Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

iKier K1 Pro Max Test: Leistungsstarke Lasergravurmaschine

Lasergravrumaschinen sind schon praktisch. Mit entsprechender Leistung schneiden sie durch verschiedene Oberflächen und machen aus Holz, Metall, Glas und anderen Oberflächen einzigartige Geschenke. Der iKier K1 Pro Max wartet mit einem besonders starken 48-Watt-Laser auf und bietet darüber hinaus auch weitere Annehmlichkeiten, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Was das Gerät auf dem Kasten hat, klärt unser iKier K1 Pro Max Test.

Technische Daten

Produkt iKier K1 Pro Max
Gravur Größe 410 mm x 410 mm
Laserleistung 48 Watt / 24 Watt
Gravurpräzision 0,01mm Genauigkeit
Laser-Brennweite 40 mm
Hauptplatine 32-Bit Steuerplatine mit Wi-Fi
Betriebssysteme Windows, macOS, Android, iOS
Dateiformate SVG, DXF, JPG, JPEG, PNG, BMP, TIF, CR2, etc.
Schnittstellen USB, Wi-Fi, microSD-Karte
Bedienung 4,3-Zoll-Touchscreen; LightBurn; LaserGRBL
Gewicht 12 kg
Größe  650 mm x 750 mm x 222 mm
Preis € 1.699,99 (€ 130,77 / kg)*

iKier K1 Pro Max Test: Lieferumfang und Montage

  • umfangreicher Lieferumfang
  • schnell und einfach zusammengebaut

Der iKier K1 Pro Max erreicht uns in einem großen Karton, in dessen Inneren sämtliche Bestandteile sicher in Schaumstoff verpackt sind. Neben dem benötigten Zubehör finden wir beispielsweise auch mehrere Anleitungen und eine Schutzbrille im Lieferumfang.

Haben wir alles ausgepackt, will die Lasergravurmaschine zunächst einmal zusammengebaut werden. Hierzu müssen beispielsweise die X- und Y-Achse miteinander verbunden werden, was dank praktischer Öffnungen und großer Schrauben samt Innensechskantschlüssel schnell und einfach vonstattengeht.

Dann setzen wir das Z-Achsen-Rohr auf und montieren den Schalter. Das Laser-Modul lässt sich einfach in die Halterung einschieben und wird dann mit zwei Schrauben festgezogen. Nun gilt es nur noch, die Kabel und das Bedien-Panel zu verbinden, was ebenfalls schnell und einfach vonstatten geht. Dieser Part fehlt aber leider in der Anleitung – und wir hatten auch ein, zumindest unserer Meinung nach, überflüssiges Kabel im Lieferumfang.

Selbst Laien haben den K1 Pro Max schnell zusammengebaut, hilfreich ist dabei auch das Unboxing-Video des Herstellers, das sämtliche Arbeitsschritte aufzeigt:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

iKier K1 Pro Max Test: Design und Verarbeitung

  • robustes und hochwertiges Design
  • praktischer 24W/48W-Schalter
  • sehr gutes Laser-Kühlsystem

Der iKier K1 Pro Max kommt auf eine Größe von 650 mm x 500 mm x 153 mm und bringt rund 12 kg an Gewicht auf die Waage. Die massive und robuste Bauweise sorgt in Verbindung mit den griffigen, gummierten Standfüßen für einen sicheren Halt auf dem Tisch und anderen Oberflächen.

Sämtliche Kabel werden werden am vorderen Rahmen in der unteren linken Ecke verbunden. Hier sitzt zudem der 4,3 Zoll große Touchscreen, über den du die Lasergravurmaschine bedienen kannst. Darüber platziert der Hersteller einen USB-A-Port, womit Gravurarbeiten auch offline erledigt werden können. Alternativ erfolgt der Anschluss an einen PC oder ein Notebook, wobei macOS ebenfalls unterstützt wird.

Die Laser-Einheit sitzt in der Z-Achse darüber. Sie ist in einer Luftschutz-Box untergebracht, die zusätzlich für mehr Sicherheit sorgt. Daran findet sich zudem ein Schalter, um den Laser des iKier K1 Pro Max zwischen 48 Watt und 24 Watt Leistung umzuschalten.

iKier K1 Pro Max

Innerhalb der Box wird der Laser zuverlässig durch ein duales Luftkanal-System mit vier Kupferrohren gekühlt, sodass auch bei längeren Arbeiten keine hohen Temperaturen entstehen. Gleichzeitig kann der Luftstrom durch LightBurn angepasst werden. Zum Schneiden empfiehlt sich dabei ein starker Luftstrom, zum reinen Gravieren ein leichter – so werden saubere und detailreiche Ergebnisse erzielt. Die Verarbeitung ist hochwertig, hier gibt es absolut nichts auszusetzen.

iKier K1 Pro Max im Praxistest

  • innovative automatische Laserabsenkung
  • Autofokus und Positionierungshilfe

Mit seinem 48-Watt-Laser hat der iKier K1 Pro Max natürlich mächtig Dampf unter der Haube und kommt mit verschiedenen Materialien wie Holz, Stein, Metall und sogar Spiegeln oder Edelstahl problemlos zurecht.

Um dabei besonders überzeugende und detailreiche Ergebnisse zu erzielen, hat der K1 Pro Max gleich mehrere Asse im Ärmel. Darunter beispielsweise das Automatische Senken, wodurch die maximale Schnitttiefe im Vergleich zu ähnlichen Konkurrenzprodukten um 25 Prozent erhöht werden kann und das bei besseren Ergebnissen.

In der Praxis lassen sich so auch dickere Materialien sicher zerschneiden, da mehrere Schichten geschnitten werden. Bei jedem Durchgang senkt der iKier K1 Pro Max das Lasermodul ab. Selbst 20 Zentimeter dicke Holzplatten sind für den Lasergravierer damit kein Problem.

iKier K1 Pro Max

Gleichzeitig sorgen unterstützende Technologien wie ein Autofokus oder eine exakte Positionierung mithilfe eines Infrarot-Kreuzes für zusätzlichen Komfort, dank dem auch Laien schnell überzeugende Ergebnisse erzielen können.

Das klappt allerdings nur dann, wenn du vorher entweder in LightBurn oder auch dem Touchscreen des Gerätes alles richtig eingestellt hast – eine Plug-and-Play-Lösung ist der iKier K1 Pro Max zweifelsohne nicht, dennoch geht die Einrichtung schnell und einfach vonstatten.

Probleme hatten wir mit dem Fadenkreuz, denn das ist leider nicht genau dort wo der Laser ist, was ein wenig verwirrend ist. Bei uns war das Fadenkreuz 5 cm weiter rechts. Außerdem war die iKier-App für Android nicht nutzbar.

Performance des iKier K1 Pro Max

  • enorm hohes Tempo
  • verschiedene Betriebsmodi
  • sehr präzise Ergebnisse

Ist einmal alles richtig eingestellt, schreitet der iKier K1 Pro Max zur Tat. Und hier zeigt die Lasergravurmaschine ihre Stärken. Eine Besonderheit ist das rasante Tempo bei Gravuren von satten 900 mm pro Sekunde. Damit arbeitet sich der Laser im Nullkommanichts durch Holz, Leder oder Metall.

Mitunter musst du allerdings, abhängig vom Material, etwas mit der Geschwindigkeit und Power spielen, um das perfekte Ergebnis zu erzielen. Aber auch hier gilt: Sind die richtigen Einstellungen erstmal gefunden, können die Ergebnisse des iKier K1 Pro Max vollends überzeugen.

Selbst feinste Details der Vorlagen setzt das Gerät akkurat um, wobei selbst schmale Linie perfekt zu erkennen sind. Hier kannst du zudem zwischen drei Betriebsmodi wechseln. Der Hochgeschwindigkeitsmodus ruft das maximale Tempo des iKier K1 Pro Max ab, während der hochpräzise Modus bei niedrigeren Geschwindigkeiten den Fokus auf einen besonders hohen Detailgrad legt. Alternativ bietet der ausgewogene Modus den idealen Mittelweg.

Damit bei den leistungsstarken Laserschnitten und -gravuren auch die Sicherheit nicht zu kurz kommt, hat Hersteller iKier auch daran gedacht und verschiedene Mechanismen verbaut. Ein Gyroskop unterbricht die Arbeiten, wenn die Lasergravurmaschine nicht gerade auf einer Oberfläche steht, zudem erkennt das Gerät Flammen und andere Gefahrenquellen schnell und zuverlässig und schaltet sich automatisch ab.

iKier K1 Pro Max

Das Einschalten des iKier K1 Pro Max ist zudem nur in Verbindung mit dem Sicherheitsschlüssel möglich. Ebenfalls praktisch: Nach einem Stromausfall oder wenn das Stromkabel getrennt wird, macht das Gerät nach einer erneuten Verbindung genau dort weiter, wo es aufgehört hat.

iKier K1 Pro Max Test: Fazit

Der iKier K1 Pro Max ist eine hervorragende und enorm leistungsstarke Lasergravurmaschine, die mit Leichtigkeit durch die unterschiedlichsten Materialien schneidet oder diese graviert. Dabei gefallen das durchdachte Design und die hochwertige Verarbeitungsqualität genauso wie die innovativen Ideen.

Die Möglichkeit, den Laser in zwei Stufen anpassen zu können ist ebenso einzigartig, wie das schier unglaubliche Tempo von bis zu 900 mm/s. Gleichzeitig kommen aber auch die Sicherheitsaspekte nicht zu kurz, sodass du stets mit einem ruhigen Gewissen arbeiten kannst.

Zwar will der iKier K1 Pro Max erst richtig eingestellt und angepasst werden, doch ist die Einrichtung abgeschlossen, können die Ergebnisse durch die Bank überzeugen.

iKier K1 Pro Max Test: Gold Award

iKier K1 Pro Max

Design & Verarbeitung
Leistung
Präzision
Preis-Leistungs-Verhältnis

92/100

Leistungsstarke und rasend schnelle Lasergravurmaschine, die enorm präzise Ergebnisse liefert und auch bei den Sicherheitsaspekten nichts vermissen lässt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

12,860 Beiträge 3,018 Likes

Lasergravrumaschinen sind schon praktisch. Mit entsprechender Leistung schneiden sie durch verschiedene Oberflächen und machen aus Holz, Metall, Glas und anderen Oberflächen einzigartige Geschenke. Der iKier K1 Pro Max wartet mit einem besonders starken 48-Watt-Laser auf und bietet darüber hinaus auch weitere Annehmlichkeiten, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Was das Gerät auf dem Kasten hat, klärt unser iKier K1 Pro Max Test. Technische Daten Produkt iKier K1 Pro Max Gravur Größe 410 mm x 410 mm Laserleistung 48 Watt / 24 Watt Gravurpräzision 0,01mm Genauigkeit Laser-Brennweite 40 mm Hauptplatine 32-Bit Steuerplatine mit Wi-Fi Betriebssysteme Windows, macOS, Android, iOS Dateiformate SVG, … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"