Hardware Tutorials

Basic Tutorials Ratgeber: So findest du das perfektes Gaming-Headset!

Die Bauart und der Komfort

Auf dem ersten Blick in das Regal oder die Online-Auflistung wird klar: Die Auswahl ist riesengroß. Ins Auge sticht vor allem die Optik der Headsets für Gamer. Es gibt sie offen oder geschlossen, als aufliegende Variante oder das Ohr umschließend. Neben dem ästhetischen Aspekt solltet ihr euch hier auch einen Moment länger Zeit nehmen und die Vor- sowie Nachteile genau abwägen.

Wir empfehlen euch, die Headsets vor der endgültigen Kaufentscheidung einmal auszupacken und aufzusetzen. So erkennt ihr schnell, ob der Sitz und die Form für euch passend sind. Bei Online-Bestellungen erzielt ihr oft einen günstigere Preis und habt die Möglichkeit, bei Nichtgefallen das Ganze einfach zurückzusenden. Deshalb könnt ihr euch bequem durch unseren Guide klicken und dann nach dem geeigneten Gaming Headset schauen.

Bei der Wahl des richtigen Headsets geht es nicht nur um die Bequemlichkeit für die nächste LAN-Party: Sitzt das Gaming-Headset nicht optimal, werden auch verschieden Töne nicht perfekt wiedergegeben und die Klangqualität leidet stark. Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bei der Größe, um es an eure Kopfform anzupassen, haben die meisten Headsets.

Bei einer groben Unterteilung in große/schwere Headsets und kleine Leichtgewichte lässt sich sagen: Für eine bessere Gewichtverteilung sind entsprechend große Ohrmuscheln vorteilhaft. Leichtere Headsets können auch problemlos mit kleinen Ohrpolstern verwendet werden.

Von den meisten Zockern wird ein großes Headset bevorzugt. Es verfügt oft über große Ohrmuscheln, die das Ohr komplett umschließen und kein offenes System darstellen. Mit dem Razer Ifrit Headset haben wir eine kleine, leichte Variante getestet, die vor allem für Streamer praktikabel sein soll.

Razer Ifrit
Razer Ifrit

Für eine entsprechende Klangqualität und ein fester Sitz, der auch bei Bewegung nicht verrutscht, eignen sich Ohr umschließende Headsets besonders gut. Störgeräusche von Außen werden abgeschirmt, sie verrutschen nicht und geben die gesamten Schallwellen an die Ohren ab. So habt ihr einen immer gleichmäßigen Klang und guten Sitz – auch für Brillenträger sehr gut geeignet. Der Nachteil: Unter den umfassenden Ohrmuscheln wird es, vor allem im Sommer und während hitziger Gefechte, oft warm. Sehr warm.

Das Material

Trotz der Hitzeentwicklung sind umschließende Headphones bei einem Gaming-Headset äußerst beliebt. Für einen angenehmen Sitz und ein gutes Tragegefühl ist auch das Material entscheidend. Oft werden preisgünstigere Modelle mit Ohrmuscheln aus Polyester oder sogar hartem Plastik hergestellt – schwitzen vorprogrammiert! Besonders bequem und hochwertig im Tragegefühl sind Ohrmuscheln mit einem Bezug aus Leder. Sie sind nicht so hitzefördernd und angenehm zu tragen. Auch bei längeren Gaming-Sessions so ein guter Begleiter.

Einige Gaming-Headsets bestehen zu einem Teil aus Klettverschluss, um es an die Größe des Kopfes anzupassen. An sich ist diese Lösung eine gute Idee, jedoch sollten Menschen mit einem besonders großen Kopf hier genau schauen, ob der Klettverschluss ausreicht.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.