News

Disney+ Preiserhöhung bestätigt, Werbe-Abo startet im Dezember

Der Streamingservice Disney+ wird teurer. Wie das Unternehmen nun in einer Pressemitteilung verraten hat, steigen die Preise in den USA ab Dezember um ganze drei US-Dollar pro Monat. Gleichzeitig startet allerdings auch das neue Werbe-Abo, das man bereits im Mai in Aussicht gestellt hat.

Disney+ Preiserhöhung ab Dezember

Disney+ zieht die Preise an. Nachdem zuletzt bereits Amazon Prime von einer Preiserhöhung betroffen war, wird auch der Streamingdienst von Disney teurer. Kommuniziert wurden die neuen Preise bislang allerdings nur für die USA, hier wird das Angebot ab dem 08. Dezember 2022 um ganze drei Dollar teurer.

Statt 7,99 US-Dollar wie bisher, zahlen Kunden ab Jahresende 10,99 US-Dollar monatlich. Hierzulande schlägt das Abonnement bei monatlicher Zahlung mit 8,99 Euro zu Buche. Auch wenn die Disney+ Preiserhöhung bislang nur für den US-Markt bestätigt wurde ist davon auszugehen, dass die Preise auch in Europa steigen werden.

Streamingdienste, wie beispielsweise Konkurrent Netflix, können in der derzeitigen Marktlage die Preise einfach nicht mehr halten. Netflix verlor im zweiten Quartal 2022 rund eine Million Kundinnen und Kunden. Bereits vor einem Jahr zog Disney+ die Preise an, damals stiegen die Preise in Deutschland von 6,99 Euro auf 8,99 Euro bei monatlicher Zahlung, sowie von 69,99 Euro auf 89,99 Euro bei jährlicher Zahlungsweise.

Die Preiserhöhung geht vermutlich zumindest zu einem Teil damit einher, dass aktuelle Blockbuster vermehrt bereits kurz nach dem Kinostart ihren Weg in das Angebot des Streamingdienstes finden. Und das ohne zusätzliche Kosten, wie zuletzt im Fall des Marvel-Hits Doctor Strange in the Multiverse of Madness.

Disney+ Werbe-Abo startet am 08. Dezember

Gleichzeitig mit der Preiserhöhung führt Disney+ allerdings auch das geplante Werbe-Abo ein, das man bereits vor einigen Monaten in Aussicht stellte. Hier sollen sich die Werbeblöcke mit maximal vier Minuten Reklame pro Stunde allerdings in Grenzen halten.

Das Disney+ Werbe-Abo startet allerdings zunächst auch nur in den USA, ob und wann es nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar. Netflix führt sein entsprechendes Werbe-Modell ab dem Jahr 2023 offiziell ein.

Dafür, dass du Werbung über dich ergehen lassen musst, sinken natürlich auch die Preise des Streamingdienstes. Im Falle von Disney+ werden dann, ab dem 08. Dezember 2022, 7,99 US-Dollar im Monat beziehungsweise 79,99 Dollar jährlich aufgerufen – also derselbe Preis, der zuvor für das normale Abo fällig war.

„Mit unserem neuen werbefinanzierten Disney+ Angebot und einem erweiterten Lineup von Abo-Modellen für unser gesamtes Streaming-Portfolio bieten wir den Verbrauchern eine größere Auswahl zu verschiedenen Preisen, um den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Zuschauer gerecht zu werden und ein noch breiteres Publikum anzusprechen,“ verrät Kareem Daniel, Chairman, Disney Media & Entertainment Distribution.

Wann und mit welchen Preisen das Werbeabo hierzulande startet, ist derzeit noch unklar. Immerhin hatte Disney+ bereits bestätigt, im Kinderprogramm keine Werbung zu schalten. Was natürlich für all diejenigen interessant ist, die den Dienst vor allem für ihre Kinder abonniert haben.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,748 Beiträge 1,875 Likes

Der Streamingservice Disney+ wird teurer. Wie das Unternehmen nun in einer Pressemitteilung verraten hat, steigen die Preise in den USA ab Dezember um ganze drei US-Dollar pro Monat. Gleichzeitig startet allerdings auch das neue Werbe-Abo, das man bereits im Mai in Aussicht gestellt hat. Disney+ Preiserhöhung ab Dezember Disney+ zieht die Preise an. Nachdem zuletzt … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"