News

Google Suche und Maps bekommen Verbesserungen spendiert

Auf der Search On 2022 hat Google neue Funktionen für die Google Suche und Google Maps vorgestellt. Einige der Funktionen starten zunächst nur in Nordeuropa, die neue Kombi-Suche und eine Highlight-Funktion für Maps schaffen es aber auch nach Deutschland.

Google Suche und Maps mit neuen Funktionen

Mit den neuen Funktionen der Google Suche und von Google Maps will der Tech-Riese dank Fortschritten im Bereich der künstlichen Intelligenz beide Services weiter verbessern. Im entsprechenden Blog-Post von Google klingen die neuen Funktionen ziemlich eindrucksvoll.

„Ihr werdet in der Lage sein, Fragen mit weniger oder sogar gar keinen Worten zu stellen. Dennoch wird die Google Suche verstehen, wonach ihr sucht,“ so Google. Die Google Suche soll dabei noch natürlicher und intuitiver bedient werden können.

Darunter die neue Kombi-Suche, die auf die Kamera zurückgreift und mithilfe von Google Lens die Suche anhand aufgenommener Bilder ermöglicht. Dabei handelt es sich um eine neue Möglichkeit, Bilder und Texte gleichzeitig für die Suche zu verwenden.

Vielmehr noch ist die Kombi-Suche aber auch in der Lage, Texte, Spracheingaben und Bilder miteinander zu kombinieren. Als Beispiel zeigt Google die Suche nach einem Hemd, basierend auf einem Foto.

Google Kombi-Suche
Bild: Google

Hier lässt sich einfach per Text oder Sprache das Stichwort „Krawatte“ hinzufügen, um eine dazu passende Krawatte angezeigt zu bekommen. Die Kombi-Suche ist derzeit weltweit auf Englisch verfügbar und wird in den nächsten Monaten in über 70 weiteren Sprachen ausgerollt, dann auch auf Deutsch.

Lokale Komponente zunächst nur in den USA

Mit Kombi-Suche „In meiner Nähe“ wird diese Funktion um eine lokale Komponente ergänzt. So soll es beispielsweise möglich sein, ein Foto von deinem Lieblingsgericht anzufertigen und mittels Google Suche ein Restaurant in der Nähe anzeigen zu lassen, das genau dieses Gericht auch anbietet.

Das soll auch mit anderen Produkten wie Kleidung, Pflanzen oder Haushaltswaren funktionieren, bei denen in der Suche lokale Anbieter angezeigt werden – dieses Feature gibt es ab Herbst 2022 allerdings zunächst nur in den USA.

Übersetzung mit Google Lens

Eine weitere Neuerung markiert die Übersetzungsfunktion mittels Google Lens. Diese schafft es im Laufe des Jahres 2022 sogar auch nach Deutschland. Dank der Fortschritte im Bereich der KI lassen sich nicht nur Texte, sondern auch Bilder übersetzen.

So sollst du beispielsweise einfach ein Bild von einem Schaufenster, einer Speisekarte oder eines Schildes aufnehmen und die Übersetzungsfunktion stellt dieses in deiner Sprache dar.

„Dank einer Technologie des maschinellen Lernens namens Generative Adversarial Networks (GANs) sind wir jetzt in der Lage, übersetzten Text nahtlos in das Hintergrundbild einzufügen,“ heißt es seitens Google.

Google Lens Übersetzung
Bild: Google

Anders als beispielsweise bei aktuellen iPhone-Modellen wie dem iPhone 14 Pro (unser Test), muss dafür aber nicht ein Foto aufgenommen werden. Laut Google sollen sich die übersetzten Texte mittels Google Lens auch direkt in der Vorschau, in der der übersetzte Text über die Bilder gelegt wird.

Google Maps mit immersiver Ansicht

Die 3D-Ansicht Immersive View für Google Maps, die man im Mai 2022 vorgestellt hatte, wird zudem weiter ausgebaut. Sie erlaubt es, Karten via 3D-Mapping in nahezu fotorealistischer Qualität darzustellen.

Bislang war die immersive Ansicht auf ausgewählte Städte wie Los Angeles, London, New York, San Francisco und Tokio begrenzt. Jetzt kommen immerhin schon mal ein paar Sehenswürdigkeiten aus Deutschland dazu. Immerhin 29 der 250 neu hinzugefügten Sehenswürdigkeiten findest du hierzulande, darunter beispielsweise der Reichstag, der Frankfurter Römer und das Schloss Nymphenburg.

Google Maps neigborhood vibe
Bild: Google

Mit der neuen Highlights-Funktion von Google Maps lassen sich zudem Stadtteile auswählen, während dir die App daraufhin beliebte Orte in der unmittelbaren Nähe aufzeigen soll. Sie basieren auf den Empfehlungen der Maps-Community und beinhalten dabei unter anderem Sehenswürdigkeiten.

Auf englisch heißt die Funktion „neighborhood vibe“. Sie soll in den kommenden Monaten weltweit, also auch in Deutschland, auf Android und iOS ausgerollt werden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,913 Beiträge 2,106 Likes

Auf der Search On 2022 hat Google neue Funktionen für die Google Suche und Google Maps vorgestellt. Einige der Funktionen starten zunächst nur in Nordeuropa, die neue Kombi-Suche und eine Highlight-Funktion für Maps schaffen es aber auch nach Deutschland. Google Suche und Maps mit neuen Funktionen Mit den neuen Funktionen der Google Suche und von … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"