News

Deutsche Bahn kündigt mehr Pünktlichkeit und besseres WLAN an

Das unzuverlässige WLAN an Bord von Zügen der Deutsche Bahn ist wohl der Inbegriff der lahmenden Digitalisierung in Deutschland. Dieses Problem möchte das Unternehmen nun aber offenbar angehen. So soll bereits 2026 das drahtlose Internet in allen Zügen problemlos funktionieren.

Deutsche Bahn: Mehr Bedeutung in der Mobilitätswende

Da der Kauf des eigenen Autos zukünftig für viele Menschen finanziell unmöglich sein dürfte, wird der Deutschen Bahn eine steigende Bedeutung zu Teil. Welche Beliebtheit die Züge der Aktiengesellschaft erfahren können, zeigt die große Nachfrage im Rahmen des Neun-Euro-Tickets. Doch im Gegensatz zu vielen Bahnnetzen unserer Nachbarländer leidet die Deutsche Bahn auch heute noch unter massiven Problemen im Bereich der Digitalisierung. Diese führen nicht nur dazu, dass es häufig zu Verspätungen kommt. Auch der Komfort an Bord der Züge leidet massiv darunter. So sind insbesondere Geschäftsreisende heutzutage auf eine stabile Internetverbindung angewiesen. Diese sucht man häufig aber vergebens.

Über das Problem weiß auch Daniela Gerd tom Markotten bescheid. Sie ist Vorständin bei Deutsche Bahn und Expertin für Digitales und Technik. Im Rahmen eines Interviews mit der Zeit hat sie nun deutlich gemacht, welche Roadmap dem Unternehmen in den kommenden Monaten und Jahren bevorsteht. Dabei scheint Problem Nummer Eins aus Sicht der Vorständin ganz klar die vielen Verspätungen zu sein. Laut ihrer Aussage sollen 60 Prozent der für Fernstrecken eingesetzten Züge im Juli 2022 verspätet angekommen sein. Das führt sie auf die unzureichende Infrastruktur zurück, welche sie selbst als „alt und störanfällig“ bezeichnet. Um dieses Problem zu lösen, möchte man ein Hochleistungsnetz schaffen.

Künstliche Intelligenz als Lösung des Problems

Nun scheint es nicht zwangsläufig die Erneuerung von Gleisen und Bahnhöfen zu sein, die Daniela Gerd tom Markotten im Fokus hat. Stattdessen soll neueste KI dabei helfen, für eine bessere Routenplanung zu sorgen. Dieses Modell habe man ihren Aussagen zufolge bereits im Kleinen ausprobiert. So wird beispielsweise bei S-Bahn-Netzen zunehmend auf KI gesetzt. Dies resultiert in weniger Verspätungen. Angesichts der ambitionierten Zielsetzung, die die Deutsche Bahn vor sich hat, ist der Einsatz von KI durchaus angebracht. Schließlich erwartet man bei der Aktiengesellschaft bereits im Jahr 2030 eine Verdopplung der Fahrgastzahlen. Mehr Fahrgäste führen natürlich auch zu einem höheren Verschleiß der Züge. Um kaputte Bestandteile besser früh als spät zu erkennen, soll ebenfalls KI zum Einsatz kommen. In Kombination zu speziellen Sensoren und zielgerichteten Kameras sollen diese frühzeitig eine Reparatur anordnen. So kann man langen Ausfällen von Zügen vorbeugen.

Bald zuverlässiges WLAN?

Bleibt nur noch das Problem mit dem unzuverlässigen WLAN an Bord der Züge übrig. Doch auch dieses möchte man zielführend angehen. Das Unternehmen hofft dabei auf die Unterstützung der in Deutschland tätigen Mobilfunkanbieter. Schließlich sind diese die Voraussetzung dafür, dass es überhaupt ein WLAN in Zügen der Deutschen Bahn gibt. Doch auch hier scheint sich einiges zu tun. So gibt die Vorständin an, dass Telekom und Vodafone bis 2026 ein lückenloses Netz schaffen wollen. Doch auch die Bahn selbst möchte nicht untätig bleiben. Offenbar möchte sie sich Frequenzbereiche kaufen, die zum kommenden Jahreswechsel frei werden. So könnten Gäste der Deutschen Bahn quasi ihr exklusives, ungestörtes Internet genießen. Da der Zugverkehr in den kommenden Jahren immer wichtiger wird, sind die Verbesserungen richtig und wichtig. Doch wie sieht es eigentlich mit alternativen Antriebstechniken bei Zügen aus? Auch hier tut sich einiges. So verkehrt beispielsweise bereits jetzt in Niedersachsen eine Zugflotte mit Wasserstoffantrieb. Und es gibt weitere Beispiele. In Schleswig-Holstein wiederum fahren im Nahverkehr Akku-betriebene Züge.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,812 Beiträge 1,906 Likes

Das unzuverlässige WLAN an Bord von Zügen der Deutsche Bahn ist wohl der Inbegriff der lahmenden Digitalisierung in Deutschland. Dieses Problem möchte das Unternehmen nun aber offenbar angehen. So soll bereits 2026 das drahtlose Internet in allen Zügen problemlos funktionieren. Deutsche Bahn: Mehr Bedeutung in der Mobilitätswende Da der Kauf des eigenen Autos zukünftig für … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"