News

InWin präsentiert neuen Midi-Tower und AiO-Wasserkühlung

InWin, ein Experte für PC-Hardware wie Gehäuse und Kühllösungen,  hat gleich zwei neue Produkte präsentiert. Neben dem N515 Mid-Tower-Chassis hat das 1985 gegründete Unternehmen auch eine Premiere angekündigt. So möchte das Unternehmen erstmalig eine Wasserkühlung an den Start bringen. Wir schauen uns mal die geplanten Produkte genauer an.

Mid Tower Chassis eröffnet Nebula-Serie

Mit seinem N515 eröffnet InWin seine sogenannte Nebula-Serie. Die Front des Mid Tower Chassis schmückt eine Vielzahl sternförmiger Design-Elemente. In Kombination zu verbauten ARGB-Elementen dürften so wohl richtig schicke Gaming-Setups möglich sein. Doch nicht nur mit dem schicken Design des Frontpanels möchte InWin überzeugen. Neben dem Design soll auch die Verarbeitungsqualität auf einem hohen Niveau sein. InWin verbaut hier SECC-Stahl, der 1,2 mm dick ist. Damit kann man sich darauf verlassen, dass die Hardware im Inneren des Chassis bestens geschützt ist.

Platz für viel Hardware

Auch die Kompatibilität klingt vielversprechend. So soll man hier selbst große E-ATX-Motherboards einbauen können. Jede Menge Platz gibt es auch für Kühlelemente. So soll man im N515 bis zu neun 120 mm Lüfter verbauen können. Zusätzlich dazu sollen bis zu vier Radiatoren zur Wasserkühlung möglich sein. Bereits ab Werk verbaut InWin im N515 gleich drei Lüfter, die sich oben am Gehäuse befinden. Diese sollen dafür sorgen, dass heiße Luft vollständig aus der Hauptkammer des PCs gesogen wird. Das soll für bessere Innentemperaturen sorgen. Bei den Lüftern handelt es sich um hochwertige AL120 ARGB-PWM-Lüfter. Diese sollen nicht nur viel Leistung bringen, sondern obendrein für schicke RGB-Effekte sorgen können.

Unkomplizierter Einbau

Früher stellte der Bau eines PC-Setups für Neulinge eine riesige Herausforderung dar. Glücklicherweise machen es die Hersteller potentiellen Schraubern heutzutage viel einfacher, einen PC in Eigenregie zusammenzubauen. Dies ist auch beim N515 der Fall. So ermöglichen die seitlichen Schnellverschlüsse einen bequemen und schraubenlosen Zugang zum Innenraum. Da InWin bei seinen Seitenwänden auf Magneten setzt, können sie nicht unerwartet abspringen. Das soll ungewollten Hardware-Schäden vorbeugen. Auch eine praktische GPU-Halterung integriert der Hersteller bereits ab Werk. Hier lassen sich auch größere und schwere Grafikkarten einbauen. Dank sogenannter Anti-Sag-Funktion sind diese auch bei etwas wackligeren Transporten gut geschützt.

Umfangreiches IO-Panel

Auch abseits der GPU punktet das N515 zumindest auf dem Papier mit einer hohen Kompatibilität. So kannst du nicht nur E-ATX-Mainboards verbauen. Obendrein bietet das Case auch Platz für vier 2,5 Zoll große SSDs und zwei 3,5 Zoll große HDDs. Speicherprobleme dürfte man hier wohl also nicht bekommen. An der Front-IO befinden sich unter anderem zwei USB 3.1 Gen-1 Typ-A, zwei USB 2.0 Typ-A und 3,5-mm-HD-Kopfhörer- und Mikrofonbuchsen. Obendrein soll sich an der Schnittstelle neuestes USB 3.2 Gen 2×2 mit bis zu 20 GBit/s Geschwindigkeit befinden.

Erster AIO-CPU-Flüssigkeitskühler von InWin

InWin ist mit seiner neuesten Kühllösung endlich in den Markt für AIO-CPU-Flüssigkeitskühler eingetreten. Dabei punktet die Nebula NR-Serie mit einem ab Werk installierten CPU-Block, der wie das N515 ebenfalls über einen schicken Nebula-Effekt verfügt. Die besonderen Mikrokanal-Rippen verfügen über eine hohe Dichte und haben deshalb beste Kühleigenschaften. Ein weiterer Pluspunkt scheint die innovative Trennung der Pumpe vom Wasserblock zu sein. Davon verspricht sich InWin eine effektive Dämpfung von Vibrationen, um einen möglichst leisen Betrieb zu ermöglichen.

Bild: InWin

Die schicken und leistungsstarken Luna AL120 Lüfter sollen dabei gleich inklusive sein. Auch hier setzt InWin auf hübsche ARGB-Effekte, die für eine sanfte Beleuchtung sorgen sollen. Dank der kurzen Verkabelung sind die Lüfter bestens dafür geeignet, mit einer Wasserkühlung gekoppelt zu werden. Den NR24/36 kannst du sowohl an AMD-Sockeln, als auch an Intel-Sockeln befestigen. Dazu gehören auch die neuen Intel Core-CPUs der 12. Generation sowie die kommenden AMD Ryzen-CPUs mit DDR 5.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,650 Beiträge 1,066 Likes

InWin, ein Experte für PC-Hardware wie Gehäuse und Kühllösungen, hat gleich zwei neue Produkte präsentiert. Neben dem N515 Mid-Tower-Chassis hat das 1985 gegründete Unternehmen auch eine Premiere angekündigt. So möchte das Unternehmen erstmalig eine Wasserkühlung an den Start bringen. Wir schauen uns mal die geplanten Produkte genauer an. Mid Tower Chassis eröffnet Nebula-Serie Mit seinem … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"