News

Gyroor X3: E-Scooter im faltbaren Design mit Fat-Reifen startet auf Indiegogo

Mit dem Gyroor X3 startet ein interessanter neuer E-Scooter im faltbaren Design auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Das Modell setzt auf besonders dicke Fat-Reifen, um einen hohen Fahrkomfort zu ermöglichen. Der Akku lässt sich herausnehmen, während der 700 Watt starke Motor in der Form nicht für die Nutzung in Deutschland zugelassen ist.

Der Gyroor X3 E-Scooter im Detail

Der E-Scooter Gyroor X3 soll laut Angabe des Herstellers „die ideale Wahl für raues Terrain und Reisen auf kurze Entfernung“ darstellen. Grund dafür sind unter anderem die 12-Zoll-Reifen im Fat-Design, die zudem dank einer enthaltenen Flüssigkeit kleinere Schäden (bis maximal 3 mm) wie Nägel oder Risse selbst ausbessern und versiegeln können.

Der Motor des E-Scooters leistet bis zu 700 Watt und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 21 Mph beziehungsweise rund 35 km/h. Die Beschleunigung aus dem Stand auf die maximale Geschwindigkeit erfolgt in nur vier Sekunden.

Gyroor X3
Bild: Gyroor

Dabei soll der X3 auch Steigungen von bis zu 20 Grad problemlos meistern und verfügt über drei Geschwindigkeitsmodi, die im ersten Gang maximal 15 km/h, im zweiten Gang bis zu 25 km/h und im dritten Gang die maximale Höchstgeschwindigkeit abrufen.

Faltbares Design, herausnehmbarer Akku

Zudem setzt der Gyroor X3 auf ein faltbares Design das, ähnlich wie beim erst kürzlich vorgestellten IO Hawk Sparrow 2, mit nur einem Knopfdruck und durch das Umlegen eines Hebels einen platzsparenden Transport ermöglicht.

Das Zusammen- und Entfalten soll in nur 10 Sekunden über die Bühne gehen, während der E-Scooter selbst dank eines Gewichtes von rund 25 kg leicht mitzunehmen ist.

Der Akku findet im Boden des E-Tretrollers Platz und kann zum Aufladen sogar entnommen werden. Er weist eine Kapazität von 555 Wh auf und soll eine vergleichsweise überschaubare Reichweite von 31 Meilen bzw. rund 50 Kilometern ermöglichen. Vollgeladen ist er in rund fünf Stufen und soll ganze 10 Sicherheitsfunktionen bieten, die ihn besonders sicher und langlebig machen. Geladen wird dabei auf Wunsch sogar ganz bequem via USB-Type-C und das sogar unterwegs.

Ansonsten ist der X3 für ein Maximalgewicht von 120 kg ausgelegt und verfügt über besonders große Bremsen in Form einer Scheibenbremse am Hinterrad und einer Trommelbremse an der Front. Vorne soll zudem eine hydraulische Feder für einen hohen Fahrkomfort in rauem Gelände sorgen.

Geboten werden zudem eine IPX4-Zertifizierung, sowie ein großes LED-Display im Lenker, das wichtige Informationen wie Geschwindigkeit, Akkustand und vieles mehr darstellt. Die Beleuchtung ist für die deutsche StVZO zugelassen, wobei die Frontleuchte eine Reichweite von 10 Metern bietet.

Hier klicken, um den Inhalt von youtu.be anzuzeigen

Über die intelligente Smartphone-App kann der Gyroor X3 direkt über das Smartphone bedient, abgeschlossen oder dank Tracking gefunden werden.

Preise und Verfügbarkeiten

Der Gyroor X3 E-Scooter wird über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert. Aktuell haben 24 Unterstützerinnen und Unterstützer bereits über 350 Prozent des Finanzierungsziels eingespielt, noch bleiben der Kampagne über 20 Tage Zeit.

Im Super Early Bird-Angebot werden mindestens 799 US-Dollar bzw. 822 Euro fällig, eine Halterung für Getränkeflaschen, das Akku-Ladegerät und eine Reserverad gibt es dabei inklusive. Die Auslieferung soll bereits im Dezember 2022 erfolgen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,788 Beiträge 2,106 Likes

Mit dem Gyroor X3 startet ein interessanter neuer E-Scooter im faltbaren Design auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Das Modell setzt auf besonders dicke Fat-Reifen, um einen hohen Fahrkomfort zu ermöglichen. Der Akku lässt sich herausnehmen, während der 700 Watt starke Motor in der Form nicht für die Nutzung in Deutschland zugelassen ist. Der Gyroor X3 E-Scooter … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"