News

Facebook Reels: Konkurrenz für TikTok kommt nach Deutschland

Mit dem Kurzvideo-Format Facebook Reels bläst der Facebook-Mutterkonzern Meta zum Angriff auf Marktführer TikTok. Der Dienst startet ab sofort weltweit in rund 175 Ländern und bietet Content Creators eine einzigartige Möglichkeit der Monetarisierung.

Facebook Reels Start in 175 Ländern

Wie Meta in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, startet das Kurzvideo-Format Facebook Reels ab sofort in 175 Ländern. Damit veröffentlicht der Meta-Konzern einen starken Konkurrenten für Markführer TikTok, der erst Ende 2021 die magische Grenze von einer Milliarde Nutzern überschreiten konnte.

Laut eigener Aussage handelt es sich dabei um das „am schnellsten wachsende Content-Format von Meta“, das zuvor bereits in den USA, Kanada und Mexiko getestet wurde. Die Reels sind direkt in die Mobile-Apps des sozialen Netzwerkes Facebook integriert und können einfach als neuer Post ausgewählt und veröffentlicht werden.

Dabei können zuvor aufgezeichnete Videos ausgewählt oder neue Clips aufgezeichnet werden. Mit einem einzigen Klick lassen sich zudem Audio, Text, Effekte, Untertitel oder ein Timer hinzufügen, um die Reels aufzupeppen. Nach dem Hinzufügen einer Beschreibung und der Auswahl der Zielgruppe (standardmäßig werden Facebook Reels öffentlich geteilt), können die Kurzvideos per Klick auf „Reel teilen“ veröffentlicht werden.

Facebook Reels Features

Facebook Reels mit Monetarisierung für Content Creator

Content Creators will man mit den Facebook Reels neue Möglichkeiten hinsichtlich der Monetarisierung, also der Möglichkeit zum Erzielen von finanziellen Gewinnen, eröffnen. Dazu gehört beispielsweise das Reels Play Bonusprogramm. Teilnehmende Creators und Creatorinnen erhalten bis zu 35.000 US-Dollar pro Monat, gemessen an den Views ihrer Reels. In den kommenden Monaten soll das Programm auf andere Länder und Währungen ausgeweitet werden.

Über eine Overlay-Anzeige können Content Creator in den USA, Kanada und Mexiko bereits jetzt Werbung in Form von Bannern, Stickern und halbtransparenten Overlays am unteren Rand eines Facebook Reels anzeigen lassen. Bis Mitte März sollen die Tests der Monetarisierungsfunktionen auf nahezu alle teilnehmenden Länder ausgeweitet werden, wie es weiter heißt.

Über Werbeeinblendungen (In-Stream Ads) und das auch in Deutschland verfügbare Programm Meta for Creators, sollen die Monetarisierungsfunktionen für Facebook Reels künftig noch weiter ausgebaut werden. In den kommenden Wochen startet außerdem der Test von Facebook-Sternen in Reels.

Facebook Reels Guide
Bild: Meta

Facebook Reels Features – Die Neuerungen

  • Remix: Hier erstellen Creators ein eigenes Video neben einem bestehenden, öffentlich freigegebenen Video auf Facebook. Der Remix kann dabei das gesamte Video oder nur einen Teil des Videos anderer Creators enthalten.
  • 60-Sekunden-Reels: Reels, die bis zu 60 Sekunden lang sind.
  • Drafts: Erstellte Reels sollen sich schon bald als Entwurf speichern lassen, sodass diese zu einem späteren Zeitpunkt veröffenlicht werden können.
  • Video Clipping: In den kommenden Monaten soll zudem ein Tool zum Zuschneiden von Videos gelauncht werden.

Erstellen und Entdecken von Reels an neuen Orten

In den kommenden Wochen führt Meta zudem Updates ein, um das Erstellen und Entdecken von Reels an neuen Orten zu erleichtern:

  • Reels in Stories: Reels können in Stories auf Facebook geteilt werden, um die Reichweite der Inhalte zu maximieren. Zusätzlich können Reels aus bestehenden öffentlichen Stories erstellt werden.
  • Reels in Watch: Über Facebook Watch können Reels direkt erstellt und angeschaut werden.
  • Top of Feed: Dem Feed wird ganz oben ein neues Label „Reels” hinzugefügt. So können Reels mit nur wenigen Klicks erstellt und angeschaut werden.
  • Empfehlungen im Feed: Wir schlagen Reels von jungen und aufstrebenden Creator*innen vor, die den Communities gefallen könnten.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,665 Beiträge 1,871 Likes

Mit dem Kurzvideo-Format Facebook Reels bläst der Facebook-Mutterkonzern Meta zum Angriff auf Marktführer TikTok. Der Dienst startet ab sofort weltweit in rund 175 Ländern und bietet Content Creators eine einzigartige Möglichkeit der Monetarisierung. Facebook Reels Start in 175 Ländern Wie Meta in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, startet das Kurzvideo-Format Facebook Reels ab sofort in 175 … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"