News

Tesla Gehaltserhöhung für Gigafactory Grünheide im August geplant

Kein Tag ohne Neuigkeiten aus der Tesla Gigafactory Grünheide. Nachdem sich zuletzt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über zu niedrige Gehälter beschwert hatten, lenkt der US-Autobauer nun ein. Die Tesla Gehaltserhöhung für die Gigafactory nahe Berlin kommt. Allerdings erst nach der Betriebspause im August.

Tesla Gehaltserhöhung beschlossen

Rund 5.000 Mitarbeitende der Gigafactory in Brandenburg haben Grund zur Freude, denn die Tesla Gehaltserhöhung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion ist beschlossene Sache. Ab August winken ganze sechs Prozent mehr Lohn, wie der Autobauer dem Tagesspielgel bestätigt hat und das Handelsblatt berichtet.

Führungskräfte gehen dem Bericht zufolge allerdings leer aus. Erst vor wenigen Wochen wurden Beschwerden der Beschäftigten laut, denen zufolge die Gehälter bei Tesla in Grünheide rund 20 Prozent unter denen lägen, die andere Automobilhersteller für eine ähnliche Position zahlten.

Kein Wunder, dass es laut IG Metall zu Unmut bei den Beschäftigten und Unruhen innerhalb der Belegschaft kam. Dem arbeitet Tesla nun entgegen und stockt die Gehälter immerhin um sechs Prozent auf. Innerhalb der Mitarbeiterschaft soll es aber auch weiterhin noch kriseln.

Einen Tarifvertrag gäbe es zudem weiterhin nicht. Das Einstiegsgehalt in der Tesla Gigafactory Grünheide liegt bei 2.700 Euro brutto pro Monat für ungelernte Kräfte, während mit einschlägiger Berufsausbildung bereits rund 3.500 Euro an monatlichem Bruttolohn gezahlt würden. Das hatte Jochem Freyer, Leiter der Agentur für Arbeit in Frankfurt (Oder), bereits im Jahr 2020 bestätigt und die Gehälter als „Kracher“ bezeichnet.

Ein Vergleich am Beispiel von Mercedes-Benz zeigt, dass das Tesla Gehalt demnach gar nicht so weit unter dem der Konkurrenz liegt. Wie bw24 unter Berufung auf einen Headhunter erst vor wenigen Tagen verraten hat, erhält man bei der Stuttgarter Automarke mit dem Stern im Logo nach der Ausbildung einen Brutto-Lohn von rund 3.700 Euro pro Monat.

Gehaltserhöhung nach Betriebspause

Im Werk Grünheide stehen die Bänder indes seit gestern still. Im Rahmen einer zweiwöchigen Betriebspause will Tesla bis zum 22. Juli die Produktionsgeschwindigkeit erhöhen und die Arbeitsabläufe verbessern.

Danach sollen dann, vermutlich direkt ab dem 01. August, die Gehälter um sechs Prozent angehoben werden. Aktuell markiert die Tesla Gigafactory mit rund 5.000 Beschäftigten den größte Industriearbeitgeber in der Region nahe der deutschen Hauptstadt Berlin.

Ob man das ausgegebene Ziel von 12.000 Mitarbeitenden bis zum Jahresende 2022 durch die neue Gehaltserhöhung nun aber doch noch erreichen kann, darf bezweifelt werden. Attraktiver werden die Stellen bei Tesla dadurch aber allemal. Zumindest, wenn nicht noch weitere Probleme wie Produktionsmängel oder Gefährdungen der Umwelt hinzukommen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,635 Beiträge 1,874 Likes

Kein Tag ohne Neuigkeiten aus der Tesla Gigafactory Grünheide. Nachdem sich zuletzt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über zu niedrige Gehälter beschwert hatten, lenkt der US-Autobauer nun ein. Die Tesla Gehaltserhöhung für die Gigafactory nahe Berlin kommt. Allerdings erst nach der Betriebspause im August. Tesla Gehaltserhöhung beschlossen Rund 5.000 Mitarbeitende der Gigafactory in Brandenburg haben Grund zur … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"