News

AOKZOE A1: Leistungsstarker Gaming-Handheld mit AMD Ryzen 6800U startet

Gaming-Handhelds scheinen im Jahr 2022 zu einem echten Trend zu werden. Nachdem für das Steam Deck von Valve Ende Februar die Auslieferung startete, stellte Aya mit den Modellen Neo Air & Pro ähnliche Geräte für den Herbst in Aussicht. Nun folgt mit dem AOKZOE A1 eine weitere mobile Gaming-Lösung, die dank AMD Ryzen 6800U CPU und 16 GB LPDDR5-RAM eine satte Leistung verspricht.

AOKZOE A1: Starker Gaming-Handheld startet auf Kickstarter

Wenige Tage nach der Vorstellung des Gaming-Handhelds AOKZOE A1 ließ der Hersteller nun konkrete Details zur Technik folgen. Finanziert wird das Gerät des in Hong Kong ansässigen Herstellers via Crowdfunding auf der Plattform Kickstarter, die Kampagne dazu soll am 12. Juli an den Start gehen.

Rein aus technischer Sicht wird der AOKZOE A1 dem Platzhirsch Steam Deck überlegen sein. So verrichtet unter der Haube eine AMD Ryzen 7 6800U CPU ihren Dienst, die auf der aktuellen Zen 3+ Architektur aufbaut. Sie setzt auf acht Rechenkerne und 16 Threads samt einer Basis-Taktung von 3,2 GHz und stellt im Turbo-Modus 4,7 GHz zur Verfügung. Im Vergleich dazu nutzt das Steam Deck eine nicht näher genannte AMD-CPU mit Taktraten von 2,4 Ghz bis 3,5 GHz.

AOKZOE A1
Bild: AKOZOE via Twitter

Standardmäßig liegt die TDP (Thermal Design Power) bei 15 Watt. Per Boost-Modus lassen sich aber bis zu 28 Watt per Knopfdruck herauskitzeln. Für die Grafikberechnung nutzt der A1 eine Radeon 680M, während wahlweise 16 GB oder 32 GB schneller LPDDR5-Arbeitsspeicher mit 6.400 MHz zum Einsatz kommen.

Der IPS-Bildschirm des Handhelds ist 8 Zoll groß und löst in 1.920 x 1.200 auf, zudem soll er den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abdecken. Das Steam Deck hingegen kommt auf „nur“ 1.280 x 800 Pixel, die Aya Neo-Modelle setzen hingegen auf ein kontrast- und farbstarkes OLED-Panel.

Betriebssystem, Akku und RGB-Beleuchtung

Als Betriebssystem kommt auf dem AOKZOE A1 Windows 11 zum Einsatz, was eine weitreichende Kompatibilität verspricht. Der Akku des Handhelds weist eine Kapazität von 48 Wattstunden auf, wobei auch ein Ultimate-Modell angeboten werden soll, das es auf 65 Wh bringt.

Das Gewicht von 668 Gramm bzw. rund 729 Gramm für die Ultimate-Variante liegt in etwa auf Augenhöhe mit der Konkurrenz – und das trotz größerem Akku (40 Wh im Steam Deck). Geladen wird dank PD mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Watt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Ansonsten fehlen noch einige technische Angaben. Auf der eigenen Homepage spricht AKOZOE jedoch von einem komfortablen Design, geschmeidigen Joysticks und einer ergonomischen Form. Hinzu kommen lineare Analog-Trigger und eine RGB-Beleuchtung mit Atmungseffekt. Per Kickstand kannst du den A1 zudem bequem auf den Tisch stellen, außerdem gibt es einen Gyroskop-Sensor.

Preise und Verfügbarkeiten

Angeboten wird der Gaming-Handheld AOKZOE A1 in verschiedenen Varianten. Die Preisgestaltung hat der Hersteller bislang allerdings nur via Twitter kommuniziert. Los geht es demnach mit einer UVP von 899,00 US-Dollar für das Modell mit 16 GB RAM und 512 GB Systemspeicher.

Das Update auf 1 TB Speicher liegt bei 999 US-Dollar. Das Top-Modell mit 32 GB RAM und 2 TB Systemspeicher liegt demnach bei 1.299,00 US-Dollar via Kickstarter. Die Retail-Preise liegen, außerhalb der Crowdfunding-Plattform, jeweils um 200 US-Dollar höher.

Auf Kickstarter startet die Finanzierung des AOKZOE A1 am 12. Juli um 18:00 Uhr deutscher Zeit. Wie immer ist eine Beteiligung an der Kampagne aber mit einem gewissen finanziellen Risiko verbunden. Im schlimmsten Fall könnte der geleistete Beitrag einfach flöten gehen, wenn die Finanzierung fehlschlägt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,552 Beiträge 1,874 Likes

Gaming-Handhelds scheinen im Jahr 2022 zu einem echten Trend zu werden. Nachdem für das Steam Deck von Valve Ende Februar die Auslieferung startete, stellte Aya mit den Modellen Neo Air & Pro ähnliche Geräte für den Herbst in Aussicht. Nun folgt mit dem AOKZOE A1 eine weitere mobile Gaming-Lösung, die dank AMD Ryzen 6800U CPU … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"