PC- & Konsolen-Peripherie

Gaming-Headset von Sennheiser: Das Game Zero im Test

Sennheiser ist ein angesehener, traditionsreicher deutscher Hersteller, der im Gaming-Bereich bisher wenig in Erscheinung trat. Das Game Zero ist eines der wenigen Gaming-Headsets von Sennheiser. Das speziell für den Gaming-Bereich entwickelte Headset strebt an, die Wünsche anspruchsvoller Gamer zu erfüllen und für ein ideales Klangerlebnis zu sorgen.

Bereits seit längerem gilt Sennheiser als Top-Marke unter den Kopfhörer-Herstellern. Der großen Gruppe der Gamer verspricht Sennheiser neben dem bereits erwähnten Klangerlebnis auch eine perfekte Geräuschfilterung sowie ein ausgeklügeltes Design. Sennheiser bleibt sich selbst jedoch treu und passt sich dem in der Gaming-Branche gängigen auffallenden Design nicht an. So präsentiert sich das Headset “Game Zero“ recht schlicht.

Technische Daten & Lieferumfang

Der Frequenzgang des Kopfhörers liegt zwischen 10 und 28.000 Hz, während die Impedanz 50 Ohm beträgt. Die Sensitivität beträgt bei 1 kHz exakt 108 Ohm.

Das Mikrofon verfügt über einen Frequenzgang von 50 bis 16.000 Hz und bei 1 kHz über eine Sensitivität von -38 dBV/Pa.

Das Headset ist insgesamt 300 Gramm schwer und wird zusammen mit einem drei Meter langen, ummantelten Kabel geliefert. Im Lieferumfang des 190 Euro teuren Headsets sind zudem eine Reisetasche und ein Kabel zum Anschluss an ein Smartphone enthalten.

Aussehen und Verarbeitung

Zunächst fällt die Reisetasche, in der sich das Headset befindet, auf. Dieser Umstand ist natürlich besonders positiv zu bewerten, da das Headset so ideal geschützt ist und darüber hinaus direkt eine Transportmöglichkeit mitgeliefert wird. Besonders für LAN-Party-Begeisterte oder Personen, die auch im Urlaub nicht auf ihr Headset verzichten wollen, ist die Reisetasche sehr nützlich. Die Reisetasche ist hochwertig verarbeitet, wird per Reißverschluss verschlossen und verfügt über ein zusätzliches, kleines Fach.

Weiterhin ist die schlichte Optik des Kopfhörers auffällig. Er hebt sich durch diese von ähnlichen Headsets ab. Wer grelle Farben, Effekte und sonstige Extras bevorzugt, wird mit Sennheiser somit nicht glücklich werden. Freunde eines schlichten, jedoch edlen Designs sind mit dem Game Zero jedoch bestens beraten.

Alle Materialien sind hochwertig; hinsichtlich der Verarbeitung finden sich keine Kritikpunkte. Trotz der robusten Materialien ist das Headset mit 300 Gramm vergleichsweise leicht. Sennheiser schafft also eine gute Mischung aus Robustheit, Design und angenehmem Gewicht – vor allem beim längeren Tragen dürfte letzteres von Vorteil sein.

Die Ohrmuscheln sind mit schwarzem Kunstleder gepolstert, welches über einen weichen Kern verfügt.

Komfort

Der Bügel des Game Zero kann beidseitig um je 5,5 Zentimeter verlängert werden, um das Headset an die Größe des jeweiligen Kopfes anzupassen. Insgesamt steht somit ein Spielraum von bis zu 11 Zentimetern zur Verfügung, der für das Gros der Menschheit ausreichen dürfte. Die Anpassung erfolgt stufenweise in kleineren Schritten. Auch die Ohrmuschel kann angepasst werden. Sennheiser verwendet hierfür ein robustes Edelstahlgelenk.

Im Test erweist das Headset sich als angenehm. Vor allem die weiche Polsterung des Bügels und der Ohrmuscheln sowie das geringe Gewicht beeinflussen den Tragekomfort positiv. Beide Ohrmuscheln sind recht groß dimensioniert und bieten somit auch größeren Ohren ausreichend Platz. Durch die konsequente Abdichtung dringen kaum Außengeräusche ins Innere der Muscheln vor. Diese Abriegelung aus Kunstleder birgt jedoch auch einen Nachteil: Nach längerem Tragen wird es unter den Ohrmuscheln relativ warm. Gänzlich vermeiden lässt sich diese Hitze bei gepolsterten Headsets wahrscheinlich nicht.

Klang

Da es sich um ein reines Stereo-Headset handelt, wird kein durch mehrere Treiber ermöglichter Surround-Sound geboten. Freunde des Raumklangs sollten also zu einem anderen Headset greifen. Sennheiser beweist hinsichtlich des Sounds ein gutes Verständnis für die Bedürfnisse von Gamern – tiefe, üppige Bässe fallen weg. Stattdessen findet eine Konzentration auf die Mitten statt. Das präzise Verorten des Gegners kann nur gelingen, wenn die Mitten sehr detailgetreu sind. Das Game Zero von Sennheiser bietet genau dies – kleinste Details werden deutlich vernommen. Durch diese Konzentration auf das Wesentliche erreicht das Game Zero von Sennheiser einen hervorragenden Sound. Üppige Bässe bietet das Headset nicht – im Gaming-Bereich werden sie jedoch auch nicht benötigt. Da es sich um ein Gaming-Headset handelt, trifft Sennheiser somit eine kluge Entscheidung.

Die Lautstärkeregelung wird über ein kleines Rad, welches an der rechten Ohrmuschel untergebracht ist, vorgenommen. Eine Kabelfernbedienung ist nicht enthalten. Sie fehlt im Praxistest auch nicht, da alle Einstellungen bequem direkt am Headset vorgenommen werden können.

Auch das Mikrofon kann im Test überzeugen. Ausgestattet mit Noise-Cancelling und einer hervorragenden Sensitivität erfolgt die Stimmübertragung absolut klar. Störgeräusche werden nicht übertragen. Durch die Abschirmung der Ohrmuscheln bleibt auch der verhasste Echoeffekt aus – insgesamt also ein sehr überzeugendes Mikrofon. Für das Stummschalten steht im Übrigen kein eigener Schalter zur Verfügung. Das Mikrofon muss hierfür lediglich leicht nach oben gekippt werden. Ein vernehmbares Klicken signalisiert, dass das Mikrofon stumm- bzw. eingeschaltet wurde.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Fazit

Beim Game Zero handelt es sich um ein gelungenes Gaming-Headset. Das schlichte Design weiß zu überzeugen, der Komfort ist hoch. Technisch gesehen handelt es sich um ein erstklassiges Headset, das den durchschnittlichen Gamer zufriedenstellen wird. Die bewusste Entscheidung, auf überflüssige Soundverbreiterungen zu verzichten, muss Sennheiser positiv ausgelegt werden, da im wirklich wichtigen, mittigen Bereich ein sehr detailgetreuer Klang erreicht wird. Lediglich der fehlende Surround-Sound sowie das Ansteigen der Temperatur  in den gut abgedichteten Ohrmuscheln dürften einigen Nutzern missfallen. Insgesamt schmälert dies den positiven Gesamteindruck jedoch nicht.

Sennheiser Game Zero

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung

Top!

Beim Game Zero handelt es sich um ein gelungenes Gaming-Headset bei dem Komfort und Sound überzeugend sind.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,388 Beiträge 3,932 Likes

Sennheiser ist ein angesehener, traditionsreicher deutscher Hersteller, der im Gaming-Bereich bisher wenig in Erscheinung trat. Das Game Zero ist eines der wenigen Gaming-Headsets von Sennheiser. Das speziell für den Gaming-Bereich entwickelte Headset strebt an, die Wünsche anspruchsvoller Gamer zu erfüllen und für ein ideales Klangerlebnis zu sorgen.
Bereits seit längerem gilt Sennheiser als Top-Marke unter den Kopfhörer-Herstellern. Der großen Gruppe der Gamer verspricht Sennheiser neben dem bereits erwähnten Klangerlebnis auch eine perfekte Geräuschfilterung sowie ein ausgeklügeltes Design. Sennheiser bleibt sich selbst jedoch treu und passt sich dem in der Gaming-Branche gängigen auffallenden Design nicht an. So präsentiert sich das Headset “Game Zero“ recht schlicht.
Technische Daten & Lieferumfang
Der Frequenzgang des Kopfhörers liegt zwischen 10 und 28.000 Hz, während die Impedanz 50 Ohm beträgt. Die Sensitivität beträgt bei 1 kHz exakt 108 Ohm.
Das Mikrofon verfügt über...

Weiterlesen...

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"