News

General Motors kündigt Corvette mit Elektromotor an

Du hast Lust auf ein sportliches Muscle Car aus den USA, verzichtest aber der Umwelt zuliebe auf selbiges? Möglicherweise hat General Motors bald die passende Lösung für dich. Der namhafte Autokonzern möchte nämlich seine ikonische Corvette als Elektroauto an den Start bringen.

Schritt für Schritt zum vollelektrischen Fahrvergnügen

Derzeit kannst du das schnittige Auto mit langer Schnauze nur als klassischen Verbrenner kaufen. General Motors hat aber großes vor mit dem Sportwagen und möchte ihn mit einem Elektroantrieb ausstatten. Bevor es dazu kommt, möchte man aber einen weichen Übergang schaffen. Dieser soll in Form einer Version mit Plug-in-Hybrid Motor geschaffen werden. Ist die Premiere geglückt, möchte General Motors seine vollelektrische Corvette an den Start bringen. Das Muscle Car mit der Mischung aus Elektro- und Verbrennermotor soll bereits 2023 an den Start gehen. Dies hat zumindest Mark Reuss, CEO von General Motors, auf der Plattform LinkedIn bekanntgegeben.

Fraglich ist, warum der Konzern nicht alles auf eine Karte setzt und gleich ein vollelektrisches Modell in den Handel bringt. Schließlich dürfte angesichts auslaufender Innovationsprämie das Interesse an dem Sportwagen mit Plug-in-Hybrid Motor hierzulande sehr gering sein. Offenbar scheint dies in den USA anders auszusehen. Möglicherweise soll die Corvette dann als echtes Zugpferd für General Motors agieren. Schließlich plant der Autohersteller bis zum Jahr 2035 sein komplettes Portfolio auf Elektromobilität umzumodeln. Das Muscle Car könnte dabei insbesondere Fans leistungsstarker Autos zum Weggang vom Verbrenner bewegen.

Markt der Elektro-Sportwagen ist umkämpft

General Motors ist leider etwas spät dran mit seinen Plänen. Schließlich hat die Konkurrenz keineswegs geschlafen. Hersteller wie Porsche oder Ford haben mit ihren Modellen Porsche Taycan respektive Mustang Mach-E schon jetzt zwei sportliche Flitzer am Start. Und diese sind bereits vollelektrisch. Die ersten Infos zur kommenden E-Corvette lesen sich aber schon einmal ganz gut. So soll sie beispielsweise über einen Allradantrieb verfügen. Dual Motoren gelten im Bereich der Elektromobilität stets als Garant für hohe Geschwindigkeiten und eine sportliche Fahrweise. Spannend klingt General Motors hauseigene Plattform für Elektroautos, die den Namen Ultium tragen soll. Diese soll gezielt Energie zurückgewinnen können und sie zum Heizen nutzen können. Im Endergebnis soll so die Reichweite höher werden.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

4,809 Beiträge 1,841 Likes

Du hast Lust auf ein sportliches Muscle Car aus den USA, verzichtest aber der Umwelt zuliebe auf selbiges? Möglicherweise hat General Motors bald die passende Lösung für dich. Der namhafte Autokonzern möchte nämlich seine ikonische Corvette als Elektroauto an den Start bringen. Schritt für Schritt zum vollelektrischen Fahrvergnügen Derzeit kannst du das schnittige Auto mit … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"