Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

AVM FRITZ!DECT 440 im Test – kleines, smartes Gerät

AVM bietet neben seinen Thermostaten auch noch verschiedene, andere Smart Home-Elemente. Der FRITZ!DECT 440 ist ein Taster mit E-Paper-Display und insgesamt vier Tasten. Noch dazu zeigt es die Temperaturen von Thermostaten oder die allgemeine Raumtemperatur. Und ein kleines, interessantes Feature gibt es sogar noch oben drauf.

AVM liefert den FRITZ!DECT 440 mit einer Wandhalterung aus Metall. Passend dazu gibt es auch noch ein Klebepad zur Montage, falls ihr die Halterung nicht anschrauben möchtet. Da der DECT 440 mit einem Magneten ausgestattet ist, lässt sich der Taster ganz einfach ab- und annehmen.

Massig Features in kleinem Gerät

Der Taster bietet viele Features, wenn auch etwas versteckt. Die AVM-Geräte lassen sich einfach integrieren, sei es die FRITZ!DECT 500-Glühbirne oder die FRITZ!DECT 301-Thermostaste. Auch die Steckdosen können über die Taster geschaltet werden. Die Integration ist auch schnell über die Oberfläche der Fritz!Box erledigt.

In verschiedene Smart Home-Systeme lässt sich das DECT 440 auch integrieren. Egal ob Home Assistant, openHAB oder Home Connect Plus. Leider ist es bisher ein Punkt der integriert ist, und zwar eines der interessantesten. Der Taster hat einen eigenen Sensor für die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Raum mit an Bord.

Zur Verbindung wird der Funkstandard DECT ULE genutzt. Das sorgt unter anderem für eine Batterieleistung von einem Jahr. Und danach können die AA-Batterien einfach ausgewechselt werden.

Um den DECT 440-Taster zu konfigurieren, ist eine Fritz!Box beinahe Pflicht. Über die Smart Home-App können wir lediglich die Temperatur und Luftfeuchtigkeit inklusive Statistik einsehen. Die MyFritz!App zeigt uns nur die Temperatur. Über die Oberfläche der Fritz!Box können wir festlegen, in welcher Anzeige welche Funktion hinterlegt sein soll. Für den Test haben wir die Thermostate hinterlegt.

Der Taster ist durch das beigelegte Klebepad flexibel montierbar. Ein zentraler Ort ist somit ratsam, gerade wenn mehrere Geräte über den FRITZ!DECT 440 gesteuert werden sollen. Die Integration der Thermostate klappt ohne Probleme. In der Standardansicht werden zusätzlich die jeweiligen Temperaturen angezeigt, nach einem Tastendruck kann anschließend die gewünschte Raumtemperatur eingestellt werden.

Fazit

Dass die Smart Home-Produkte von AVM einen in der Kompatibilität mit anderen Herstellern einschränken, ist kein Geheimnis. Solltet ihr euch aber im DECT-Standard bewegen wollen, seid ihr mit AVM schon gut versorgt. Mit dem DECT 440 erhaltet ihr eine wirklich gute Erweiterung zur Steuerung oder auch nur zur Übersicht eurer Geräte.

AVM FRITZ!DECT 440

Verarbeitung
Funktionen
Preis-Leistungs-Verhältnis

92/100

Klasse Erweiterung für euer Smart Home. Etwas begrenzt durch den DECT-Standard.

AVM FRITZ!DECT 440 im Preisvergleich



€ 48,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

4,108 Beiträge 1,548 Likes

AVM bietet neben seinen Thermostaten auch noch verschiedene, andere Smart Home-Elemente. Der FRITZ!DECT 440 ist ein Taster mit E-Paper-Display und insgesamt vier Tasten. Noch dazu zeigt es die Temperaturen von Thermostaten oder die allgemeine Raumtemperatur. Und ein kleines, interessantes Feature gibt es sogar noch oben drauf. AVM liefert den FRITZ!DECT 440 mit einer Wandhalterung aus … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"