kann, klären wir im folgenden Test.

Technische Daten

Größe 108 x 162 x 62 mm (H x B x T)
Gewicht 347 g (ohne Pro Pack)

371 g (mit Pro Pack)

Farben Schwarz, Weiß
Kabel 3 m USB-C zu USB-A
Kompatibilität Xbox Series X|S, Xbox One, PC
Besonderheiten wechselbare Front, wechselbare Sticks, Pro Pack, 2 Rumble-Motoren, Drei-Wege-Trigger-Locks, Lautstärkeregler
Lieferumfang Tasche, Controller, zusätzliche weiße Front, 2 Sticks, USB-C-Kabel, Abdeckung für die Rückseite
Preis € 99,99*

Lieferumfang

Der Controller kommt in einem auffällig gestaltetem Karton. In diesem befindet sich eine schwarze Tasche, in der Controller und Zubehör verstaut sind. Neben dem Controller selbst finden wir dort eine weiße Front, als Alternative zur schwarzen, zwei Sticks, ein USB-C-Kabel und eine kleine schwarze Abdeckung. Diese wird benötigt, wenn man das frei belegbare Pro Pack nicht nutzen möchte. Der Lieferumfang ist umfangreich und sollte kaum Wünsche offen lassen.

Design und Verarbeitung

Beim Design orientiert man sich sehr stark an den Vorlagen von Microsoft und weicht nur minimal, aber nicht spürbar, ab. Man bietet die gleichen Buttons, wie der Microsoft-Standard-Controller, zusätzlich befinden sich auf der Rückseite vier Paddles, wie man es auch vom deutlich teureren Xbox Elite Wireless Controller kennt. Diese können aber auch entfernt werden, wenn man sie nicht benötigt. Neben dem Pro Pack sind an der Unterseite zudem die Schalter für die Trigger. Hier sind jeweils drei Einstellungen möglich. Auf der Vorderseite, zwischen Steuerkreuz und Stick, befindet sich zudem ein Lautstärkeregler für das Mikrofon.

Der Controller besteht vollständig aus Kunststoff und liegt gewohnt gut in der Hand. Das Gewicht beträgt 371 g mit Pro Pack und 347 g ohne. Damit ist der FUSION Pro 2 deutlich schwerer als der Xbox Wireless Controller aus dem Hause Microsoft (277 g) und ähnlich schwer, wie der Xbox Elite Wireless Controller (345 g). Je nachdem, welchen Contoller man bisher verwendet hat, muss man eventuell mit einer kleinen Umgewöhnungsphase rechnen.

Die Oberseite des Controllers ist minimal strukturiert und dadurch sehr griffig. An den Unterseiten der Griffe und den Triggern setzt man zudem auf eine Gummierung mit Struktur, durch die der Controller jederzeit sicher in der Hand liegt. Druckpunkt des Steuerkreuzes und der Buttons gefallen uns im Test sehr gut, zudem überzeugen uns auch die Trigger. Während wir beim PowerA Xbox Series X|S Enhanced Wired Controller hier nicht ganz zufrieden waren, gibt es beim FUSION Pro 2 nichts auzusetzen. Nichts am Controller klappert oder knarzt, die Qualität ist durchweg sehr hoch.

Auch das Zubehör hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Die Tasche ist stabil und überzeugt mit guter Verarbeitung, zudem ist die Aufteilung gut gelöst. Alles ist sicher und platzsparend verstaut. Das 3 m lange Kabel ist umflochten, stabil, aber auch nicht zu starr. Ein Klettverschluss zum Verstauen oder Kürzen auf die passende Länge ist ebenfalls angebracht.

Anschluss und Kompatibilität

Der PowerA FUSION Pro 2 Wired Controller ist mit Xbox Series X|S, Xbox One und dem PC kompatibel. Im Test verlief die Nutzung an Konsole und PC problemlos. An der Xbox wurde der Controller schnell erkannt und war sofort nach dem Einstecken einsatzbereit. Am PC dauerte dieser Vorgang deutlich länger, aber auch dort war die Einrichtung bereits nach wenigen Sekunden abgeschlossen. Eine manuelle Treiber- oder eine anschließende Softwareinstallation ist nicht nötig.

Handhabung

Wie bereits erwähnt ist der Controller, wie aber auch der Xbox Elite Wireless Controller von Microsoft, deutlich schwerer als der Standard-Controller. Der Unterschied ist im direkten Vergleich deutlich spürbar, so dass es einige Zeit dauert, bis man sich daran gewöhnt hat. Als wir an diesem Punkt angelangt waren, empfanden wir das Gewicht aber weder als Vorteil oder Nachteil und hatten auch bei einem spontanen Wechsel zwischen den Controllern keinerlei Probleme. Dank der identischen Größe und der Oberflächenstruktur bzw. der Gummierung liegt der Controller perfekt in der Hand.

Die Sticks, das Steuerkreuz und die Buttons ermöglichen eine sehr präzise Steuerung. Sie fühlen sich gut an, klappern nicht und auch der Druckpunkt gefällt uns sehr gut. Bei den Sticks setzt PowerA zudem auf Anti-Friction-Ringe, welche die Reibung verringern. Die beiden Rumble-Motoren sind kräftig und wissen ebenfalls zu gefallen.

Auch das Pro Pack konnte uns im Test überzeugen. Die Programmierung erwies sich als sehr einfach und funktionierte jederzeit zuverlässig. Man drückt drei Sekunden lang auf den Program-Button, anschließend den Button, dessen Aktion man am Paddle möchte und anschließend noch das Paddle, welches man belegen möchte. Ein weiteres Feature des PowerA FUSION Pro 2 sind die einstellbaren Trigger. Hier kann man in drei Stufen einstellen, wie empfindlich die Trigger sein sollen. Wir testeten diese Funktion z.B. mit Forza Horizon 4, wo der rechte Trigger zum beschleunigen genutzt wird. Je nach Einstellung des Triggers beschleunigen wir nun entweder ganz schwach, stärker oder nutzen die maximale Beschleunigung.

Als sehr praktisch erwies sich auch die Kombination aus der passenden Trigger-Einstellung und der Belegung der Paddles. Nachdem wir die Beschleunigung über den Trigger etwas verringerten und die maximale Beschleunigung auf ein Paddle legten erreichten wir in kurvenreichen Rennen oftmals neue Bestzeiten, da wir nicht mehr zu stark beschleunigten und auch nicht dauernd bremsen mussten. Bei langen Geraden beschleunigten wir dann stärker über das Paddle. Anfangs waren wir bzgl. dem Mehrwert der Trigger-Schalter und der Paddles noch ein wenig skeptisch, mit der Zeit nutzten wir diese immer öfter und das auch in Spielen, deren Steuerung wir bereits für perfekt hielten.

Auch der Lautstärkeregler für das Mikrofon funktionierte jederzeit gut und zuverlässig. Zudem verfügt der Controller auch über den neuen Share Button und unterstützt somit alle Funktionen, die auch der Microsoft-Controller bietet.

Fazit

Der PowerA FUSION Pro 2 hinterließ im Test einen rundum sehr guten Eindruck. Rein qualitativ gibt es nichts negatives zu berichten, Materialqualität und Verarbeitung sind sehr gut, was auch das Zubehör mit einschließt.

Gegenüber dem Standard-Controller von Microsoft überzeugt der Controller mit vielen zusätzlichen Features, wie dem programmierbaren Map Pack, den einstellbaren Triggern und dem Lautstärkeregler. Diese Features stellten sich allesamt als sinnvoll und sehr praktisch heraus. Das Zubehör ist mit den beiden Sticks, dem USB-Kabel und einer Tasche sehr umfangreich. Die wechselbare Front ist ebenfalls ein Highlight. Während man sich normalerweise für ein Design entscheiden muss kann man hier jederzeit schnell zwischen weiß und schwarz wechseln und hat somit immer den farblich passenden Controller zu seiner Konsole.

Den Preis von ~90€ empfinden wir als angemessen. Der Controller ist damit eine Empfehlung für alle, denen der Standard-Controller vom Funktionsumfang her nicht ausreicht oder auch für diejenigen, denen der deutlich kostenintensivere Xbox Elite Wireless Controller von Microsoft zu teuer ist. Der einzige Nachteil gegenüber den Microft-Controllern ist der Zwang zum Kabel, wenn man kabellose Peripherie sonst bevorzugt.

PowerA FUSION Pro 2 Wired Controller (Xbox)

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Preis-Leistungs-Verhältnis

95/100

Eine tolle und deutlich günstigere Alternatve zum Xbox Elite Wireless Controller, die mit sehr guter Verarbeitung und vielen Features überzeugt.

PowerA FUSION Pro 2 (Xbox) im Preisvergleich



€ 99,99
Zu Amazon

€ 99,00
Zu OTTO

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Philipp Schneider

Ich bin Philipp, interessiere mich schon immer sehr für Technik, bastele gerne an PCs herum und mag es einfach neues zu testen. Aktuell beschäftigen mich neben PCs und Hardware vor allem Themen wie Smart Home und Smartphones, aber auch Heimkino, Konsolen und Gaming. Neben Technik interessiere ich mich vor allem fürs Reisen und Sport.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,049 Beiträge 949 Likes

Auch wenn wohl der Großteil der Xbox-Spieler auf, die bereits der Konsole beiliegenden, Microsoft-Controller setzt, veröffentlichen auch andere Hersteller immer wieder eigene Controller. Um damit am Markt erfolgreich zu sein, versucht man in der Regel mit einem günstigeren Preis und/oder mit besonderen Features zu überzeugen. Einer dieser Hersteller ist PowerA. Bereits Anfang des Jahres hatten … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"