PC- & Konsolen-Peripherie

Trust GXT 860 Thura im Test: Was birgt die semi-mechanische Tastatur?

Mit der Trust GXT 860 Thura hat der Peripherie-Hersteller eine semi- oder halb-mechanische Tastatur im Angebot. Wie gut sich die Tastatur schlägt und ob eine halb-mechanische mit mechanischen Tastaturen messen kann, erfahrt ihr im Test.

Lieferumfang

Der Trend geht immer weiter in Richtung Schlichtheit in Verbindung mit hochwertigen Materialien für die Verpackung. Bei der Trust GXT 860 ist es eine einfache Plastikverpackung, die wir im Karton finden. Erfüllt seinen Zweck, für diesen Preis habe ich schon hochwertigere Verpackungen gesehen. Sein neues Schätzchen möchte man natürlich gut geschützt sehen.

Neben der Tastatur befindet sich sonst nicht viel im Karton. Natürlich finden wir das obligatorische Handbuch und Hinweise zur Nutzung in der Verpackung. Außerdem gibt es einen Sticker von GXT Gaming. Eine CD für Treiber wird durch Plug&Play heutzutage auch nicht mit benötigt, meistens finden wir aber einen Hinweis auf die Herstellerseite, um die Software zu downloaden. Auch dieser Hinweis fehlt, die Software fehlt also.

Ausstattung

Direkt beim Auspacken der Tastatur bemerkt man das hohe Gewicht und die edel wirkende Oberfläche. Diese ist tatsächlich aus gebürstetem Metall, vermutlich Aluminium. Die Oberfläche fühlt sich sehr hochwertig und gut an, was nicht zuletzt an der Struktur des Metalls liegt. Durch die hohen Tasten bekommt die GXT 860 ein außergewöhnliches Design. Sie lassen sich durch die Höhe außerdem leicht reinigen.

Jede Taste ist beleuchtet und um das Gehäuse der Tastatur verläuft ein LED-Ring. Wird die Tastatur angeschlossen, leuchtet sie in voller Farbenpracht auf. Die Tastatur besitzt 9 verschiedene Farbmodi, die sich über eine Tastenkombination einstellen lassen. Eine Software für die Farbgebung oder das Erstellen von Makros gibt es nicht. Ansonsten ist die GXT 860 in schlichtem Schwarz gehalten. Schon bei deaktivierte Beleuchtung macht sie einiges her.

Die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt. Sie haben einen geringen Schaltweg, Befehle werden somit zügig übermittelt. Das Tastengeräusch hat Ähnlichkeit mit dem einer mechanischen Tastatur, der Tastendruck ähnelt dem aber gar nicht. Es muss ordentlich Druck auf die Taste gegeben werden, bis die Taste aktiviert ist. Trust verbaut keine dedizierten Funktionstasten, ganz möchte man aber nicht auf die Multimedia-Funktionen verzichten. Über die Funktions-Taste (FN) in Verbindung mit den F-Tasten können verschiedene Funktionen gesteuert werden.

Die Unterseite ist mit vier Gummifüßen versehen, damit die Tastatur nicht verrutscht. Um die Höhe einzustellen, gibt es außerdem auf der Unterseite Einstellwinkel. Die GXT 860 kann also auf zwei verschiedene Höhen eingestellt werden. Mit fast zwei Metern bietet das Kabel eine angenehme Länge. Viel länger sollte das Kabel nicht sein, für ein gutes Kabelmanagement ist es so in Ordnung. Es wird eine Handballenauflage mitgeliefert, die sich jedoch schwer anbringen lässt. Ich persönlich hatte das Gefühl, die Klipps beinahe abzubrechen, als ich sie anstecken wollte.

Software

Eine Software bietet Trust für die GXT 860 nicht an. Die Beleuchtung kann lediglich über verschiedene Tastenkombinationen eingestellt werden. Ehrlich gesagt, ist es für diesen Preis schwach. Es gibt keine Möglichkeit die Beleuchtung exakt auf seine Wünsche einzustellen und es können keine Makros festgelegt werden. Schwach, wie ich finde.

Über die FN-Tasten lassen sich folgende Funktionen bedienen.

Tastenkombination Funktion
FN + F1 Media Player
FN + F2 Ton leiser
FN + F3 Ton lauter
FN + F4 Ton stummschalten
FN + F5 Stopp
FN + F6 Lied zurück
FN + F7 Lied anhalten/weiter
FN + F8 Lied weiter
FN + F9 Windows-Suche
FN + F10 Browser Startseite
FN + F11 Windows-Einstellungen
FN + F12 Taschenrechner

Da die Tastatur leider keine Software zu Individualisierung anbietet, lässt sich die Beleuchtung nur über die FN-Taste und eine zusätzlich Zahl einstellen. Eigene Farben können aber nicht gewählt werden.

Tastenkombination Funktion
FN + 1 Rainbow 1 (alle Farben konstant)
FN + 2 Rainbow 2 (Farben wechselnd im Dreier-Verbund
FN + 3 Breathing
FN + 4 Wave
FN + 5 Rainbow Switching (Mitte nach außen)
FN + F6 Rainbow (rechts nach links)
FN + F7 Rainbow Switchting (Mitte nach außen, nur schneller)
FN + F8 Ripple
FN + 9 Random

Ergonomie

Wie bereits erwähnt hat die Tastatur ein angenehmes Schreibgefühl, welches ganz minimal mit mechanischen Tastaturen vergleichbar ist. Sie hat das übliche QWERTZ-Layout bis auf zwei andere Tasten. Die Windows-Taste weicht der FN-Taste und die Menü-Taste weicht dem „Gaming-Mode“. In diesem wird einfach nur die Windows-Taste deaktiviert. Die abnehmbare Handballenablage sorgt für viel Komfort. Ohne die Ablage gibt es durch die Höhe der Tasten schnell Handgelenksschmerzen. Durch das hohe Gewicht der Tastatur in Verbindung mit den Gummifüßen ist kein Verrutschen möglich.

Die halb-mechanischen Tasten sollen zwar das Gefühl einer mechanischen Tastatur imitieren, so ganz klappen tut es nicht. Besonders durch die Höhe der Tasten benötigt es einiges an Eingewöhnungszeit. Falls ihr das Klackern einer mechanischen Tastatur sucht, seid ihr mit der GXT 860 auf dem falschen Weg. Der Sound ist ähnlich, es ist aber nicht das typische Geräusch.

Fazit

Die GXT 860 Gaming-Tastatur ist einfach gesagt eine typische Tastatur für Gamer. Sie bietet eine gute Vearbeitung, besonders die Metall-Oberfläche macht einen hochwertigen Eindruck. Mit einer halb-mechanischen Tastatur versuchen die Hersteller zumindest das Schreibgefühl und das Geräusch einer mechanischen Tastatur nachzuahmen. Bei der GXT 860 klappt das nicht ganz – leider.

Für die Ergonomie ist die mitgelieferte Handballenablage ein Segen. Ohne sie bekommt man durch die hohen Tasten relativ schnell Handgelenkschmerzen. Ein großer, negativer Aspekt ist die fehlende Software. Die Beleuchtung lässt sich nur über Tastenkombinationen ändern, Makros können gar nicht festgelegt werden.

Für rund 60 Euro ist die GXT 860 von Trust nicht zu empfehlen. Für nur 30 Euro mehr bekommt ihr bei selben Hersteller eine mechanische Tastatur, die sich über eine Software sogar verwalten lässt. Mittlerweile gibt es viele Hersteller, die in diesem Preissegment mechanische Tastaturen anbieten, die zu überzeugen wissen, wie unser Test der Fnatic Gear Rush G1 Silent zeigt.

Trust GXT 860 Thura

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Software
Preis/Leistung

Geht so!

Mit der Qualität kann Trust überzeugen, das war es schon fast. Gerade für dieses Geld kann man sich gut uns gerne eine normale mechanische Tastatur kaufen.

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Lukas

Administrator

475 Beiträge 50 Likes

Mit der Trust GXT 860 Thura hat der Peripherie-Hersteller eine semi- oder halb-mechanische Tastatur im Angebot. Wie gut sich die Tastatur schlägt und ob eine halb-mechanische mit mechanischen Tastaturen messen kann, erfahrt ihr im Test.
Lieferumfang
Der Trend geht immer weiter in Richtung Schlichtheit in Verbindung mit hochwertigen Materialien für die Verpackung. Bei der Trust GXT 860 ist es eine einfache Plastikverpackung, die wir im Karton finden. Erfüllt seinen Zweck, für diesen Preis habe ich schon hochwertigere Verpackungen gesehen. Sein neues Schätzchen möchte man natürlich gut geschützt sehen.
Neben der Tastatur befindet sich sonst nicht viel im Karton. Natürlich finden wir das obligatorische Handbuch und Hinweise zur Nutzung in der Verpackung. Außerdem gibt es einen Sticker von GXT Gaming. Eine CD für Treiber wird durch Plug&Play heutzutage auch nicht mit benötigt, meistens finden wir aber einen Hinweis auf die Herstellerseite, um die Software zu downloaden. Auch dieser...

Weiterlesen...

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"