Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Sharkoon Mobile DAC – Der Klinkenliebhaber im Test

Mittlerweile gibt es viele Geräte ohne Klinkenanschluss. Smartphones, Tablets und Laptops besitzen teilweise nur noch einen USB-Typ-C-Anschluss. Der analoge 3,5-mm-Klinkenanschluss verschwindet langsam. Mit dem Mobile DAC möchte Sharkoon jedoch eine günstige Soundkarte anbieten, welche an den USB-Typ-C angeschlossen wird, und noch einen Klinkenanschluss als Schnittstelle anbietet. Somit können bestehende Kopfhörer oder Mikrofone problemlos am neuem Endgerät genutzt werden. Ob die Soundkarte tatsächlich überzeugen kann, soll unser Testbericht klären.

Technische Daten

Der Mobile DAC von Sharkoon wird nur in einer Farbvariante angeboten: Schwarz. Mit dem integrierten Button, kann zwischen verschiedenen Soundprofilen gewechselt werden. Zu den technischen Details:

Impedanz
16 – 250 Ohm
Signal-to-Noise Ratio (SNR)
100 dB
Gewicht 5 g
Sampling Frequenz 24 bit / 96 kHz
Konnektivität USB-C, 3,5 mm Line-in (TRRS)
Preis € 14,98 *

Lieferumfang

Die Soundkarte kommt in einer klassentypischen Verpackung bei uns an. Bis auf einige Begleithefte gibt es kein weiteres Zubehör.

Design und Verarbeitung

Die Soundkarte ist fast vollständig in schwarz gehalten. Das Kabel ist mit 9 cm Länge bewusst relativ kurz gehalten. Dieses gehört eher zu der etwas dünneren Sorte, und ist somit flexibel. Die Übergänge zu den Anschlüssen wirken jedoch stabil. Der am USB-Typ-C-Port eingearbeitete Button lässt gut drücken.

Soundkarte
Soundkarte

Insgesamt hinterlässt der Mobile DAC von Sharkoon einen guten ersten Eindruck.

Bedienung und Funktionen

Der am USB-Typ-C-Port eingearbeitet Button wechselt zwischen den vier fixen Soundprofilen der Soundkarte.

Einstellungen
Einstellungen

Es kann zwischen folgenden vier Soundprofilen ausgewählt werden:

  • Linear (keine Anpassung)
  • Tiefenbetohnt
  • Höhenbetohnt
  • Tiefen- und Höhenbetohnt

Soundqualität

Um die Soundqualität zu beurteilen, wurden mehrere Stücke aus unterschiedlichen Genres auf Spotify auf höchster Qualität (320 kb/s) angehört. Zudem haben wir die Soundkarte in Filmen und Spielen mit unterschiedlichen Geräten getestet.

Bei unserem Test konnte insbesondere das lineare Soundprofil überzeugen. Die Wiedergabe erfolgt ohne Störgeräusche. Im Vergleich zu normalen USB-Typ-C-auf-Klinkenanschluss-Adaptern, klingt der Mobile DAC von Sharkoon bei gleicher Lautstärkeneinstellung des Wiedergabegerätes lauter. Die Audioqualität hat sich in unseren Testfällen dabei weder verschlechtert noch verbessert.

Mikrofon

Das Mobile DAC von Sharkoon bietet auch die Möglichkeit ein Mikrofon anzuschließen. In unserem Test wurde ein Modmic V5 (TRS-Anschluss) mit einen Windows-PC verbunden. In diesem Setup wird jedoch auch ein weiterer Adapter (TRS-auf-TRRS-Klinke) zwischen der Soundkarte und dem Mikrofon benötigt.

Auch hier fällt direkt auf, dass die Lautstärke der Aufnahme höher ist, als mit einfachen Adaptern. Einen Einfluss auf die Audioqualität konnte auch hier nicht festgestellt werden.

Fazit zum Sharkoon Mobile DAC

Wir sind am Ende des Test des Sharkoon Mobile DAC angekommen. Ist die Soundkarte nun empfehlenswert oder nicht?

Zusammenfassend erhält der Käufer mit dem Mobile DAC ein gut verarbeitetes Produkt ohne wirkliche Schwächen. Die begrenzte Kabellänge und die fixen Soundprofile wurden vermutlich bewusst gewählt, schränken die Flexibilität des Mobile DAC jedoch ein. Wer aber nur einen Adapter benötigt, der idealerweise die Lautstärke der Aufnahme bzw. Wiedergabe erhöht,  bekommt beim Sharkoon Mobile DAC* aber genau das, was er sucht.

Sharkoon Mobile DAC

Soundqualität
Aufnahmequalität
Verarbeitung
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

85/100

Mehr als nur ein Adapter!

Sharkoon Mobile DAC, Externe USB Type C Soundkarte, Hi-Res Audio im Preisvergleich



€ 14,98
Zu Amazon

€ 18,47
Zu otto.de

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Dominik Schmid

Berufstätig in der Automobil & Finanzbranche, mit großem Interesse an allerlei technischen Themen!

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

MagicWater

Moderator

166 Beiträge 36 Likes

Mittlerweile gibt es viele Geräte ohne Klinkenanschluss. Smartphones, Tablets und Laptops besitzen teilweise nur noch einen USB-Typ-C-Anschluss. Der analoge 3,5-mm-Klinkenanschluss verschwindet langsam. Mit dem Mobile DAC möchte Sharkoon jedoch eine günstige Soundkarte anbieten, welche an den USB-Typ-C angeschlossen wird, und noch einen Klinkenanschluss als Schnittstelle anbietet. Somit können bestehende Kopfhörer oder Mikrofone problemlos am neuem Endgerät genutzt werden. Ob die Soundkarte tatsächlich überzeugen kann, soll unser Testbericht klären.
Technische Daten
Der Mobile DAC von Sharkoon wird nur in einer Farbvariante angeboten: Schwarz. Mit dem integrierten Button, kann zwischen verschiedenen Soundprofilen gewechselt werden. Zu den technischen Details:

Impedanz

16 – 250 Ohm

Signal-to-Noise Ratio (SNR)

100 dB

Gewicht
5 g

Sampling Frequenz
24 bit / 96 kHz

Konnektivität
USB-C, 3,5 mm Line-in (TRRS)

Preis
€ 14,59

Lieferumfang
Die...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"