Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Sharkoon OfficePal C30 im Test: Einfacher Bürostuhl

Gaming-Stühle haben wir mittlerweile einige im Test. Um euer Home Office ergonomisch einzurichten, braucht es die richtigen Büromöbel. Von Sharkoon haben wir schon einiges getestet, so auch einen Gaming-Stuhl (SKILLER SGS20 Test). Jetzt testen wir euch für den OfficePal C30, um euch vielleicht ein geeignetes Sitzmöbel für euer Büro zu zeigen.

Technische Details

Modell Sharkoon OfficePal C30
Ergonomie



Armlehnen 3D (drehbar, nach oben/unten und vorne/hinten verstellbar)
Sitzfläche nicht verstellbar
Rückenlehne neigbar
Kopfstütze 3D (nach oben/unten, vorne/hinten und neigbar)
Höhenverstellung

Stuhl 47 – 55 cm
Kopfstütze 118 – 126 cm
Maße


Sitzfläche 52,5 x 50 cm
Rückenlehne 56-61 x 50 cm
Kopfstütze 15 x 31 cm
Material elastischer Netzstoff (Nylon), Kunststoff, Stoff, Metall
Rollen 60 mm Multifunktionsrollen aus PU
Max. Belastbarkeit 120 kg
Farben grau, schwarz
Preis Preis: € 260,45 *

Lieferumfang und Aufbau

Wie jeder Stuhl kommt der Sharkoon OfficePal C30 in einem großen braunen Karton. Neben einem Abbild finden wir noch ein paar technische Informationen auf diesem. Nicht besonders spannend, zu diesem Zeitpunkt hat man sich meistens schon zum Kauf entschieden. Das Innere des Karton wirkt im ersten Moment wüst und alles liegt durcheinander. Jedes Bauteil ist extra eingepackt, entweder in einer Kunststoffhülle oder einem Karton. Außerdem werden noch Kunststoffpolster verwendet, damit alles unversehrt bei euch ankommt. Es muss vielleicht hervorgehoben werden, dass der Karton nicht unnötig mit Füllmaterial zugemüllt ist. Der Verpackungsmüll hält sich also in Grenzen.

Die Montage des OfficePal C30 geht leicht von der Hand. Das benötigte Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten. Um die Montage noch einfacher zu gestalten, benutzt ihr den Karton. Nach der Montage der Rücklehne an der Sitzfläche werden die Armlehnen angebracht. Die fünf Multifunktionsrollen (60 mm Durchmesser) werden auf das Drehkreuz gesteckt. Steckt man nun die Gasdruckfeder auf, kann schon der obere Teil auf diese gesteckt werden.

Nach rund 30 Minuten steht der OfficePal C30. Folgt ihr der Anleitung und bereitet das Montagematerial vor, kann nichts schief gehen. Selbst die ein oder andere Schraube könnte euch abhanden kommen, da von jeder eine zusätzliche beigelegt wurde.

Design und Verarbeitung

Sharkoon setzt bei der kompletten Rückenlehne auf ein Netz aus Nylon. Das verleiht dem OfficePal C30 ein außergewöhnliches Design. Auch die ausziehbare Kopfstütze verwendet dieses Nylonnetz. Die Sitzfläche ist gut gepolstert und mit Stoff bezogen. Beim Drehkreuz wird auf Metall gesetzt, der Rest besteht aus Kunststoff.

Die Auflageflächen der Arme fühlt sich nicht besonders hochwertig an. Diese lässt sich ein bisschen nach links und rechts bewegen, selbst wenn die Position festgestellt ist. Das liegt vermutlich an der üblichen Mechanik der Lehnen, die eigentlich bei jedem Stuhl zum Einsatz kommt und Massenware ist. Erkennen lässt sich dies auch an der Gasdruckfeder. Laut Aufdruck stammt das Klasse-4-Modell von Samhongsa, China.

Ansonsten macht die restliche Verarbeitung aber einen sehr guten Eindruck. Besonders das Nylonnetz verspricht einen guten Sitzkomfort und gute Anpassungsfähigkeit an den Rücken. Außerdem verleiht das Netz dem OfficePal C30 einen besonderen Look und das obwohl der komplette Stuhl in schwarz ist.

Das Fußkreuz macht einen soliden Eindruck. Gefertigt ist dieses aus Nylon, um es etwas elastischer zu machen. Zur Sicherheit wurde noch ein Ring aus Metall in die Aufnahme für die Gasdruckfeder aufgenommen. Bei den gesamten verwendeten Materialien fällt auf, dass hier der Preis gedrückt wird.

Auch die gummierten Rollen machen einen guten Eindrucken. Ohne sie genutzt zu haben, lässt sich schon sagen, dass sie leise und ohne großen Wiederstand über den Boden rollen werden. Hierzu später natürlich mehr.

Sollte euch Schwarz für euer Büro zu dunkel sein, gibt es den Sharkoon OfficePal C30 noch in der Farbe Grau.

Praxistest

Die Verarbeitung des Sharkoon OfficePal C30 hat uns schon Hoffnung gemacht, dass die gute Qualität auch auf den Praxistest zutrifft. Einen guten Sitzkomfort können wir Sharkoon definitiv attestieren. Obwohl der OfficePal C30 nur für eine Körpergröße von 190 cm ausgelegt ist, sind ein paar Centimeter mehr nicht allzu ausschlaggebend. Durch das Netz der Rückenlehne passt sich diese der Körperform an und unterstützt in fast jeder Haltung – auch wenn ihr mal nicht perfekt auf dem Stuhl sitzt.

Für den weiteren Komfort gibt es noch eine Kopfstütze, die sich in Winkel und Höhe anpassen lässt. Hier spielt die Körpergröße selbstverständlich eine wichtige Rolle. Bei Personen um die zwei Meter wird leider eher der Nacken gestützt. Auch die Lordosenstütze spielt bei größeren Personen eine eher untergeordnete Rolle, da sich diese nicht anpassen lässt.

Die Rückenlehne lässt sich über einen drahtgebundenen Mechanismus frei im Winkel einstellen. Außerdem ist sie in fünf Stufen höhenverstellbar. Auch die Wippfunktion wird an selbiger Stelle eingestellt. Für noch bessere Anpassbarkeit an die eigenen Bedürfnisse verfügt der Sharkoon OfficePal C30 über 3D-Armlehnen. Sie lassen sich in der Höhe, sowie nach vorne oder hinten einstellen. Außerdem können sie in der Breite verändert werden.

Für den Sitzkomfort zählt die Gasdruckfeder nicht dazu. Dennoch sollte erwähnt werden, dass bei einem Office-Stuhl eine Traglast von bis zu 150 kg sicher nicht unangebracht wäre.

Ergonomie und Komfort des Sharkoon OfficePal C30 im Überblick:

  • aufgewertete Synchronmechanik für individuelle Einstellung
  • verstellbare Rücklehne (Winkel, fünf Stufen Höhe)
  • verstellbare Kopfstütze (Winkel, Höhe)
  • Sitzneigungsverstellung für verbesserten Komfort
  • Lordosenstütze
  • 3D-Armlehnen

Fazit zum Sharkoon OfficePal C30

Die Verarbeitung stimmt und auch der Sitzkomfort kann sich sehen lassen. Einschränkungen gibt es in Anbetracht der Körpergröße, sowie dem zulässigen Gewicht. Nur 190 cm dürft ihr groß sein, um den Sharkoon OfficePal C30 optimal nutzen zu können. Auch die Gasdruckfeder unterstützt nur das Gewicht von bis zu 120 kg. Hier könnte es ein bisschen mehr werden. Besonders wenn wir den Preis dazu nehmen.

Allgemein ist der Bürostuhl ein grundsolides Produkt und kann auch optisch im Home Office einiges her machen. Je nach Körperbau, können wir den OfficePal C30 entsprechend nur bedingt empfehlen.

Sharkoon OfficePal C30

Aufbau
Design und Verarbeitung
Sitzkomfort und Ergonomie
Preis-Leistungs-Verhältnis

91/100

Grundsolider Bürostuhl mit interessamten Look. Ein paar Abstriche müssen gemacht werden.

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

12,765 Beiträge 3,018 Likes

Gaming-Stühle haben wir mittlerweile einige im Test. Um euer Home Office ergonomisch einzurichten, braucht es die richtigen Büromöbel. Von Sharkoon haben wir schon einiges getestet, so auch einen Gaming-Stuhl (SKILLER SGS20 Test). Jetzt testen wir euch für den OfficePal C30, um euch vielleicht ein geeignetes Sitzmöbel für euer Büro zu zeigen. Technische Details Modell Sharkoon OfficePal C30 Ergonomie Armlehnen 3D (drehbar, nach oben/unten und vorne/hinten verstellbar) Sitzfläche nicht verstellbar Rückenlehne neigbar Kopfstütze 3D (nach oben/unten, vorne/hinten und neigbar) Höhenverstellung Stuhl 47 – 55 cm Kopfstütze 118 – 126 cm Maße Sitzfläche 52,5 x 50 cm Rückenlehne 56-61 x 50 cm … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"