News

Apple stellt Standard-Apps in App-Store

Apple hat die vorinstallierten iPhone-Apps in den App-Store gestellt und reagiert damit auf Kritik an seinem Geschäftsmodell. Löschen lassen die Apps sich bisher jedoch nicht.

Safari, Kamera und Co im App-Store

Dass die vorinstallierten Apps nun auch im App-Store zu finden sind hat aufgrund der nach wie vor fehlenden Löschmöglichkeit zwar vor allem symbolischen Charakter – jedoch nicht ausschließlich. So wird es so etwa erstmals möglich, die Datenschutzeinordnungen der Apps einzusehen und sie zu bewerten. Auch die Altersfreigabe wird so ersichtlich.

Apple dürfte mit diesem Schritt auf Regulierungsbestrebungen und damit verbundene Kritik an seinem Geschäftsmodell reagieren. So wurde in den USA etwa ein Gesetzesentwurf vorgestellt, der große Unternehmen wie Apple und Google dazu zwingen soll, Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit zu bieten, vorinstallierte Apps zu löschen. Die Einstellung dieser in den App-Store kann durchaus als Vorbereitung einer solchen Löschfunktion verstanden werden.

Ein völlig neuer Vorstoß ist die nun erfolgte Einordnung in den App-Store jedoch nicht. So hat Apple mit dem Update auf iOS 12 etwa die Möglichkeit geschaffen, einige der vorinstallierten Apps – konkret: die Apps Mail, Karten und Notizen – zu löschen und anschließend über den App-Store erneut herunterzuladen.

Wettbewerbsverzerrung?

Kritik gibt es nicht nur aus der Politik, sondern auch von Entwicklerinnen und Entwicklern anderer Unternehmen, die darauf verweisen, dass die Marktbedingungen für Apples hauseigene Apps deutlich besser sei als für die von Fremdfirmen. Von der Hand zu weisen ist dieser Einwand kaum: Die Apps sind nicht nur vorinstalliert und damit als niedrigschwellige Lösung prädestiniert, sondern unterliegen teilweise auch anderen Einordnungsmaßstäben. So ist der Safari-Browser im App-Store etwa ab einem Alter von vier Jahren freigegeben, während alle anderen Browser in die Kategorie 17+ eingestuft werden, da sie einen freien Zugang zum Internet mit allen dort verfügbaren Inhalten ermöglichen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,208 Beiträge 955 Likes

Apple hat die vorinstallierten iPhone-Apps in den App-Store gestellt und reagiert damit auf Kritik an seinem Geschäftsmodell. Löschen lassen die Apps sich bisher jedoch nicht. Safari, Kamera und Co im App-Store Dass die vorinstallierten Apps nun auch im App-Store zu finden sind hat aufgrund der nach wie vor fehlenden Löschmöglichkeit zwar vor allem symbolischen Charakter … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"