News

Deutsche Bahn modernisiert Infosysteme an Bahnhöfen und weitet Videoüberwachung aus

Die Deutsche Bahn hat eigenen Angaben zufolge damit begonnen, die Infotafeln an ihren Bahnhöfen zu erneuern. Die wohl bedeutendste Änderung besteht darin, dass künftig Echtzeitdaten zu den erwarteten Zügen angezeigt werden. Die Daten am Bahnhof stimmen dann mit den in der App angezeigten überein und sind wesentlich genauer als bisher. Begleitet wird die Modernisierung durch einen Ausbau von Überwachungsanlagen.

Echtzeitinformationen am Bahnhof

Wer heute auf einen Zug der Deutschen Bahn wartet, erhält am Bahnhof nur sehr ungenaue Informationen: Statt genauer Ankunftszeiten werden die planmäßige Abfahrt sowie sehr schematische Informationen zu Verspätungen angezeigt. In der App sind die Angaben hingegen wesentlich genauer. Neben Informationen zum Grund der Verspätung finden sich hier minutengenaue Vorhersagen zur erwarteten Ankunft. Das macht das Planen leichter – zumal, wenn Anschlusszüge erreicht werden sollen.

Die Deutsche Bahn hat es sich nun zum Ziel gesetzt, auch auf den Anzeigetafeln an den Bahnhöfen Echtzeitdaten zur Verfügung zu stellen. Die entsprechende Modernisierung habe bereits begonnen. Bis zum Ende des laufenden Jahres sollen bereits 1.700 Anzeigetafeln an 300 Bahnhöfen getauscht werden. Bis 2029 sollen insgesamt 7.000 neue Informationstafeln an 730 Standorten installiert werden.

Genauere Daten aus dem Regionalbereich Südost

Cornelia Kadatz, die Regionalbereichsleiterin Südost von DB Station & Service, machte weitere Angaben zu den geplanten Modernisierungsarbeiten und wies darauf hin, dass die neuen Tafeln außerdem besser lesbar sowie besser gegen Vandalismus geschützt sein sollen. Im Regionalbereich Südost, der die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen umfasst, sollen laut Kadatz zunächst die größten Bahnhöfe mit den neuen Tafeln ausgestattet werden. Weniger frequentierte Haltepunkte sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Bereits erledigt sind die Arbeiten am Leipziger Hauptbahnhof. In Dresden laufen sie derzeit; Magdeburg, Halle und Erfurt sollen in nächster Zeit folgen. Angekündigt wurde die Modernisierung bei der Deutschen Bahn bereits zu Beginn des Jahres.

Mehr Videoüberwachung an Bahnhöfen

Neben den Modernisierungsplänen weitet die Deutsche Bahn ihre Überwachung an Bahnhöfen aus. So soll die Zahl der Kameras an Bahnhöfen von derzeit rund 9.000 auf 11.000 angehoben werden. Die Kameras sollen darüber hinaus einen weiteren Blickwinkel haben als die bisher eingesetzten. Zudem soll das entstehende Bild schärfer werden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,723 Beiträge 2,373 Likes

Die Deutsche Bahn hat eigenen Angaben zufolge damit begonnen, die Infotafeln an ihren Bahnhöfen zu erneuern. Die wohl bedeutendste Änderung besteht darin, dass künftig Echtzeitdaten zu den erwarteten Zügen angezeigt werden. Die Daten am Bahnhof stimmen dann mit den in der App angezeigten überein und sind wesentlich genauer als bisher. Begleitet wird die Modernisierung durch … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"